Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

    • Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Wie müssen Beet- oder Edelrosen im Frühjahr geschnitten werden?
      Zuerst wird vorsichtig abgehäufelt. Für Feinheiten empfiehlt es sich, zb. einen Bambusstab (oder ähnliches), als Hilfe zu nehmen. Die Erde muss soweitentfernt werden das die Veredelungsstelle sichtbar wird.

      [IMG:index.php?attachment/1269964393]

      Zuerst werden kranke und verletzte Triebe herausgeschnitten. Auch erfrorene Zweige werden mindestens soweit zurückgenommen bis wieder gesundes Holz zu sehen ist.
      Je nachdem wie alt die Rose ist können ältere Triebe entfernt werden, somit wird die Rose "jung gehalten"
      Alle noch verbleibene Triebe weden nun über einem "Auge" kürzt, so das jeder Trieb nur noch etwa 10 cm lang ist, wobei kürzer besser ist. Denn ein starker rückschnitt bringt einen starken Neutrieb.

      [IMG:index.php?attachment/1269964438]

      Ich hoffe die Bilder sind gut zu erkennen.
      Wer nicht glaubt das diese Rose noch Treibt dem mache ich gerne im Sommer ein paar Fotos wie prachtvoll sie wachsen wird.
      Bilder
      • vorher.JPG

        888,8 kB, 2.048×1.536, 525 mal angesehen
      • nachher.JPG

        856,93 kB, 2.048×1.536, 349 mal angesehen
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Super, Danke dir Admiral für den Thread
      Ich hätte meine Rosen niemals so weit zurückgeschnitten, das werde ich jetzt gleich mal nachholen. Ich dachte es reicht aus nur die oberen Äste ein wenig abzuknipsen :blush:
      Karin
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Das sieht ja echt wild aus, wieviel von den gesunden Trieben abgeschnitten wurde. :huh:
      Ich hab immer was von 3 Augen überm Boden gehört.
      Wär echt top interssant, genau diesen Stock jetzt im Sommer zu sehen! ;)
      Wonach richtest Du den Schnittzeitpunkt?
      Geh ich recht in der Annahme, Herr Lemke :D , dass die Veredelungsstelle nicht offen bleibt, sondern nach dem Schnitt wieder min. 5 cm mit Erde bedeckt wird? 8)

      Eine Rose pflanzen heißt eine Freundschaft für's Leben knüpfen.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      An meiner sind sogar noch mehr als 3 Augen, aber halt nicht pro Trieb. :D
      Die meisten trauen sich nicht bei Beet- und Edelrosen soweit zurück zuschneiden.
      Ein Bild könnte ich liefern, aber um die Jahreszeit, keine AHnung wie sie momentan genau aussieht.
      Am Schnittzeitpunkt richte ich mich nach den Forsythien und meinem Terminkalender ;)
      DIe Veredelungsstelle liegt bei mir ca. 3cm unter der Erde. Dazu muss ich sagen: Der Boden hier ist sehr Tonhaltig also hol ich die Veredelungsstelle lieber etwas höher vllt sogar auf höhe der Erdoberfläche. Je lockerer und vorallem luftiger der Boden desto tiefer kann die Veredelungsstelle. Da sag ich bis höchstens 5cm.
      Die Veredelungsstelle wird natürlich wieder abgedeckt.
      Wer ist Herr Lemke?
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Vielen Dank!
      Ich meinte natürlich schon mind. 3 Augen an jedem Trieb :rock: Meinst das wäre zu viel - und sie würden noch besser austreiben, wenn's nur 1 oder 2 sind???
      Schade, dass man den Stock jetzt nimmer sehen kann, der müßte doch jetzt grad bombastisch ausschaun. ;)
      Könnt man auch sagen, es ist gut Rosen zu schneiden, die grad ihre roten Austriebe deutlich in die Frühlingssonne strecken???
      Wir haben Lehmbosen, den sog. Löß - sehr fruchtbar! weiß ich noch aus der Schule! :clapping: Den mögen ja Rosen sehr gern. Ich mische auch mal beim Pflanzen oder so noch "Rosenerde" drunter, dann wird's lockerer. Kein Sand, weil der ist kalkhaltig und Rosen sollen's lieber etwas sauer haben, heißt's. 8)
      Ja, die Verdelungsstelle, also im Sommer kann's ja nur'n paar Wildtriebe geben, falls sie freiliegt, im Winter könnt sie erfrieren, aber da häufelst sie ja eh an. Aber was könnt passieren, wenn sie ganz tief im Boden steckt???
      Bin gespannt auf Deine Auskünfte. :)
      Robert Lemke moderierte die Sendung "WAS bin ICH?" so von 1956 bis 1986 (und auch die Olympia-Feier München 1972). 4 prominente Fernsehgrößen mußten dem Gast seinen Beruf erraten, ohne dass er eine Frage mit NEIN beantwortet, sonst bekam er 5 Mark. Also haben sie immer, wenn etwas nicht sein sollte, gefragt: "Gehe ich recht in der Annahme, dass es nicht so ist?" - Antwort: JA und kein Geld. Drum hab ich obigerseits auch so gefragt.
      Ich durfte die Sendung als Kind immer 1 x dienstags um 20.15 sehen. Wennst den Lemke nicht kennst, bist garantiert jünger als 35 oder in Sibirien aufgewachsen. :D
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Zitat schrieb:


      Könnt man auch sagen, es ist gut Rosen zu schneiden, die grad ihre roten Austriebe deutlich in die Frühlingssonne strecken???

      Ich brauch keine Austriebe zum schneiden. Für andere wäre das sicher hilfreich wenn sie wissen wo sie ansetzten müssen. Für die Rose hat das keine Vorteile.

      Zitat schrieb:


      Aber was könnt passieren, wenn sie ganz tief im Boden steckt???

      Ich mach sowas nicht :D ich kann es dir nicht genau sagen.
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Dein Rosenstock sieht sehr gut aus, voll belaubt, kompakt und mit vielen Blüten. :clapping:
      Danke für die übrigen Auskünfte!
      Noch was: Hast Du auch wurzelechte Sorten, also ohne Verdelung? Gäbe es da was Besonderes zum Schnitt zu beachten? :|
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Frühjahrsschnitt an Edel- und Beetrosen

      Ich nicht aber Verwandte und Bekannte.
      EInige von denen hab ich auch schon im Frühjahr mal runtergeschnitten, also die Rosen.
      Die habe ich wie die Veredelten auch behandelt.
      (Meine Verwandten haben die sogar mit angehäufelt :D . Bevor sie überlegten welche das waren haben sie einfach alle angehäufelt. Schaden kanns ja nicht.)

      Bei der Rose war ich auch leicht erstaunt. Sattes Laub Kaum Schädlinge trotz der Mengen Unkraut. NAja war wohl der gute Rückschnitt im Frühjahr. 8)