Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      es.wikipedia.org/wiki/Promenaea
      habe leider keine direkte erfahrung mit dieser suedamerikanischen art. habe mich aber mal kundig gemacht.
      mir scheint, dass sie feuchtigkeit in der luft ( 60% ) braucht und nicht so helles licht ertraegt ( aehnlich wie phal )
      ich versuche mich gerade an einer zygopetalum ( weiss noch nicht deren species ), die ich geschenkt bekommen habe. ( ist ja familienverwandt mit promenaea). habe auch dort festgestellt, dass zu viel licht schadet, jetzt- hier ist winter - die luft zu trocken ist ( ca 45 % ).
      vor wenigen tagen habe ich sie "umgesiedelt", dunkler und in eine sektion, wo sie aufsteigende feuchtigkeit aus dem boden - den ich regelmaessig traenke - bekommt ( hier haengen auch meine vandeen )
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Hallo vadi1,
      ERFAHRUNG habe ich wenig, aber die immerhin! Guck' Dir meinen Roman und die zugehörigen Bilder an. Da siehst Du dann das ganze Dilemma, in dem sich mein Pflänzchen befindet. Ich weiß wirklich nicht, was falsch läuft. Vielleicht ist es auch die Umstellung - ich habe sie ja erst im März 2011 bekommen. Sie ist ja ein kleines Zicklein und braucht vielleicht mehr Zeit als andere. Dagegen spricht aber dann wieder die schöne Etnwicklung, die sie im vergangenen Sommer durchmachte. Na, noch ist nicht alles verloren und die schöne Zeit kommt ja wieder.
      Wenn Du Ideen beitragen kannst - sie sind mir sehr willkommen!
      Liebe Grüße
      Jürgen

      Roman:
      Name der Orchidee: Promenaea hybr. Sunlight, X aus P. xanthina, P. rollsonii, P. stapelioides

      Herkunft/Verbreitungsgebiet: Brasilien

      Temperaturbereich: temperiert. Lichtbedarf mäßig hell bis schattig. Tagsüber bei etwa 25-30°C. Nachts darf die Temperatur nicht unter 15°C fallen. Promenaea hell, aber nicht sonnig halten. Während des Wachstums immer feucht halten, nie austrocknen lassen! (Knitterwuchs).

      Luftfeuchtigkeit/Frischluftbedarf: liebt viel Frischluft. Hohe Luftfeuchtigkeit ist erwünscht, bei guter Luftbewegung. Beim Sprühen darauf achten, dass Pflanzen schnell wieder abtrocknen können; speziell Jungtriebe faulen leicht, wenn sie längere Zeit nass sind. Daher bei hoher Luftfeuchte und Sprühen besonders vorsichtig sein!

      Gießen: Ist bei dieser Gattung ein sehr schwieriges Thema. Trocknen sie aus, neigen sie zum Knitterwuchs. Werden sie zu nass gehalten, faulen sie leicht. Auf keinen Fall darf Wasser auf den empfindlichen Blättern stehen bleiben, sonst sind Blattflecken die Folge. Gleichmäßige Feuchte ist also am besten, mache Orchideenfreunde lassen sie auch mal austrocknen und nehmen den Knitterwuchs in Kauf. Ich tauche 1-mal wöchentlich, lasse ETWAS Wasser im Untersetzer.

      Düngen: Dünger nur extrem stark verdünnt anwenden, dennoch regelmäßig

      Sommeraufenthalt im Freien: Sommeraufenthalt im Freien ist unbedingt zu empfehlen, da sie sich hier am besten halten lassen.

      Ruhepause: ca. im Dezember, 3 Monate vor der Blüte nachts kälter, aber nicht unter 10°C.

      Sonderform der Kultur möglich?: Sehr gut lassen sich die Arten auf einem Gießtopf kultivieren. Hier werden sie ideal mit Wasser versorgt, zeigen gutes Wurzelwachstum und bekommen kein Spritzwasser ab. Möglich ist die Kultur auch auf normaler Rinde mit etwas Moos aufgebunden.

      Schwierigkeitsgrad: mit viel Erfahrung

      Hauptblütezeit: Frühling-Sommer

      Platzbedarf: kleinwüchsig

      Anzahl der Arten: 14 Zur Gattung gehörende Arten Promenaea guttata, Promenaea lentiginosa, Promenaea ovatiloba, Promenaea paranaensis, Promenaea paulensis, Promenaea riograndensis, Promenaea rollisonii, Promenaea silvana, Promenaea stapelioides, Promenaea xanthina

      2011 18.03. in Sphagnum getopft mit 2 Blütentrieben bekommen
      2011 18.04. in Rinde umgetopft
      2011 Mitte Mai in Garten, Ende Juli 2 Neutriebe, 19.08. dritter NT, 26.08. vierter NT. Wächst bei den kühlen Bedingungen im August- Sept. sehr gut. Gesamt 5 NT’s.
      2011 02.10. zu Nadine in Porotonschale, LF 80% bei 16-21°C. Ein NT verfault.
      2011 27.10. fast alle Blätter abgeworfen. Die NT’s wachsen weiter.
      2012 10.01. alle NT’s bis auf einen sind abgefault. Wurzelwerk sieht gesund aus.

      2011 03.04.

      2011 16.06.

      2011 06.08.

      2011 06.09.

      2011 29.10.

      2012 10.01.
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Hallo Jürgen,

      da muß ich leider passen. Habe ja noch keine Erfahrung damit.
      Ich denke aber, das dennoch zu viel Wasser im Spiel war, die Wurzeln insbesondere der Jungtriebe sollen ja ähnlich empfindlich sein wie die von Miltonia, bzw. Miloniopsis. Oder sie hatte sich bereits im Freien was eingefangen??
      Auf alle Fälle siehts nicht sehr berauschend aus.
      Ob die nicht doch lieber in den Orchi Himmel zu ihren Ahnen will ?? :| :|

      Schau mal hier: http://www.orchideensammlung.de/gattunge...l._zu_Prom..htm

      LG vadi1
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      vadi1 schrieb:


      Hallo Gemeinde,

      ich bin am Überlegen, mir eine schöne Promenaea Hybride zuzulegen.
      Hat jemand mit dieser Erfahrung und wenn ja, kann er bitte ein paar Infos "rüberschieben"??

      Danke.

      vadi1

      Beispiel: Promenaea Hybride "sunlight" von Poetschke




      Hihihi, ist ja witzig - die hatte ich auch gerade vorhin ganz begehrlich im Auge! Katalog kam nämlich gestern... :blush: ... aber eigentlich hab ich ja überhaupt keinen Platz mehr.
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Tz tz tz... wieso kommt mir das bekannt vor? :D

      Naja, im Moment liefert der Händler das Goldstückchen ja glaub ich eh nicht. Und bis die wieder zu haben ist, hab ich hoffentlich mein Arbeitszimmer entrümpelt und dort die "Kühler-Stehen-Möchte-Orchis" untergebracht. DANN ist wieder Platz genug für die Hübsche! :D
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Ich habe mir gestern einen Vortrag über Steinlaelien bei einem hiesigen Orchi-Freundeskreis angehört. Da war auch ein Liebhaber dabei, der hatte eine Promenaea mitgebracht, die in EINEM Jahr von einem kleinen Teilstück zu einem ganzen Büschel herangewachsen war und mehrere Blütentriebe hatte. Ich habe ihm meine Sorgen vorgetragen und meine Kulturbedingungen geschildert. Fazit: alles richtig - aber: er hat seine ausschließlich in Sphagnum getopft und gießt derzeit 14-tägig. Substrat war gestern beim Vorzeigen trocken.
      Ich habe heute meinen Krüppel ausgetopft (war in Rinde). Habe gefunden, daß ca. 60% der Wurzeln vertrocknet waren, der Rest war gesund. Habe jetzt in Sphagnum und Seramis-Orchi-Substrat (schichtenweise) getopft und harre der Dinge, die da kommen werden.
      @ vadi1: nein, ich sehe sie noch nicht bei ihren Ahnen. Zumal ich beim Umtopfen 2 winzige NT's gefunden habe. Du darfst mit mir hoffen!
      LG Jürgen
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Hallo Jürgen,

      unter diesen Umständen sehe ich sie auch noch nicht bei den Ahnen. :D Das war ja eine sehr hilfreiche Erfahrung für Dich. Ich kann mir gut vorstellen, dass es so funktioniert und du sie sogar wieder zum Blühen bringst. Wünsche Dir viel Glück!!

      LG Violetta
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      Hallo an alle Interessenten,
      ich habe vorgestern vom Stiefkinder-Sterbetisch wieder eine Promenaea Sunlight mit nach Hause genommen. Schön entwickeltes Laub, drei abgeblühte BT's. Nachgeguckt, wie's "unten" aussieht. Wieder (wie meine letztjährig erworbene auch) ausschließlich in Sphagnum getopft. Und wieder sieht die große Wurzelmasse nicht berauschend aus, d.h. fängt wohl an, faul zu werden. Allerdings sprossen neue gesunde Wurzeln ein (wohl ein Zeichen des beginnenden Frühjahres). Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß die Züchterbetriebe diese Art permanent in Sphagnum kultivieren, sondern ich denke, daß man dies wohl in Vorbereitung auf den nahenden Verkauf macht???? Hat jemend eine Meinung dazu???
      Meine "alte" hatte ich, nachdem sie aus dem Sphagnum in Rinde gesteckt hatte und sie sich darin nicht wohlgefühlt hatte und fast verendet wäre, im Januar in schichtenweise Seramis-Orchi-Substrat und Sphagnum umgetopft. Sie fühlt sich jetzt wieder wohler und bekommt derzeit drei Neutriebe und gesunde Wurzeln.
      Ich denke, dieses zuhause werde ich auch der "neuen" gönnen - oder hat jemand von Euch einen ganz heißen Tip?
      Grüße
      Jürgen
    • Re: Hat jemand Erfahrung mit Promenaea Hybriden ??

      hallo jürgen,
      ich lasse mal mein herz sprechen
      nur sphagnum würde ich auch nicht verwenden, eben wegen dem faulen. denn wie soll durch solch ein zusammengepresstes zeug luft zirkulieren.
      vielleicht wäre es von vorteil wenn du das sphagnum nicht schichtweise einfügst sondern komplett vermengst. so kann gar keine staunässe entstehen. oder ganz anders, auf die tonscheiben binden.
      sonst weiß ich leider auch nichts mehr.

      LG Lena
      LG Lena