Dendrobium Ableger

    • Dendrobium Ableger

      mich würde mal interessiern wie lange ich warten muss bis ich den ableger von meiner Dendrobium abschneiden kann?


      der ableger ist jetzt ca 17cm groß


      der ableger hat 3 wurzeln, die eine ist sehr klein, kaum zu sehen
      die andere ca 1,5cm und die andere wurzel ist schon in der erde verschwunden...
      Bilder
      • DSC00078.JPG

        69,36 kB, 600×450, 6.263 mal angesehen
      • DSC00077.JPG

        58,43 kB, 600×450, 8.717 mal angesehen
    • Re: Dendrobium Ableger

      hallo dixymaus,
      bei dieser groesse kannst du schon sofort abtrennen. nimm eine ganz saubere, in alkohol steril gemachte rasierklinge, und trenne die bulbe vorsichtig ab. versuche die im substrat "verschwundene" wurzel zu retten. die schnittstellen musst du versiegeln, damit keine bakterien eindringen koennen. nach der versiegelung laesst du den keiki ( ableger ) ca 24 std ruhen. erst dann pflanzt du ihn neu ein. nimm ein staebchen zum stabilisieren. sonst, wenn der keiki im oder auf dem substart wackelt, koennen die wurzeln nicht angehen.
      auch die mutterpflanze nach dem versiegeln der schnittstelle fuer 24 std nicht giessen.
      grundsaetzlich trenne ich keiki bei einer groesse von ca 5 cm ab. es haengt aber immer von der wurzelbildung ab. manchmal warte ich laenger. auch trenne ich nie einen keiki ab, wenn die mutterpflanze blueten hat oder knospen austreibt. warten kann nie schaden, nur zu fruehes abtrennen.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Dendrobium Ableger

      hallo dixymaus,
      hier mal ein bild einer meiner dendrobien, nobile "Wat Aroon". du siehst deutlich im vordergrund einen grossen keiki, ca. 6 cm gross, mit gesunden wurzeln. ich habe ihn nicht abgetrennt, weil die pflanze noch blueten hat.
      [IMG:index.php?attachment/1269919080]
      wenn die letzte bluet abgefallen ist, in ca 1 woche, werde ich auch den keiki abtrennen.
      l.g.
      wolfgang
      Bilder
      • Dendrobium nobile Wat Aroon.jpg

        392,19 kB, 744×1.804, 680 mal angesehen
    • Re: Dendrobium Ableger

      hallo dixymaus,
      habe oben dir das bild eines keiki bei einer Den. nobile Wat Aroon eingestellt. nun ist die bluete abgeblueht. deswegen habe ich den keiki abgetrennt. hier eine kleine fotodoku:
      Bild 1, Keiki
      [IMG:index.php?attachment/1270782873]

      Bild 2, abtrennen des keiki mit einer sterilen klinge
      [IMG:index.php?attachment/1270782921]

      Bild 3, schnittstelle bulbe
      [IMG:index.php?attachment/1270782970]

      Bild 4, schnittstelle keiki
      [IMG:index.php?attachment/1270783032]

      Bild 5, versiegelung schnittstelle
      [IMG:index.php?attachment/1270783063]

      Bild 6, versiegelung keiki schnittstelle
      [IMG:index.php?attachment/1270783141]
      danach habe ich die versiegelung 24 std trocknen lassen

      Bild 7, einpflanzen des keiki in kokoswuerfel
      [IMG:index.php?attachment/1270783242]

      in 12 monaten wird dieser keiki bereits die ersten blueten austreiben.
      wenn noch fragen sind, schreibe uns hier im forum.

      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
      Bilder
      • Bild 7.jpg

        123,68 kB, 389×622, 563 mal angesehen
      • Bild 4.jpg

        183,7 kB, 684×912, 639 mal angesehen
      • Bild 5.jpg

        150,07 kB, 684×912, 572 mal angesehen
      • Bild 1.jpg

        380,82 kB, 968×1.659, 901 mal angesehen
      • Bild 6.jpg

        116,81 kB, 579×744, 589 mal angesehen
      • Bild 2.jpg

        119,39 kB, 504×821, 681 mal angesehen
      • Bild 3.jpg

        136,54 kB, 684×912, 574 mal angesehen
    • Re: Dendrobium Ableger

      das sieht nicht so gut aus. welches substart nimmst du? vielleicht hat du zu viel gewaessert? hast du beim abtrennen versiegelt?
      ich wuerde den keiki heraus nehmen und abspruehen mit wasser. dann die beschaedigte wurzel abschneiden. dann wuerde ich ihn mit einem breitbandfungizid behandeln und ca 3 tage trocken liegen lassen. nach der bahndlung, or dem trocknen, die schnittstelle versiegeln. dann, nach den drei tagen, wieder einpflanzen.
      kannst du das substrat reinigen? ich nehme bei kokoswuerfeln eine lauge mit breitbandfungizid und wasche das substart darin aus. lass es erst mal ca 6 std vollsaugen, dann mit den haenden, aber handschuhe benutzen, in der lauge kraeftig drehen. bei rinde nehme ich auch manchmal chlorbleiche, wie fuer weisswaesche. aber nur, wenn ich kein breitbandfungizid zur hand habe.
      das substrat nach dem waschen trocknen lassen, hast ja drei tage zeit. dann in frischem wasser ca 5 std waessern, dann ist es einpflanzfertig.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Dendrobium Ableger

      hallo,
      ich bin neu hier und habe eine frage.
      ich glaube, dass ich auch eine dendrobium habe. ich glaube auch, dass ich mehrere ableger mit vielen tollen wurzeln an verschiedenen "stängeln" habe. kann ich diese auch abschneiden und vermehren? leider habe ich absolut kaum eine zutat für die versiegelungspaste. kann man diese kaufen oder gibt es alternativen...habe was mit kohletabletten gelesen???
      vielen dank für eure hilfe!!

      Bilder
      • Foto 0326.jpg

        223,07 kB, 1.600×1.200, 450 mal angesehen
      • Foto 0327.jpg

        201,97 kB, 1.600×1.200, 340 mal angesehen
      • Foto 0328.jpg

        219,57 kB, 1.600×1.200, 313 mal angesehen
    • Re: Dendrobium Ableger

      die wurzeln sehen schon so aus, dass du den keiki abtrennen kannst.
      dixymaus hat dir schon erklaert, welche materielien du fuer die versiegelung verwenden kannst..
      denke nur daran, dass die luftwurzeln noch sehr empfindlich zind. nimm also ein locker geschichtetes substrat oder klammere den ableger oben auf eine kokosfaserschale

      pflanzenfreunde.com/orchidee-eintopfen.htm

      die wurzeln wachsen automatisch in die schale hinein
      gruesse aus der sonne
      wolfgang