Kindel an vertrockneten Stiel

    • Kindel an vertrockneten Stiel

      Hallo,
      Vielleicht kann mir einer sagen was ich mit diesem Kindel anstellen soll. Es ist die Orchidee meiner Schwester. Die mutterpflanze besitzt nur noch eine intakte Wurzel und keine Blätter mehr.Das Kindel ist ziemlich klein und hat nur den Ansatz einer Wurzel.
      Am Freitag hab ich um das Kindel mal einen kleinen Beutel mit etwas feuchter orchideenerde gebunden.
      Das hab ich in einem anderen Forum gelesen, es soll angeblich die Wurzelbildung fördern.
      Was soll ich jetzt tun?
      Gibt's eine Möglichkeit das Kindel durch zubringen?
      Bilder
      • image.jpg

        1,17 MB, 3.264×2.448, 141 mal angesehen
      • image.jpg

        1,38 MB, 3.264×2.448, 140 mal angesehen
    • Re: Kindel an vertrockneten Stiel

      Willkommen!

      Klar gibt's da Möglichkeiten nur ist das Kindl noch recht klein und somit die Wahrscheinlichkeit dass es durchkommt geringer. Je nachdem welche Gegebenheiten bei dir vorliegen kann man verschiedenes versuchen. Jedoch ist die Zeit dafür im Winter recht ungünstig, da die Luftfeuchtigkeit in den Wohnungen deutlich niedriger ist. Man sollte versuchen die natürlichen Bedingungen einer Phalaenopsis nachzuahmen. Das heißt höhere Luftfeuchtigkeit. Wenn du kein Glashaus, Wintergarten, Orchideenvitrine, ... or whatever besitzt, dann wird das ganze etwas schwieriger. Eine Möglichkeit die ich dir anbieten kann, ist das Kindl, wenn du es nicht schon gemacht hast von der Mutterpflanze zu trennen und in ein Glas mit Sägespäne und Holzkohle setzen. Dazu musst du folgendes machen. Nimm ein Wasserglas, gib unten etwas Holzkohle (1/4 des Glasvolumens). Danach etwas Pinienrinde (fein) oder Holzspäne bis 2/3 des Glases voll ist. Danach gib die Pflanze rein und bedecke das Substrat rund um die Pflanze mit möglichst feiner Sägespäne oder Tierstreu. Danach sollte der Wurzelansatz und der Bereich an dem die Wurzeln aus der Pflanze kommen leicht bedeckt sein.
      Ca. 1cm hoch Regenwasser zugeben und an einen hellen Fensterplatz (falls möglich Küche(20-30°C)) stellen. 2x in der Woche wenn möglich die oberste Deckschicht mit Regenwasser besprühen. Regenwasser nachfüllen (max. 1cm) wenn kein Regenwasser im Glas mehr zu erkennen ist.

      Falls du es so machst, lass es mich wissen, wann neue Wurzeln entstehen und der bestehende Wurzelansatz wächst.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere meine Pflanzen mit SGK.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Kindel an vertrockneten Stiel

      Ja, ein normales Trinkglas sollte reichen. Falls der Blütenstiel vollständig vertrocknet ist (gelb), dann vollständig, soweit möglich abtrennen, aber das Kindl selbst nicht verletzen. Im Prinzip ist egal wie viel davon noch dran hängt. Es soll halt nicht im Weg sein. ;)

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere meine Pflanzen mit SGK.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Kindel an vertrockneten Stiel

      Solange bis die Pflanze darin keinen Platz mehr hat oder es Anzeichen dafür gibt, dass die Pflanze es so nicht schafft. Die Anzeichen dafür sind Verschrumpeln und lasch werden der Blätter, ... . Sollte die Pflanze davor schon so ausgesehen haben, sollten sich die Blätter wieder straffen und fest werden.

      Nein, auf keinen Fall düngen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere meine Pflanzen mit SGK.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi