Professionelles Umtopfen???

    • Professionelles Umtopfen???

      Hallo meine Lieben,

      heute muss ich mal meinem Ärger Luft machen. Ich habe in den letzten 6 Wochen sechs Phalaenopsis-Pflanzen umtopfen lassen. Dazu habe ich zwei Kindels abschneiden und eintopfen lassen. Soweit so gut. Mir sind dann allerdings einige Merkwürdigkeiten bei den Pflanzen aufgefallen wie Deformationen an den neuen Blättern oder gehäuft gelbe Blätter.

      Gestern Abend entschloss ich mich, eine Pflanze testweise neu umzutopfen. Was soll ich sagen? Sie war in normale Blumenerde eingetopft. Als Deckschicht lagen ein paar gröbere Rindenstücke aufliegend.

      Der Großteil der Wurzeln war weiß und matschig. Vor dem Umtopfen waren die Wurzeln grün und prall.

      Ich hatte Glück und hatte einen 7 Liter Sack Seramis für Orchideen hier. Ich habe daraufhin alle betroffenen Pflanzen umgetopft.

      Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich ärgere X( Ich bin froh, dass ihr mich zum Umtopfen motiviert habt. So schwer ist es gar nicht - besser als diese Dilettanten vor Ort bekomme ich das ebenfalls hin.

      Ich hoffe nur, dass die Pflanzen keinen dauerhaften Schaden haben. Die Pflanzen standen jetzt zwischen 3-6 Wochen in Blumenerde.

      Es grüßt euch
      Sonja
    • Re: Professionelles Umtopfen???

      hallo sonja,
      oh ha, denen ist aber wirklich ein großer fehler unterlaufen.
      das zum thema umtopfen lassen. meine erfahrungen im laufe meines lebens sind besser selber machen da weiß man auch was drinnen ist. und wie du selber festgestellt hast, ist das umtopfen gar nicht so schwer.
      achte nur auf gutes substrat, in vielen fertigen produkten ist sehr viel torfanteil.

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Professionelles Umtopfen???

      Hallo ihr Lieben,
      ich habe die Wurzeln abgespült und matschige Wurzeln ausgeschnitten. Ich habe weder an der Luft austrocknen lassen noch mit Fungizit behandelt (wusste ich nicht...). Ich habe sofort ins neues Substrat getopft. Immerhin werde ich erst morgen gießen - so standen die Pflanzen jetzt zwei Tage im Trockenen.

      @ Lena
      Ich nehme das Substrat von Seramis - es sieht für mich gut aus, ohne Torfanteil.
      Es grüßt euch
      Sonja
    • Re: Professionelles Umtopfen???

      Hallo Sonja,

      kann mich Bea nur anschließen. Seramis ist nicht nur sehr gut für die Wurzelbildung, sondern auch für die ganze Entwicklung der Pflanze. Ich habe es seit fast 2 Jahren bei allen meinen Phals beim Umtopfen verwendet. Sogar meine Mariposa steht zur Zeit darin und blüht seit Ende des letzten Winters ununterbrochen.

      LG Violetta