Dendobrium eximium

    • Dendobrium eximium

      Hallo,

      ich habe vor etwa 1 Woche meine Dend. eximium umgetopft da sie ein junges und gelbes Blatt bekam was mir als nicht normal erschien.
      Ich fand 3 Hunderfüssler oder auch Tuassenfüssler um Substrat. Jetzt werden aber weitere Blätter gelb, aber nur die ganz jungen, kleinen-die eigentlich noch weiter wachsen sollten?
      Diese Sorte braucht´s doch kühl, feucht und hell. Genau das biete ich der Pflanze auch an. Ein Grund mehr um das Ganze nicht zu verstehen.
      Man kann allerdings noch die Blattader ( grüne ) erkennnen und die Färbung verläuft eher vom Blattrand aus bis zur Mitte.
      Ich dachte, dass ich bald mit der Blüte rechnen kann, da sich an den Blattverzweigungen schon gelbe Schwellungen zeigen und jetzt das ;(
      Also, Schädlinge hat sie keine, warum werden jetztdie Blätter gelb? Dazu noch mehr und vor allem noch schneller als vor´m Umtopfen?

      Bitte um Hilfe

      Liebe Grüße

      Elli
    • Re: Dendobrium eximium

      Hallo Wolfgang,

      wie schon erwähnt habe ich umgetopft, das ganze alte Substrat entfernt und neues rein.
      Die Wurzeln habe ich ebenfalls gekürzt da sie nicht so toll aussahen und dannn noch 15 Min in einer Superthrivelösung gebadet.
      Ich denke, dass die Eier keine Chance haben.
      Normalerweise pflanze ich alles das neu dazu kommt um, doch bei dieser Pflanze dachte ich , dass es nicht nötig ist, weil das Substrat sehr frisch und schön aussah. Tja, so kann man sich täuschen.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist diese Vormaßnahme zu treffen, es bleibt einem so einiges erspart und es besteht absolut keine Ansteckungsgefahr für die anderen Pflanzen.
      Aber vielleicht ist die Sache mit den gelben BLättern noch dieselbe wie vor´m Umtopfen und die Pflanze braucht einfach nur noch etwas Zeit?

      Liebe Grüße
    • Re: Dendobrium eximium

      hallo elli,
      soviel wie ich weiß sind hundertfüßer/tausendfüßer fleischfresser, regenwürmer&co.
      google doch lieber mal, dort findest du mit sicherheit bilder wo du dann vergleichen kannst ob es die nun wirklich sind.
      es gibt insekten die reine pflanzenfresser sind, dann musst du dir sorgen machen. außerdem können die eier so klein sein das du sie nur mit einer lupe sehen kannst. einige eier können auch klebrig sein, das du sie gar nicht vernichten kannst wenn du nur umtopfst, auch nur abspülen hilft da nicht. dann müsstest du doch wolgangs rat annehemen und mit der chemiekeule dran.


      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Dendobrium eximium

      chiangmai schrieb:


      hallo elli,
      superthrive ist erst in zweiter line angesagt. du musst wirklich erst die schaedlinge und die eier toeten. da die eier auch spaeter schluepfen, ist eine zweite behandlung notwendig. erst wenn diese behandlungen abgeschlossen sind, kannst du in spez. duenger etc baden.


      Hallo Wolfgang,

      ich hoffe, dass ich gründlich genug war mit dem Säubern, denn zur kemischen Keule greife ich nicht so gern zu.
      Abgesehen davon sin die Hundertfüssler einfach nur ecklig, ich mag kein Krabbelzeug und soviel ich weiss richten sie ja auch keinen Schaden an. Ausser dass sie das Substrat zersetzen.
      Ich denke dass Eisenmangel aufgrund von zu viel Feuchtigkeit aufgetreten ist, deshalb auch die gelben Blätter.Die sich jetzt noch schneller vermehren. Die Pflanze braucht es feucht und soll nicht austrocknen, deshalb verstehe ic hdann nicht warum es ihr doch zu feucth wurde. Die Wurzeln sahen nicht so toll aus vor dem Umtopfen.
      Oder doch zu viel Licht?

      Liebe Grüße
    • Re: Dendobrium eximium

      zersetzung des substrates fuehrt bei der pflanze langfristig zu mangelerscheinungen.
      du kannst selber vor ort am besten beurteilen, ob die pflanze zu feucht gehalten wird. lsse einfach das substrat mal abtrocken.
      wiele pflanzen , vor allem die mit den bulben, sterben bei zu viel feuchtigkeit langsam ab. dann sind sie nicht mehr zu reanimieren. ich habe diese erfahrung bei dendrobien und bei bulbophyllum machen muessen ( trotz einer super drainage)
      nach umtopfen braucht eine pflanze aber auch ca 4 wochen um sich zu regenerieren. das braucht zeit, denn sie muss erst mit dem neuen substrat klar kommen, pilze bildenan denwurzeln, damit sie anwachsen kann.
    • Re: Dendobrium eximium

      [color=greenn[/color]Hallo Wolfgang,

      die Blätter werden nach wie vor gelb, allerding habe ich 3 neue Wurzeln ( oder NT-kann noch nicht beurteilen, weil sie zu klein sind) entdeckt, die sind
      noch mini, aber es tut sich was.
      Ich habe sie trocken werden lassen, aber nicht knochentrocken uns warte weiterhin was sich weiter tut.

      L.G.

      Elli