Orchidee mit klebrigen Blättern..

    • Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Hallo Zusammen,

      bin auch eine Orchideenfan und komme eingentlich ganz gut mit den Pflanzen aus.
      Leider habe ich an meinem toll blütende Orchidee, kläbrige Unterseite entdeckt, wird leider immer mehr. :(

      Habe bereits, untere Blätter entfernt, alles vorsichtig abgewaschen, umgetopft, Läuse unt etc. sind ausgeschlossen.
      Habe gelesen, dass es Stressbedingt auch sein könnte, kann aber auch nicht der Fall sein, weil die anderen sich auf dem gleichen Fensterbank Puddelwohl füllen.

      Ich habe ihn bisschen weggestellt, damit Sie durchgehend gleiche Temperatur und Tageslicht haben kann.
      Bekommt aber leider gleich am nächsten Tag wieder klebrige blätter...
      Also entferne ich Sie wieder mit feuchten Tuch, mit bisschen Spüllmittel und danach nur mit nassen Tuch, um die Siefe zu entfernen.

      Was kann ich noch sonst tun? :?:

      Lieben Gruß
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Hallo und willkommen.

      Das Problem kenne ich, vor allem dann wenn das Substrat bzw. die Umgebung an den Wurzeln nicht passt.
      Bei meinem Versuch mit Kalk haben alle, welche ich mit Kalk strapaziert habe auf Dauer klebrige Blätter bekommen. Ich vermute dass die Pflanze sich dadurch zu helfen versucht und Überschuss an Nährstoffen bzw. zu wenig Wasser ausgleicht oder versucht. Wassermangel war bei meinen somit der Grund. Die Wurzeln sind nicht mehr gewachsen. Die Pflanze hat das Wachstum eingestellt. Das passiert vor allem dann wenn die Luftfeuchtigkeit auch sehr gering ist. Normalerweise im Winter der Fall. Das Zusammenspiel von geringer Aufnahme von Wasser über die Blätter und über die Wurzeln können zu so einem Ergebnis führen.

      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das nicht wirklich weg geht. Wichtig ist nur, dass die neuen Blätter keine solcher Symtome aufweisen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Die hatte etwa 9 Blätter und 2 Rispen, mit Zuwachs, dadurch habe ich auch bisschen später gemerkt, dass Sie evtl. zu wenig Wasser hatte.

      Jetzt hat Sie 4 Blätter und ist frisch umgetopft. Trotzdem bekommt Sie jeden Tag neue Tropfen.
      Wann hört es auf? Sind alle Blätter angegrifen, aussehen tut aber noch gesund :(

      Vielen, vielen Dank
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Lass ihr etwas Zeit, die wachsen relativ langsam. Die älteren Blätter bleiben bei mir auch klebrig, habs bei älteren auch nicht wieder wegbekommen, hab mich aber nie wirklich darum bemüht. Die neuen Blätter sind aber alle normal. Aber vielleicht weiß jemand anderes mehr darüber. Das Problem wurde schon häufiger angeschnitten.

      Gießt du mit Regenwasser oder Leitungswasser?

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Mit Leitungswasser, leider lebe ich auf dem dritten Stock und kann schwer an Regenwasser dran kommen.
      Also soll ich die Blätter jeden Tag nicht mehr putzen? /bzw. von Tropfen befreien?

      Liebe Grüße und Danke schön

      anbei das Bild, habe die Tropfen breits weggeputzt, sieht man aber trotzdem
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Du kannst es hin und wieder machen und schaun ob es aufhört. Falls ja kannst du uns davon berichten, aber ich würde das nicht jeden Tag machen, das wäre die Mühe nicht wert. Was du vllt machen könntest wäre, dass du dir eine Flasche mit Regenwasser füllst und deine Pflanzen hin und wieder damit besprühst (Blätter; obere und untere Seite; keine Blüten!; bei Leitungswasser bleiben Kalkrückstände), je nachdem wie häufig du Zeit hast, damit könntest das vielleicht verhindern, oder reduzieren. Aber ist nur ein Vorschlag.

      Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Hallo Chiora,

      mach dir keinen Stress. Wenn du nur mit Leitungswasser gießen (tauchen) kannst, ist das auch o.k.
      Kennst du den Härtegrad deines Leitungswassers?
      Ist es sehr hart, mußt du in jedem Fall jährlich in frisches Substrat umtopfen.
      Wie Hauzi schon schreibt, wäre eine Flasche mit Regenwasser zum Sprühen von Vorteil.
      Ansonsten nimm abgekochtes und 1 Tag abgestandenes Wasser, oder mische dieses mit demineralisiertem Wasser unter Zugabe von Dünger zum sprühen. Somit kannst du deiner guten ein Wellness bieten.
      Die Phali Hybriden sind heutzutage sehr robust und stecken so einiges weg.
      Ich habe vor paar Tagen erst wieder ein Pflegekind zum umtopfen bekommen, das seit gut 3 Jahren im selben Topf stand und nur mit mittelharten Leitungswasser gegossen wurde und zu allem übel auch noch über einer Zentralheizung stand. Aber sie lebt und sieht nicht mal sooo schlecht aus.


      LG vadi1
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Hallo Ihr lieben, vielen Dank für die hilfreiche Tipps.
      Ab heute werde ich destilliertes Wasser nehmen, besonders für das krankes Kind.
      @vadi 1, Ich topfe Orchideen fast jedes Jahr um, damit Sie mal größeren Topf haben oder was auch immer Grund mir einfällt.

      Anbei zweite Frage, meine drei Orchideen haben an Rispen Baby-Orchideen. wann ist es beste Zeit sie umzutopfen?
      Bis heute haben Sie Nachwuchs, nur an den Wurzeln gehabt.
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Also reines destilliertes Wasser ist nicht gut^^, da ruinierst du die Wurzeln mit Nährstoffentzug. Zumindest mischen.

      Du kannst die so genannten Kindl bei geeigneter Größe und genug Wurzeln abschneiden und in neues Substrat einpflanzen. Umso größer umso einfacher wird sie sich im neuen Substrat zurechtfinden.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Liebe Hauzi,

      ich dachte weil destilliertes Wasser kein Kalk hat. Ich habe Sie bereits in neuen Substrat umgetopf, das war erster Vorgang, weil ich Angst an evtl Läuse hatte.

      Mit destilliertes Wasser bespritzen und mit normales Wasser gießen ist okay?

      Liebe Grüße
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      chiangmai schrieb:


      lass die keikis erst mal einige monate wachsen. die wurzeln muessen mind ca 5 cm lang sein. das erhoeht die ueberlebenschncne des keiki.


      Sollte die Luftfeuchtigkeit in diesem Zimmer recht gering sein, solltest du bis nach dem Sommer warten. Im Sommer liegt generell höhere Luftfeuchtigkeit vor, dadurch bilden Keikis auch einfacher Wurzeln.

      sobald sie ein paar Wurzeln gebildet hat kannst du sie von der Mutterpflanze trennen und in neues Substrat setzen. Die Schnittstelle kannst du versiegeln, zumindest machen das einige so um einen Bakterienbefall vorzubeugen.

      Eine gute Pflege erkennt man bei Phal. dadurch, dass ihre Wurzeln stetig wachsen. Den Wachstum kann man an der grünen Spitze jeder Wurzel erkennen.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Danke euch,

      zuletzt möchte ich euch mitteilen wie ich mit Orchideen umgehe. Vielleicht ist es euch auch hilfreich, bis zu dem letzten Klebrigen Blättern, kann ich nur vom Zufriedenheit sprechen.

      ich habe in allen Zimmern ein paar Orchideen, am Besten blühen die im Wohnzimmer, da es im Raum ganzen Nachmittag die Sonne scheint. Daher brauchen Sie auch öfters Wasser, Substrat troknet schneller aus. Das Zimmer liegt zu Straße hinaus und wird auch selten Balkontür aufgemacht, daduch haben sie gleiche Temperatur durchgehend, in Anderen Räumen muss man zwangsweise Fenster auf Kiep stellen. Zwar stehen Sie auf dem Fensterbank, aber haben keinen Sonnenstrahl.
      Wenn Substrat ausgetrocknet ist, dann gieße ich Sie fast bis zum Übertopf und nach einer Stunde leere ich Sie wieder. DAmit Sie nicht im Wasser stehen.

      alle 6 bis 8 Wochen dünge ich Sie einmal. Im Wintermonaten gar nicht. Genauso oft wische ich Staub von Blättern, mit feuchtem Tuch, damit Sie wieder glänzen.
      Macht ihr auch genauso?

