Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

    • Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Hallo liebe Pflanzenfreunde,
      ich brauche dringend ein rat. Ich habe es bis jetzt geschafft jede pflanze zu töten :blush: . Habe ich mir vor knapp 2 Monaten eine Orchidee (Phalaenopsis) zugelegt und wollte nun alles richtig machen. Habe mich in einigen Foren schon mal umgeschaut und meine Orchidee gleich nachdem kauf umgetopft in Orchideensubstrat und bisschen Moos. Leider ist mir der stiel abgeknickt beim umtopfen und die Blüten die noch zu sind gehen sind seitdem kauf auch nicht weiter auf und irgendwie hab ich das Gefühl dass die wurzeln immer trockener werden obwohl ich es alle 3-4 Tage einsprühe. Was soll ich machen um meine Orchidee nicht zu töten. Sollte ich den Stiel abschneiden? Noch mal umtopfen?
      Ich habe versucht Bilder Hochzuladen aber weiß nicht ob es geklappt hat..

    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Hallo Shiva,

      so wie es auf dem Foto aussieht, steht Deine Phalaenopsis viel zu trocken und braucht dringend einen Topf, bei dem das Wasser abfließen kann. Dann reichlich gießen oder tauchen. Eine halbe Stunde die Wurzeln vollsaugen lassen, dann das Wasser restlos abschütten und gut abfließen lassen und das j e d e Woche wiederholen. Es darf keine Staunässe entstehen. Jede 2. bis 3. Woche dabei etwas düngen. Phalaenopsen braucht man nicht zu sprühen, im Gegenteil, man kann damit in unserem Klima ihre Blüten ruinieren. Den Blütenstiel brauchst Du nicht abzuschneiden, solange sie blüht. Sehr gut für die Wurzelbildung und für die Entwicklung der gesamten Pflanze ist Seramis Orchideensubstrat. Damit haben einige Mitglieder hier im Forum und auch ich selbst nur die besten Erfahrungen gemacht. Beim Umtopfen den Topf bitte nicht zu groß nehmen, sonst beginnen die Wurzeln zu faulen. Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte. :)

      Hier Fotos von meinen blühenden Phalis im letzten und vorletzten Sommer.







      LG Violetta
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      hallo shiva
      da war jetzt violetta etwas schneller :D :D
      ein solches gefäß würde ich nicht benutzen, da die wurzeln kaum/keine luft bekommen. ich selber benutze mittlerweile nur tontöpfe. an deiner stelle würde ich die phal. in einen duchsichtigen topf umsetzten, du kannst genau beobachten wann es wieder zeit zum wässern ist. unter den topf stellst du ein größeren untersetzer mit blähton und wasser , aber vorsicht, der topf darf nicht mit dem wasser in berührung kommen wegen der staunässe.
      schau mal z.b. so
      irgendwo hatten wir mal ein solches thema da findest du noch andere beispiele (leider finde ich das nicht)
      sollte ich jetzt noch etwas vergessen haben, kommt bestimmt noch weitere hilfe


      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Vielen, vielen dank für die schnelle antwort Violetta. Ich lebe in San Francisco, und hier habe ich bis jetzt kein Seramis gesehen/ gefunden. Aber ich werde es halt dann mal mit Orchideensubstrat wieder in einem Topf umtopfen. Sollte ich auch Moos um die Wurzeln legen so wie es beim kauf meiner Orchidee der fall war? Es war nämlich fast nur in Moos und sehr wenig Substrat im Topf.
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Oh mein Gott Violetta du hast ja ein Orchideen Paradies :love: :love: :love: . Wie schön!!! Hoffentlich komme ich auch mal dazu so schöne Orchideen zu ziehen.
      Lena danke auch für deine schnelle Antwort. Ich hatte hier mich auch schon mal umgeschaut um einen duchsichtigen topf zu finden aber auch leider nichts gefunden will mal bei ebay schauen ob ich fündig werde.
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Hallo Shiva,

      danke, gerne geschehen. :) Mein Seramis Orchideensubstrat habe ich über Amazon gekauft. Man kann es auch, soviel ich weiß, über den Hersteller selbst beziehen. Über Amazon war es einfacher für mich.

      Wenn noch einige gesunde Wurzeln vorhanden sind, würde ich auf das Moos verzichten. Zu lange im Moostopf ist meist der Tod der Phalis. Zur Anzucht braucht man es, aber dann müssen sie in anderes Substrat, da das Moos zu lange die Feuchtigkeit speichert und evtl. dasselbe mit den Wurzeln passiert wie bei Staunässe. Außerdem bekommen die Wurzeln nicht genug Luft, wenn sie in Moos eingewickelt sind und sterben dann irgendwann ab. Für Wurzeln von Phalaenopsis ist es sehr wichtig, dass sie zwischen dem Substrat Luft bekommen (siehe auch Beitrag von Lena). :)

      LG Violetta
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Ich finde eure Tipps ganz spannend. Ich bin noch neu hier und beschäftige mich erst seit kurzem mit Orchideen, daher ist eigentlich auch alles neu für mich. Aber ich kann mir schon denken, dass ein Topf aus Glas nicht gut für die Pflanze ist, ich verwende bisher auch nur Tontöpfe. Dass man Moos mit eintopfen soll höre ich jetzt auch zum ersten Mal. Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt gut oder schlecht ist? Einmal heißt es ja und einmal nein!
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      gerne shiva :) ind den usa gibt es doch bestimmt auch internetanbieter wie hier in deutschland.
      das substrat von seramis besteht aus etwas grober und feiner pinienrinde, außerdem sind noch tonstücke enthalten, die speichern etwas feuchtigkeit. das kannst du dir auch so selber mischen falls du nichts fertiges findest.
      damals als ich mit orchideeen anfing hatte ich das moos beim umtopfen nicht entfernt, es fing zu faulen an und die wurzeln wurden matschig. bei meinen aufgebundenen orchideen verwende ich nur noch etwas moos.
      anklina, viele schwören darauf, nur ich denke da muss das mischverhältnis stimmen. zuviel moos und zu häufiges wässern was die meisten anfängerfehler sind, ist dann tödlich für jede orchidee.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Guten Morgen Lena
      Ich habe gerade von Wolfgang erfahren ,das meine Oncidium nen Bakterienbefall hat und du hast das schon mal gehabt .Was und wie hast du deine Pflanze retten können?Gibt es den eine Rettung?Und ist das übertragbar?Muß ich sie erstmal auch von den anderen trennen? Viele Fragen auf einmal? Und dazu noch das ich erstmal die Pflege an andere abgeben muß...Also wenn es dir möglich ist ,antworte mir bitte.Dank im voraus. Lg Lilly
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      hallo lilly,
      man muss die pflanze natuerlich genau betrachten. wie weit ist der bakterienbefall fortgeschritten.
      sitzt er schon in den blattachseln. wenn ja, dann nimmt etwas hoch konzentriertes breitbandfungizid und streiche mit einem wasserfarbenpinsel die blattacheln ein. dabei gehe bis zum herzel vor. die befallenen stellen am blatt nur von oben und unten einspruehen, wie auf der flasche / packung beschrieben.
      ich meine, man kann die pflanze noch retten.
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Guten Morgen Wolfgang,
      Danke für deine Antwort ,
      dann will ich gleich mal beim Gärtner sehen ,was der hat ...
      Dann werde ich sie erstmal trennen und bis ich zurück bin erstmal so zu sagen in Quarantäne stellen,evtl ,auch anderes Substrat mal sehen vieleicht auch gleich noch nen Tontopf statt Plastik .
      Mal sehen ,ob das die ca. 3 Wochen Abwesenheit nicht Abschied heißt ...,da das vermutlich doch zu viel für meine Tochter ist .Ich gehe davon aus das das gießen weiter so bleibt,oder muß ich pausieren ?
      Lg Lilly
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Hallo Lilly hier ,
      Hilfe jetzt bin ich verwirrt -entweder hat mein Gärtner keine Ahnung ,oder?
      Jedenfalls nahm ich die Oncidium mit ,die Mitarbeiterin sah sie sich an und meinte kein Ungeziefer -da sehe sie keine Handhabe -sie würde sie einfach in Ruhe lassen -das ,was sie da haben ist zu stark und nicht für Orchies geeignet ...Dazu meinte sie manche sind so in sich einfach nochmal tauchen und die Abwesenheit in Ruhe lassen .
      Das war ja meine Frage gibt es solche Blattverfärbungen auch nur so ohne Befall ?Vieleicht höre ich die Flöhe husten ,aber da sind schon Alarmglocken ,da ich ganz leichte Verfärbungen auch bei der Cambria gesehen habe .
      Vieleicht schreibt ihr mir dazu. Danke im Voraus .Lg Lilly
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      auf dem foto alleine ist es sicher schwer zu erkennen. ich sagte dir oben schon, mann muss die pflanze genau anschauen.
      ich habe auch nicht von "ungeziefer' gepsrochen, sondern von bakterienbefall. mit dem blossen auge erkennt man diese mikroorganismen nicht. ich meine, wenn ich das bild betrachte, dass es sich hierbei um solche handelt.
      hast du eine orchideengaertnerei inder naehe?????
      ein "normaler gaertner" versteht nicht unbedingt etwas von orchideen es ist schon mal positiv, dass er zugegeben hat, dass seine mittel zu stark fuer die orchideen sind.
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Danke dir Wolfgang ,das du mir antwortest -
      Ich muß mal sehen wo eine Orchideengärtnerei bei uns ist -Hier haben ,die nicht wirklich Ahnung .So wissen die Angestellten auch in der Gartenabteilung des Baumarktes nichts von Bakterien -sie sprachen von Pilzbefall und wußten mir nicht zu helfen .
      So hab ich noch nichts gemacht ,

      Genauso ist es mit der Pflege während meiner Abwesenheit -die Angestellte der Gärtnerei meinte einmal tauchen und dann 3 Wochen nichts .
      Das fühlt sich nicht wirklich gut an, vieleicht für die Phalenopsis aber die anderen ,da hab ich meine Zweifel ,das das geht .Ich denke ich werde meine Tochter so wie ich es dachte anlernen ,das erscheint mir besser.

      Ich überlege gerade ob ich warte mit dem Problem bis ich zurück bin ,so kurz scheint sich das nicht klären lassen.
      Ich danke dir nochmals
      Liebe Grüße Lilly
    • Re: Hilfe!!! Was soll ich mit meiner Orchidee machen???

      Hallo Wolfgang, Danke für deine bereitwillige Hilfe -,
      Ich habe nen Orchideenzüchter hier vor Ort gefunden und aufgesucht ,das war gut so -wie du auch erwähnt hast ,das Bild war verschwommen ,so hat man auch nen falschen Blick bekommen -und wie berichtet hat mir keiner fachkundig helfen können -herausgekommen ist -die rote Spinne und Pilz .So jetzt wünsch mir Glück das ich die Pflanze-n- retten kann .Das war wirklich ein Erlebnis so viele schöne Orchideen und soviel Fachinformationen ,die muß ich erstmal alle verdauen .Aber da sieht man mal wieder ,Meine Orchies sind mir lieb und teuer auch die für 5,-Eu ,da kann ich mich auf nen ganz neuen Weg machen um ihnen zu helfen .Nochmals herzlichen Dank dafür so lg. Lilly