Spinnmilben im Substrat?

    • Spinnmilben im Substrat?

      Hallo,

      ich habe etwas sehr seltsames im oberen Substrat entdeckt.
      Und zwar erwischte ich (sieht aus wie eine Spinnmilbe) das Tierchen an der Topwand spazieren, ganz oben im Substrat. Es sieht aus wie eine Spinnmilbe, die Farbe war milchig, hell , paar Tage später veränderte sich die Farbe in etwas dunkleren Ton mit den berühmten schwarzen Flecken.
      Was mich sehr wundert ist, die Pflanze ( Dendobrium nobile " Star Class"ist gesund, bekommt gerade NT wie auch 3 Kindel und auch viele gesunde Wurzeln. Es sind praktisch absolut keine Schäden vorhanden. Nur eben diese Tierchen.Ich kann tatsächlich keinen Schaden erkennen.Die Blätter sind auch sauber und ebenfalls gesund.
      Ich habe die Pflanze ziemlich trocken gehalten und erst nach der "Neuentdeckung"wieder gegossen, da ich auf zu viel Trockenheit getippt habe.
      Hat jemand von Euch irgendeine Idee um was es sich dabei handeln könnte?

      bye, bye
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      Hallo Ramona,

      ich habe ja nicht daran gezweifelt, dass es sich um eine handelt, sondern, dass es doch merkwürdig ist diese nur im Substrat vorzufinden und sonst nirgendwo.
      Das hat mich einfach verwirrt und ich weiss immer noch nicht warum die nur im Substrat sitzen.

      bye, bye
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      chiangmai schrieb:


      hallo elli,
      im feuchten substrat fuehlen sich diese parasiten wohl.


      Hallo Wolfgang,

      Spinnmilben bekommt man doch durch FeuchtigkeitserhöhUng weg, oder?
      Dann verstehe ich nicht wieso sie sich im feuchtem Substrat wohl fühlen, wenn sie eher bei trockenen Verhältnissen entstehen?

      bye, bye
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      hallo elli,
      das lässt mir keine ruhe.
      was mich nur stutzig macht, du hast doch geschrieben das die dinger so schnell sind das du sie nicht fotografieren kannst.
      ich weiß das die kleinen dinder sich langsam bewegen, das wurde mir heute in der arbeit auch bestätigt. sind das denn wirklich spinnmilben?
      mir wurde heute gesagt das es auch wurzelläuse gibt, die auch so weissliche gespinste erzeugen. ob das jetzt bei dir zutrifft weiß ich nicht, aber was ich weiß, ich würde dir gerne bei der suche helfen :)
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      Hallo Lena,

      die sahen wie Spinnmilben aus und bewegten sich an der Topfwand wie auch im oberen Bereich des Substrates. Seit ich sie wieder feuchter halte , kann ich bis jetzt nichts mehr erkennen, was aber nichts heisst. Denn de Biester können sich echt gut verstecken.
      Auf jeden Fall kam ich nicht zum Fotografieren, da sie gern "spazieren" gehen :D und somit die Sache nicht so einfach ist.

      bye, bye
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      Hallo Elli,
      soweit ich Spinnmilben an den Pflanzen hatte, waren sie nur an den Blättern, Blüten und besonders gerne auch an den zarten Knospen, aber noch nie im Substrat. Das sind aber nur meine persönlichen Erfahrungen. Aufmerksam wurde ich immer darauf durch die feinen Gespinste und das klebrige Anfühlen der Pflanzen, dann war ich allerdings jedesmal alarmiert, denn sie vermehren sich sehr schnell. :)

      LG Violetta
    • Re: Spinnmilben im Substrat?

      Liebe Lena, liebe Violeta,

      genau das ist ja das Merkwürdige und noch merkwürdiger ist die Tatsache, dass ich absolut keine Schäden beobachten konnte und auch von den Tierchen fehlt bis jetzt jede Spur-Spurlos verschwunden :D ist auch gut so und ich hoffe, es bleibt auch dabei.
      Ich habe mir überlegt, dass es eventuell schon irgendwelche Milben waren, allerdings keine die schaden könnten.Nicht jede Milbe verursacht einen Schaden.Vielleicht waren/sind sie harmlos.
      Aber sobald die sich doch wieder blicken lassen sollten, werde ich versuchen sie zu fotografieren.

      bye, bye