Schädlingsbefall bei Phalaenopsis

    • Schädlingsbefall bei Phalaenopsis

      Hallo!

      Meine Orchidee hat folgendes Problem: Vor einigen Wochen bekam sie klebrige Blätter. Sie verteilte diese Klebrige Masse auch restlos überall in ihrem Umfeld. Also ging ich zur Obi-Gartenabteilung, wo mir eine Mitarbeiterin "Zäpfchen" geben verschiedene Schädlinge verkaufte. Sie meinte, es wären bestimmt Läuse und dieses Mittel würde sie bekämpfen. Zuhause steckte ich dann sofort die Zäpfchen in den Topf. Dies ist nun ca. 3 Wochen her. Zuerst dachte ich "Oh, toll! Es wird besser! Es klebt nicht mehr so!" Dachte ich... denn nun sitzen an den Stilenden dunkle Knubbel. Auch "bespritzt" die Orchidee meine Fensterscheibe mit klebriger Masse. Ansonsten sieht die Pflanze (für mich) eigentlich recht gesund aus. Keine weichen, rissigen Blätter oder so. Sie hat sogar noch ein neues Blatt bekommen.

      Habe ein paar Bilder hochgeladen. Hoffe man kann das Problem erkennen...

      Kennt jemand diese Schädlinge? Wo kommen sie her? Was habe ich bei der Pflege falsch gemacht? Was kann ich nun machen? Kann ich überhaupt noch was machen?

      Hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen...

      Viele Grüße, Katrin
      [IMG:index.php?attachment/1288859658][IMG:index.php?attachment/1288859670][IMG:index.php?attachment/1288859684]

      Bilder
      • BILD0032-ausschnitt.jpg

        170,32 kB, 500×412, 303 mal angesehen
      • BILD0035-ausschnitt.jpg

        228,31 kB, 1.280×2.028, 211 mal angesehen
      • BILD0037-ausschnitt.jpg

        238,01 kB, 600×544, 204 mal angesehen
    • Re: Schädlingsbefall bei Phalaenopsis

      Also deine braunen Knubbel auf Bild 2 sehen für mich nach Schildläusen aus.
      Ich würde den Blütenstiel abschneiden und entsorgen, dann die ganze Pflanze genau untersuchen.
      Schildläuse siedeln sich auch sehr gerne auf den Blattunterseiten bzw. Blattachseln an.
      Dann solltest du nachlesen, ob deine Zäpfchen auch gegen Schildläuse helfen.
      Wenn du im Google suchst, gibt es glaube ich auch einige Rezepte, mit denen du die Schildläuse zusätzlich einpinseln kannst
      (Mischungen mit Schmierseife, Spiritus, ..), da aber bitte selbst nachlesen, habe jetzt kein genaues Rezept mehr im Kopf.
      Wenn du etwas Ölhaltiges verwendest, nur die Schildläuse bepinseln und nicht die ganze Pflanze besprühen.
      LG Bettina
    • Re: Schädlingsbefall bei Phalaenopsis

      Freue mich sehr, dass ihr so schnell geantwortet habt! Vielen Dank!

      Habe die Pflanze weiter untersucht und mich über Schildläuse ein wenig informiert. Es scheinen tatsächlich welche zu sein.

      Das Mittel aus dem Baumarkt ist von Bayer Garten "Combistäbchen Lizetan". Auf der Packung wird eine Wirkung gegen Schildläuse aufgeführt. Von diesen Stäbchen hatte ich eins zerbrochen und es in Nähe der Wurzeln plaziert.

      @AdmiralT: Kann ich die Stäbchen vielleicht in Wasser auflösen und damit die Blume "gießen"? Würde das mehr bringen?

      Soweit ich es erkennen kann sitzen an den Blättern keine Läuse. Es scheinen nur die Enden des Stieles befallen zu sein.