dunkel verfärbte Blattunterseiten

    • dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Hallo, ich bitte dringend mal um Euren Rat:
      Meine Phalaenopsis bekommt zwar ein neues Blatt, aber die alten Blätter sind recht schlaff und verfärben sich auf der Blattunterseite zunehmend so tiefdunkelrot (sogar das neue Blatt). Außerdem "falten" sich die Blätter der Länge nach zusammen. Die Pflanze steht übrigens am hellen Nordfenster mit etwas Morgensonne, wird 1x pro Woche gegossen und täglich besprüht. Nun sah ich heute mit großem Entsetzen das gleiche Bild an meiner B. Nelly Isler! Ich habe sie erst seit kurzem, sie blüht sehr schön und bekommt eine zweite Rispe. Habe ich pflegetechnisch etwas verkehrt gemacht oder handelt es sich um eine Krankheit? Ungeziefer hab ich nicht entdecken können. Wär schön, wenn jemand von Euch Rat weiß, denn ich bin doch ziemlich in Sorge, dass mir meine Blumenkinder womöglich eingehen.
      Danke schon mal und lg
      Ute
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Statt wöchentlich etwas zu gießen würde ich wöchentlich die Wurzeln in Wasser 5min tauchen (dann gut abtropfen lassen) Nach der 2-3 Woche sollten die "Falten weg sein". Wenn sie nicht weg sind liegt es nicht am Wasser. Die rötliche Verfärbung auf der Blattunterseite deutet auf einen Phophormangel hin. WIe oft Dünst du und mit welchen Dünger?
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Es "falten" sich nur die Blätter zusammen, die auf der Unterseite diese Färbung haben, die sich zusehends ausbreitet. Die Phal. habe ich nur eine Woche nach dem Umtopfen etwas sparsamer gegossen, ansonsten gieße ich meine Orchideen 1x wöchentlich so, dass der Übertopf voll Wasser steht, welches ich kurz darauf wieder ausgieße. Dann stelle ich die Pflanzen ohne Übertopf für 'ne viertel Stunde auf Küchenkrepp, damit noch im Topf befindliches Wasser abläuft. Gedüngt habe ich bisher mit dem ganz normalen "Compo Orchideendünger", denn es überall gibt. Kenn mich leider noch nicht so aus mit Orchideen und bin für jeden Rat äußerst dankbar.
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      @Hauzi
      Die Wurzeln sahen nach meinem Laienverständnis recht normal aus. Inzwischen schauen zwei von meinen vier Phal. so ungut aus. Wie gesagt, einmal die rötlichen Blattunterseiten, die Blätter fühlen sich insgesamt nicht gerade "knackig" an und zum anderen hat die eine Pflanze stark gewellte Blattränder. Heute Abend krieg ich's nicht mehr auf die Reihe, melde mich aber morgen und dann mit Fotos zum besseren Verständnis.
      Bis dann und lg
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      ich stelle dir hier mal einige bilder aus einem thai lehrbuch ein. ist unterdiesen schaedlingsbildern etwas, was du identifizieren kannst von deinen pflanzenher?
      [IMG:index.php?attachment/1282013256] [IMG:index.php?attachment/1282013301]
      [IMG:index.php?attachment/1282013333] [IMG:index.php?attachment/1282013375]
      [IMG:index.php?attachment/1282013412] [IMG:index.php?attachment/1282013445]

      Bilder
      • Image0014.JPG

        787,5 kB, 1.822×2.783, 323 mal angesehen
      • Image0001.JPG

        632,67 kB, 1.665×2.800, 335 mal angesehen
      • Image0010.JPG

        798,53 kB, 1.930×2.886, 322 mal angesehen
      • Image0011.JPG

        896,85 kB, 2.179×3.097, 316 mal angesehen
      • Image0012.JPG

        1,34 MB, 2.087×3.167, 326 mal angesehen
      • Image0013.JPG

        1,04 MB, 2.070×2.913, 326 mal angesehen
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      @Wolfgang
      Du hast Dir so viel Mühe gemacht - vielen herzlichen Dank dafür!!
      So richtig kann ich leider keines der Fotos meinem Problem zuordnen. Das Thema Schädlinge hab ich auch schon durch, konnte jedoch nichts feststellen. Allerdings muss ich sagen, dass meine Zygopetalum letztens von einem Tag auf den anderen angefressene Blütenblätter (Ränder) hatte, an denen sich winzigkleine, ganz helle Raupen zu schaffen machten. Diese Raupen habe ich in keiner Beschreibung finden können. Hab sie abgesammelt, die Orchidee mit einem Schwarzteeaufguss eingesprüht (hab ich irgendwo so gelesen) und nun scheint Ruhe zu sein.
      Aber zurück zu meinem Phalaenopsis. Ich hänge hier mal drei Fotos an und hoffe, man kann die Verfärbung auf den Blattunterseiten halbwegs erkennen. Die mit dem gelben Blatt hatte so schön geblüht und sieht jetzt am schlechtesten aus. An der anderen Pflanze sind die Blattränder merkwürdig gewellt und die älteren Blätter beider Pflanzen fühlen sich etwas schlaff an . Beide Pflanzen stehen an einem hellen Nordfenster mit kurzzeitiger Morgensonne. Sehr beunruhigend finde ich auch, dass meine kürzlich gekaufte B. Nelly Isler plötzlich zwei ebensolche Blätter hat (sie steht nicht mit den Phal. in einem Zimmer bzw. auf einer Fensterbank). Lg
      [IMG:index.php?attachment/1282079178]
      [IMG:index.php?attachment/1282079381]
      [IMG:index.php?attachment/1282079587]
      Bilder
      • CIMG2577.JPG