      Liebe Grüße
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Bei direktem Sonnenlicht werden die Blätter verbrannt. Aufpassen damit.
      Es ist schwierig zu sagen, ob das die optimale Pflege ist oder nicht. Jeder macht es anders. Die Gegebenheiten sind auch jedesmal anders. Entwickelt sich/Wächst die Pflanze ohne Mangelerscheinungen/zuviel des guten stimmt die Pflege.

      Etwas negatives fällt mir jetzt bei deiner Pflege nicht auf. Ich würde lediglich vermeiden, dass die Pflanzen (Phal. Hybrid) direktes Sonnenlicht erhalten und das Verwenden von Spülmittel beim Reinigen der Blätter.

      Auf die Frage hin, ob ich das genauso mache. Nein. Bei mir sieht das gänzlich anders aus. Meine Pflanzen sehe ich gerade mal jedes Monat ein- bis zweimal. Dafür habe ich mir was anderes einfallen lassen müssen.
      Die Gegebenheiten sind anders. Probiere aber auch viel herum und mir sind auch schon so manche kaputt gegangen.

      Aber da du dir scheinbar Gedanken darüber machst, was man besser machen könnte und sie regelmäßig beobachtest habe ich kein schlechtes Gefühl dabei wie du mit deinen Pflanzen umgehst. :)

      Viel Glück weiterhin mit deinen Pflanzen und berichte uns wie es der Pflanze bekommt, wenn du mit dest. Wasser sprühst.

      ps.: hier noch einer meiner Phal. falls es dich interessiert. Schon etwas ältere Bilder.
      Phal. Hybrid (weiß)
      Man sieht wie unterschiedlich man die Pflanzen behandeln kann und dass es kein optimal oder am besten gibt.
      Es bewegt sich alles in einem gewissen Toleranzbereich.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      hallo Ihr lieben,

      die klebrige Tropfen werden viel weniger...
      Hoffentlich geht es ganz weg.
      @ Hauzi:
      nur bei den klebrigen Blättern habe ich die Spülmittel beim Reinigen benutzt, sonst mache ich es nur mit dem lauwarmen Wasser.

      Also, folgende Vorgehensweise hat es mir geholfen:
      Umtopfen, untere Blätter entfernen, Pflanze bisschen weg vom Fernster stellen, damit Sie durchgehend gleiche Raumtemperatur bekommt und nicht, mal Durchzug durch Lüften und Mal direkten Sonneneinstrahl (Hitze).

      Viel Freude euch auch mit euren Orchideen!
    • Re: Orchidee mit klebrigen Blättern..

      Ergänzung:

      die klebrigen Stellen sind wasserlöslich; also kein Putzmittel verwenden!
      Warmes Wasser verwenden, sobald es der Pflanze besser geht, dann kommen die Ausscheidungserscheinungen nicht wieder. Es seidenn ihr gehts mal wieder schlecht.

      Weiters, kann man die klebrigen Stellen auf den Blättern belassen, falls man regelmäßig Wasser sprüht und/oder die Luftfeuchtigkeit hoch genug ist. Die Pflanze kann diese Ausscheidungen wieder über die Blätter aufnehmen (Voraussetzung: genügend Wasser).

      Diese klebrigen Ausscheidungen entstehen bei Wassermangel. Darunter fallen zu geringe Luftfeuchtigkeit; Wasseraufnahme unfähige/zerstörte Wurzeln;...
      Genügend Wasser bedeutet nicht; die Pflanze unter Wasser zu setzen bzw. zu ertränken.

      Phalaenopsen können Wasser über die Blätter, genauso wie über die Wurzeln aufnehmen. Um Wassermangel entgegenzuwirken wird überschüssig produzierter Zucker (und anderes) in Form solcher klebrigen Tropfen ausgeschieden. Die Pflanze schützt sich damit.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi