Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

    • Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

      Hallo liebe Orchideenfreunde,
      schon vor einiger Zeit habe ich meine prächtige Phalaenopsis in der blühtenfreien Zeit umgetopft, da der alte Topf wegen der vielen Wurzeln auseinanderzubrechen drohte ;)
      So weit, so gut. Anscheinend hat die Orchidee diese Aktion aber nicht gut überstanden, da im Laufe der Zeit die meisten Wurzeln braun und faul geworden sind. Trotzdem wuchs die Pflanze, bildete neue Blätter und Triebe und nun steht sie in voller Blüte! Deshalb wollte ich nicht nochmal umtopfen und die faulen Wurzeln entfernen. Nur werden die Blätter jetzt immer schlaffer, bis sie langsam gelb werden und abfallen.
      Was ist hier zu tun? Ich habe der Pflanze wöchentlich ein kurzes Vollbad verabreicht, manchmal auch mit ein wenig Dünger, immer fleissig besprüht. Habe ich es zu gut gemeint? Oder braucht sie noch Nährstoffe? Sie steht an einem sonnigen Westfenster.

      Ich bin über jeden gut gemeinten Ratschlag dankbar!
      Anbei noch Fotos von meinem Sorgenkind. Ist es noch zu retten?

      :(

      Beste Grüße
      Veronika


    • Re: Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

      Hallo Veronika,

      die Blütenpracht der Pflanze ist ja wunderschön. :sun: Aber im Wurzelbereich sieht es wirklich schlimm aus!!! Es sieht nach viel zu viel Feuchtigkeit und Schimmelbildung im Topf aus. Zu retten ist die Pflanze nur durch erneutes Umtopfen so schnell wie möglich, dabei reinigen der Wurzeln und entfernen der faulen Wurzeln, damit die Fäulnis sich nicht ausbreitet. Man sieht ja ganz deutlich noch eine sehr schöne gesunde Wurzel und mehrere gesunde Luftwurzeln, durch die diese Pflanze bis jetzt überlebt hat. Aber jetzt kann sie nicht mehr und braucht dringend Hilfe. Das beste Substrat, das ich Dir empfehlen kann und in dem sie evtl. überleben würde, ist das Orchideensubstrat von Seramis, schon vorgedüngt und mit Nährstoffen versehen (gibt es im Baumarkt). :yes: Habe selbst vor einiger Zeit, als ich dieses Substrat noch nicht kannte, eine wunderschöne Orchidee verloren. ;( Dann habe ich damit zwei weiteren meiner Orchideen das Leben gerettet!! :yes: Ein solcher Versuch lohnt sich allemal.

      Es scheint ja bei beiden Deiner Orchideen das gleiche Problem zu sein. Ich wünsche Dir viel Erfolg!!! :)

      LG Mia
    • Re: Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

      Hallo Veronika,
      also ich würde dir auch raten orchidee raus ... abspülen ... faule Wurzel abschneiden (danach desinfiziere ich immer mit Zimt-Pulver die schnittstellen, bzw kann man es auch mit kohlepaste machen (kohlezermösern und mit wasser zu dicker Paste machen)
      dann erstmal sicher 12-24 stunden abtrocknen lassen und dann in neues Substrat setzen.
      Dem tipp von Mia mit dem Seramis-substrat kann ich mich anschließen ... was ich gerne noch unten in Topf mache ist auch von Seramis aber das Tongranulat, weil dies super die Restfeuchte aufnimmt und es dann weniger zu Staunässe kommt.

      Viel Glück mit deiner Orchidee
      Sag bescheid wie es mit ihr so weitergeht

      LG Maria

      PS.: Mit den Blütenstängeln weiß ich nicht so recht ... evtl. warten bis Hauzi oder Wolfgang noch was dazu sagen
    • Re: Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

      Hallo Veronika,
      zu dem Tipp mi dem Seramis Orchideensubstrat kann ich noch hinzufügen, dass es nur sehr schwach vorgedüngt ist und die Nährstoffe ganz, ganz langsam an die Pflanze abgibt. :yes: Meine in dieses Substrat umgetopften Orchideen erlebten nach dem Umtopfen keine Stockung. Ich habe im letzten Jahr eine Phalaenopsis bekommen, die nach einiger Zeit nur noch wenige intakte Wurzeln hatte. Selbst diese Orchidee ist sofort weiter gewachsen, sie bekam in kurzer Zeit ein neues Blatt und neue Wurzeln. :sun: Nun werde ich, so wie ich die Zeit dazu habe, meine anderen Orchideen ebenfalls in Seramis umtopfen (einige haben es dringendst nötig). Nach meinen bisherigen Erfahrungen ist nicht zu befürchten, dass die Wurzeln dabei verbrennen, im Gegenteil, sie wachsen sehr gut darin!!!! :)

      LG Mia
    • Re: Schlaffe Blätter+verfaulte Wurzeln, aber volle Blüte!

      Hallo Veronika,

      Habe gerade deinen Bericht gelesen und rate dir dringend die Blütenrispen so weit wie möglich unten abzuschneiden, damit sie nicht noch die letzte Kraft in ein ruhendes Auge steckt und wieder eine Rispe treibt.
      Ist zwar schade, aber die vielen Blüten rauben deiner Phal. noch die restlichen Reserven.
      Wenn du diese an der Pflanze läßt, entschwindet sie ziemlich sicher in den Orchideen Himmel und das wäre doch schade um das schöne Stück.

      Nach dem wegschneiden der fauligen Wurzelreste und nach dem Umtopfen das Substrat die ersten 4 Tage nicht tauchen, sondern nur die Pflanze sprühen.
      Die Luftfeuchte sollte höher liegen und wenn du hast mit einem Vitaminpräparat im Sprühwasser gibst du der Phali ein Stärkungsmittel über die Blätter und die verbliebenen Luftwurzeln.

      Im übrigen schließe ich mich mit den Meinungen über das Substrat von Seramis an, es ist wirklich top. (im Vergleich zu manch anderen Billigerden aus dem Baumarkt)

      PS: Die schönen Rispen halten sich ja auch relativ lange in einer Vase.


      LG vadi1