        240,44 kB, 640×480, 336 mal angesehen
      • CIMG2579.JPG

        237,14 kB, 640×480, 370 mal angesehen
      • CIMG2576.JPG

        239,19 kB, 480×640, 336 mal angesehen
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      @ Onyx

      das problem was du beschreibst habe ich auch, teilweise bei meinen.
      bei all meinen Phal. die die farbe rot/lila enthalten, sind die blatt unterseiten rot/lila verfärbt.

      und das die blätter weicher sind, rillig und/oder wellig werden liegt bei mir momentan daran das ich nicht immer zeit habe um zu gießen usw.
      sobald ich aber wieder mehr gieße werden die blätter nach kurzer zeit fester.
      in den durchsichtigen töpfen hält sich leider die feuchtigkeit garnicht und deswegen passiert das bei mir immer schnell.
      deswegen habe ich mich dazu entschlossen, meine pflanzen (genau so wie hauzi) in glas gefäße zu pflanzen.
      denn meiner test pflanze die im glas sitzt geht es am besten von allen und um die muss ich mich weniger kümmern.

      ich denke das es bei dir nichts anderes sein wird, weil die pflanzen an sich sonst sehr gesund aussehen.
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Dass es womöglich am Gießen liegt, wenn die Blätter etwas schlaff sind oder die Blattränder wellig , leuchtet mir ein. Aber die rötliche Verfärbung der Blattunterseite habe ich ganz stark bei einer gelben Orchidee - die Farbe kann's also nicht sein.
      Wie gießt man denn die Pflanzen in solchen Gläsern? Ich vermute mal, die setzt man ohne Substrat da hinein?
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Dass etwas nicht in Ordnung sein könnte, darauf bin ich ja nur gekommen, weil die Blätter bislang ganz normal grün waren und meine B. Nelly Isler leider plötzlich ebensolche Blätter kriegt. Aber vielleicht sollte ich mich gar nicht aufregen, sondern einfach abwarten, wie sich das weiter entwickelt.
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      die orchidee sitzt ganz normal im substrat in dem glas.
      gießen tue ich etwas weniger, wenn es nicht so warm ist, das wasser sammelt sich am boden und zieht dann von alleine in das substrat.
      wenn ich sehe das das substrat noch nicht überall feucht ist gieße ich nochmal etwas nach.
      wenn es warm ist gieße ich auch schon mal etwas mehr.
      da sich die feuchtigkeit hält, weil das glas ja geschlossen ist, nimmt es die pflanze einem nicht so übel wenn man sie mal "vergisst".

      ich hatte eine pflanze zum testen genommen und der geht es prima im glas, die anderen lassen da schon mal dann die blätter hängen,
      wenn ich nicht so viel zeit habe.
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Hört sich gut an mit den Gläsern, aber jetzt kann ich nicht alles wieder umstellen. Hab in den vergangenen Wochen nach und nach 8 Orchideen gekauft, weil ich im Baumarkt immer mal wieder eine entdeckte, die ich noch nicht hatte.
      Dazu jeweils einen Übertopf - das läppert sich und mehr gibt mein Budget im Moment leider nicht her :)
      Übrigens hab ich mir heute ein Orchideenbuch geleistet und weißt Du, was ich da entdeckte?....die rötliche Blattunterseite; eindeutig und nicht zu verwechseln! Es handelt sich, wie @AdmiralT weiter oben schon schrieb, um einen Phosphormangel. Jetzt hab ich das Problem, welchen Dünger nehme ich ????
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      wenn es um duenger fragen geht, kannst du dich auf AdmiralT verlassen. er ist da wirklich experte.
      eine meiner hybrids hat auch diese erscheinung. ist eigentlich nicht wieter schlimm, denn die pflanze ist derzeit in der ruhephase. ab naechstem monat wird sie mit 16-21-27 und 21-21-21 geduengt. ich benutze diese mischung, wenn ich ca 8 ltr duenger ansetze im verhaeltnis 50%/50%.
      [IMG:index.php?attachment/1282226378]
      die weissen flecken auf den blaettern sind rueckstaende von einem breitbandfungizid. das muss ich derzeit haeufig spruehen, denn wir haben regenzeit.
      Bilder
      • Phalaen. Blattunterseite.jpg

        292,19 kB, 912×684, 549 mal angesehen
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      Das mit den verfärbten Blättern hatten wir doch schon mal. ;)
      Und ich bin mir immer noch sicher, dass dies nicht nur mit dem Phosphor zu tun hat.
      Sonst hätten dies 5 meiner Pflanzen, darunter meine Phal. Hybrid (violett).

      Ach, übrigends. Du musst nicht unbedingt Substrat für Pflanzen im Glas verwenden.
      Jedoch rate ich davon ab. Mit Substrat solltest du beachten, dass die Pflanze die du einsetzt ein üppiges und gesundes Wurzelwerk besitzt, ansonsten wars das mit der Pflanze.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: dunkel verfärbte Blattunterseiten

      @Hauzi
      Ja, was meinst denn Du, woran das mit den Blättern liegt? Heute im Baumarkt stand auch eine Phal., die hatte ein einzelnes solches Blatt, aber schon doller verfärbt. Die Blätter insgesamt fühlten sich außerdem recht schlapp an.

      Mit den Gläsern, das lass ich auch lieber, wie schon gesagt. Aber danke für den Rat.
      Lg