Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

    • Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      Hallo!
      Ich bin mir total unsicher was ich mit meiner Cymbidium machen soll. Sie ist im ganzen okay, aber sie bildet jetzt neue Bulben oder Blütentriebe, weiß ich nicht genau. Diese sind aber nun direkt inmitten der anderen Bulben. Es passt noch vom Raum her, aber ich glaube, dass wenn die letztendlich größer werden, sie irgendwann doch totale Platzenge haben werden oder? Soll ich jetzt noch umtopfen oder sie einfach wachsen lassen?

      Ich wollte Fotos reinstellen aber meine Anmeldung ist noch im Gange.

      Hoffentlich meldet sich jemand :) Vielen Dank fürs Lesen
      Victoria
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      Also hier sind die Bilder von meiner Cymbidium. Und wie schon am Anfang erwähnt, weiß ich nicht was ich mit ihr machen soll. Sie hat diese neuen Bulben und die sind zwischen den alten Bulben gewachsen....geht das gut vom Platz her? Hab ja gehört, diese Orchidee mag es eng, aber so eng?

      Zur Information: Meine Mutter hat sie vor 2 Jahren bekommen, blühend und dann ist sie irgendwann abgeblüht und meine Mutter hat die Blütenstängel einfach abgeschnitten. Danach hat sich nichts getan. Wir haben sie schon abgeschrieben gehabt, aber sie trotzdem behalten, weil sie einfach so schön groß und grün ist. Sie hat sich überhaupt nicht weiter entwickelt. Okay, die noch kleinen Blätter damals, sind einfach länger geworden, aber sonst hat sie nicht viel gemacht. Jetzt auf einmal über diesen Winter bemerkte ich die winzigen neuen Bulben. Und wir haben uns sehr gefreut. Vielleicht dauert das einfach so lange bis sie weiter wächst? So etwas wie Ruhepause? Und selbst wenn es nur wieder Blätter sind die da jetzt neu wachsen, jedenfalls wächst sie! Sie hatte damals 4 oder 5 blühende gelbe Blütenrispen. Und die Pflanze steht bei uns immer frei im Raum rum, normalerweise in der Ecke am Fenster. Die Heizungen in dem Zimmer sind nie an. Ist zwar kalt, aber meine Mutter meint, die Heizung tut den Pflanzen nicht gut. :)

      Also ich hoffe ihr habt eine Antwort auf meine Frage. Bestimmt habt ihr die!

      Liebe Grüße
      Victoria
      Bilder
      • bild3.jpg

        977,36 kB, 1.944×2.592, 623 mal angesehen
      • bild6.jpg

        908,77 kB, 2.592×1.944, 526 mal angesehen
      • bild4.jpg

        985,6 kB, 2.592×1.944, 416 mal angesehen
      • bild1.jpg

        663,74 kB, 2.592×1.944, 486 mal angesehen
      • bild5.jpg

        781,17 kB, 2.592×1.944, 518 mal angesehen
      • bild2.jpg

        829,84 kB, 1.944×2.592, 501 mal angesehen
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      hallo victoria
      nach dem ersten bild zu urteilen, ist es noch nicht "zu eng". du solltest erst mal die jungen bulben groesser werden lassen. dann koenntest du, wenn du willst, teilen. lasse aber immer mind. drei bulben zusammen, eine junge, zwei alte.

      oder, wenn die bulben groesser sind, ca 6 monate, verpflanze die cymbidium in einen um 10% groesseren topf. falls das substrat nicht zu alt ist, verpflanze die pflanze mit dem alten substrat zusammen in den neuen topf mit dem neuem substrat. dieses vorgehen ist weniger stressig fuer die pflanze.

      cymbidien koennen kuehleres klima gut vertragen, aber einige brauchen sogar nachtetemperaturen um die 6 C, damit sie drei monate spaeter blueten treiben koennen. hier in den tropen bringen wir im august die pflanzen auf ca 1200 hoehe, wo sie bis anfang dezember bleiben. es haengt aber von der spezies ab.

      kennst du den namen deiner pflanze?

      gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      VictoriaT. schrieb:


      Vielleicht dauert das einfach so lange bis sie weiter wächst? So etwas wie Ruhepause?


      Klares JA.
      Orchideen sind irgendwo auch "nur" Stauden. D.h. sie haben in der Regel einen Rhytmus von einem Jahr. (Ausnahmen gibt es)
      Nach dem letzten Bild zu urteilen beginnt bei dir der neue Wachstumsrhytmus. Erst das Auge, das wächst und wächst, dann die Bulbe und dann die Blüte und dann der Spass von vorne.
      Wenn ich mich richtig erinnere hat mal ein Züchter zu mir gesagt das Cymbidien eine entsprechende Ruhephase brauchen, mit den richtigen, niedrigeren, Temperaturen. Wenn die nicht da sind wächst die Pflanze nicht optimal und die Blüte verspätet sich, ist nicht so prachtvoll oder kommt garnicht.
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      Oh vielen vielen Dank an euch Alle!

      Jetzt kann ich guten Gewissens eine Weile abwarten. Ich werde die Pflanze einfach 6 Monate wachsen lassen und dann in einen 10% größeren Topf umpflanzen. Ich bin echt erleichtert, dass ich dieses Forum gefunden habe. Ich hab ja vieles mir im internet durchlesen müssen, aber nichts hat zu meinem Problem gepasst und dann habe ich eine Seite gefunden, wo einer über "einen Typen, der in Thailand lebt und selber eine riesen Plantage von Orchideen hat" geredet und dazu einen link zu diesem Orchideenforum gepostet. Bin ich froh, dass ich endich richtige Profis gefunden habe. :)

      Übrigens, ich habe mich nun so über die Orchidee ausgelassen, dass meine Mutter mir auch irgendwann verraten hat, dass sie die Orchidee gleich nachdem sie abgeblüht ist in einen größeren Topf getan hat. Nebenbei hat sie auch gesagt, sie hätte nur Orchideenerde dafür benutzt. Nun habe ich beim Umtopfen einer Cymbidie hier gelesen, dass das eigentlich gar nicht korrekt ist. Man muss eine Mischung von drei Sorten von Erde (Namen wieder vergessen) für eine Cymbidium benutzen! Vielleicht ist sie deswegen auch nicht so lange gewachsen, weil sie sich extra umstellen musste und die Ruhepause noch dazu...

      an Wolfgang: nein, ich kenne den Namen leider nicht. Das Schildchen, das normalerweise die Pflanze bestimmt und in der Erde steckt, hat meine Mutter vor langer Zeit weggeschmissen gehabt. Und den ganzen Namen weiß sie auch nicht, nur dass es eben eine Cymbidium ist. Aber ich denke es ist eine der handelsüblichen, sie hat es von einer normalen Gärtnerei geschenkt bekommen.

      Also nochmal Dankeschön und Grüße

      Victoria
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      hallo victoria,
      ich benutzte als substrat fuer meine cymbidien entweder 100% kokosschale in kleine wuerfel schnitten oder pinienrinde aus neuseeland, auch in leine wuerfel geschnitten und keimfrei gemacht. bei ienr hybrid habe ich gemischt, 50% pinienrinde und 50% holzkohle. die muss ich jeden morgen ca 10 sekunden "abbrausen". die drainage ist optimal.
      (zum waessern benutze ich immer verschiedene duesen, je nach pflanze).
      wenn du weitere fragen hast, dann wende dich nur an uns im forum.
      vielleicht wird dann durch den erfolg mit dieser cymbidium das kultivieren von orchideen zu einem hobby. bitte berichte uns aber von zeit zu zeit ueber deine cymbidium und stelle auch bilder ein.
      liebe gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      Hallo zusammen,

      ich habe auch eine Frage zu Cymbidium! Ich habe gestern 2 Stück bei Obi gekauft. Ich möchte sie beide in eine große Lechuza Gefäs einpflanzen. Die Frage ist nur wie soll ich das machen? Mit die Töpfe wie die jetzt sind zusammen in den Gefäs, oder soll ich sie aus die Plastiktöpe rausziehen und in die Erde in den Lechuza Gefäs einpflanzen. Ich habe aber angst wenn ich das so mache das sie mir kapput gehen, weil überal steht man soll die Cymbidium nicht umpflanzen wenn sie Blühen oder neu sind. Könnt ihr mir bitte helfen? Vielen Dank,

      Liebe Grüße,

      Mirka
      Bilder
      • P1010015.jpg

        15,97 kB, 400×538, 1.092 mal angesehen
    • Re: Cymbidium bildet neue Bulben - Umtopfen?

      Hallo Wolfgang,

      vielen dank für deine Antwort.Das habe ich mir schon gedacht. Ja dann soll ich sie in den Lechuza Gefäs so einpflanzen wie die sind. Da kann nichts passieren, die bleiben doch so wie die sind ich stecke das nur rein in die Erde. Was meinst du? Vieleicht kann ich die Plastiktöpfe da wo sie jetzt eingepflanzt sind bisschen aufschneiden.Oder ist das auch gefärlich.
      Liebe Grüße,

      Mirka

      Hier so sieht mein Lechuza Gefäs aus: http://www.toolshop24.de/product/1271/12...l.-set-rot.html