Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      Ich habe eine equestris, die macht von alleine Kindel, meine pulchra auch. Wenn wieder welche groß genug sind zum abschneiden gebe ich gerne welche ab. Persönlich halte ich nichts davon mit irgendeiner Paste rumzuspielen, tut der Orchidee in der Regel nicht gut.

      Liebe Grüsse

      orchidee

    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      hallo hauzi,
      mich wuerde deine erfahrung dabei interessieren. ich schaue immer jeden morgen auf die nodien, auf die ich die paste aufgetragen habe, kann aber noch nichts erkennen. vielleicht muss ich erst warten, bis die blueten abgefallen sind.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
      wegen des mischungsvergaeltnisses muss ich fragen, erst anfang november moeglich!
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      naja vllt wirds was. Übrigends, bei der In Viro Zucht, werden eben Auxine und Cytokinine verwendet. Eigentlich werden Hybrid-Orchis fast nur so vermehrt sofern man keine neue kreieren will. Häufig treiben deshalb die Pflanzen verspätet noch Kindl aus. Vor allem frisch gekaufte, machen das gerne. Und eben welche die kurz davor sind zugrunde zu gehen. Und deshalb verwende ich dieses Hormon um vorsätzlich ein Kindl hervorzurufen...Eben dann wenn ich will.
      Und nicht wenn die Pflanze am Sterben ist oder weil ich sie vor einigen Monaten erst gekauft hab. Super Thrive und ähnliche dieser Mittel besitzen häufig Auxine um das Wurzelwachstum anzuregen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      Ja ich habe um gepflanzt weil der Topf zu klein wurde.Den Hauptstrang gekürzt und alte Wurzel weg geschnitten mit keiner irgend welcher Paste beschmiert sondern nur an trocknen lassen und in Orchideen Erde mit Pinien Rinde ein gepflanzt wieder in den selben Topf VERTIG düngen nur mit CHRISAL
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      Nachdem ich mir eine solche Paste selbst hergestellt hab und sie auf Nodien von 5 Phalaenopsen vor 3 Wochen geschmiert hab, sind bei den meisten erste Anzeichen zu sehen. Die Eindeutigkeit liegt daran, dass ich nicht immer die letzten Nodien eines Triebes behandelt hab, sondern auch welche davor. Eben genau diese sind im Begriff nun auszutreiben. Die Nodien daneben machen keinen Anstand ähnliches zu machen.

      Bilder kommen sobald man mehr sieht.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      ich bemerke auch erste veraenderungen an den nodien. habe auch auf die erste und zweite nodie die paste gestrichen ( man wollte mir leider nicht den lanolin %satz geben). ich habe heute bei meiner cornucervi, alba, entdeckt, dass die nodie nicht nur verdickt ist, wie bei den anderen behandelten arten, sondern dass es auch einen austrieb gibt. ich werde morgen mal ein foto machen. ( heute ist es schon dunkel).
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      es sieht nach kindelaustrieb aus. schaue es dir mal selber an. um sicher zu sein, muss ich abwarten.



      waehrend die "hirschgeweih" knospenaustriebe ( daher der name 'cornucervi') direkt aus dem herzen kommen, kommt dieser austrieb aus der untersten nodie des bluetenaustriebes, genau an der stelle, wo ich die paste eingesetzt habe.
      Bilder
      • Phal.cornucervi, alba, Keiki.jpg

        633,35 kB, 1.824×1.368, 309 mal angesehen
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      @ Wolfgang: ja, sieht gut aus.
      Bei mir sieht es auch so aus. Jedoch blüht meine Planze zurzeit.
      Somit denke ich, dass es nicht unbedingt was mit der Blüte zu tun hat. Sondern vor allem damit, wie gut die Pflanze damit zurecht kommt, Energie in so einen Austrieb zu stecken. Wenn sie die nötigen Reserven besitzt wird sie es auch in voller Blüte machen. Ansonsten wartet sie damit.

      @ Hanna: sieht gut aus. :)

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis "Kindl" hervorrufen

      Ich denke, dass ich es nun geschafft habe, mein erstes Kindl an einer gelben Phal. Hybrid hervorzurufen. Die dafür verwendete Paste hab ich selbst hergestellt.

      Den Drang sich zu fortzupflanzen besitzt jede Pflanze, vorwiegend auch dann wenn etwas mit der Umgebung und/oder mit der Pflanze nicht stimmt, also ein möglicherweise letales Ereignis, eine Stresssituation. Ein genetisch identes Exemplar (Kindl) ist zwar dafür nicht vorgesehen, soll aber die letzte Möglichkeit sein sich zu vermehren bzw. die Gene weiterzugeben. Viele Pflanzen haben ähnliche Möglichkeiten wie die Phalaenopsis.
      Bei einer Phalaenopsis bewirken bestimmte Hormone die Bildung solcher zur Mutterpflanze identischen Exemplare. In diesem Fall hab ich diese der Pflanze an den Nodien zugeführt.

      Die Gegebenheit, dass die Mutterpflanze nicht weiterwachsen kann, könnte die Ausbildung des Kindls unterstützt oder hervorgerufen haben, was zuvor gebildete Kindl (vier am Herz) zeigen. Also zur jetzigen Situation noch nicht eindeutig zu sagen. Also werde ich die Paste noch weiterhin an anderen Phal. testen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi