Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

    • Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Leute,

      ich habe vor einer Woche von einer Freundin eine Orchidee geschenkt bekommen.


      Vor ein paar Tag ist mir aufgefallen, dass auf einem Blatt ein weißer Fleck aufgetaucht ist. Am Anfang war er noch recht klein, wurde aber in wenigen Tagen immer größer. Inzwischen ist auch schon ein zweites Blatt betroffen und ich habe heute auch kleine weiße Punkte auf den Blättern entdeckt.






      Da ich mich überhaupt nicht mit der Pflanzenpflege oder Orchideenpflege auskenne, habe ich keine Ahnung, wie ich die Pflanze retten kann. Viel kann ich ja nicht falsch gemacht haben, da ich sie ja erst seit einer Woche habe. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen???

      Wäre euch für jede Info und jeden Tipp dankbar!!!

      LG Nadja
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      hallo nadja,
      deine pflanze hat zu viel licht. auch solltest du mal das substrat kontrollieren. vielleicht ist die pflanze zu feucht gehalten. nach jedem spruehen/giessen soll das substrat abtrocknen. auch soll ueberschuessiges wasser gut ablaufen ( kein stauwasser)
      also: schnell an einen dunkleren platz, vorscht beim waessern.
      faulende blaetter ( blatt 3 ) am herzel abschneiden, nicht die brauenen blaetter. die werden von selber abfallen.
      l.g. aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Nadja,

      stimme Wolfgang zu. Deine Phali hat ziemlich sicher einen Sonnenbrand bekommen.
      - betroffene Blätter bis zur Basis abschneiden
      - Vorsicht an den Schnittwunden, beim Gießen oder Nebeln (Fäulnisgefahr) bis die Schnittwunden abgetrocknet sind
      - ich würde die Blütenrispen abschneiden und in eine Vase stellen, damit sich die Phali schnellstmöglich erholt und neue Blätter bildet
      Ich habe das leider auch schon durch, eine Unachtsamkeit bei der Beschattung und schon ist es passiert.
      Keine Sorge, die Phali wird sich wieder erholen.
      Weist du zufällig, wo sie deine Freundin erstanden hat?
      Die eigenwillige Blütenfarbe gefällt mir.

      Gruß vadi1
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      hallo nadja und vadi1,
      achtung beim abschneiden, wirklich nur die blaetter mit schwarzen punkten, bakterien, abscgneiden. die anderen fallen von selber ab, erfuellen noch funktionen.
      nach dem abschneiden die schnittstelle mit einer holzkohlen- oder zimtpaste versiegeln -das puder mit einigen tropfen wasser zu einer zaehfluessigen paste anruehren-
      nur so vermeidest du das eindringen von bakterien in die schnittstellen. beim abschneiden der bt oder der blaetter steril arbeiten, klinge in alkohol reinigen.
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Nadja

      eindeutig Sonnenbrand! Tröste Dich. Bist leider nicht allein. Ich habe vor 4 Wochen eine neue Schattierungsmatte für 2 Gewächshäuser bestellt und die Lieferung dauerte leider länger.
      Die alte Schattierung wollte ich aus Bequemlichkeit nicht anbringen, da man da immer auf dem Dach turnen muss und mit den Scheiben ist das immer ein grösseres Risiko. Fazit: Ich habe ca 38 Pflanzen welche sehr grossen Schaden erlitten haben.
      Machen kann man da nichts. Gar nichts. Die verbrannten Blätter werden absterben und es ist möglich, dass diese Orchideen dieses Jahr weniger oder gar nicht blühen. Egal. mir ist die Gesundheit der pflanzen zunächst wichtiger als die Blüten. Das ist das Geschenk einer guten Kultur. Das ist meine Denkweise!

      Und das mit dem Sonnenbrand ist mir dieses Jahr passiert........obwohl ich im Forum vor Südfenstern und Sonne gewarnt habe . Gut, nicht wahr?!
      Nicht verzagen.

      Ich sehe keine Bakterien oder sonst etwas auf den Fotos: Nur.... das ist klar:_ Sonnenbrand!

      Die Blätter würde ich NICHT abschneiden ( re Wolfgang/Chiangmai). Sie werden von selbst zeigen wenn sie "genug haben" und abfallen. Warte bis neue Blätter treiben und beschatte sie ohne ihr Licht zu nehmen! Das heisst entweder anderer Platz oder Du installierst eine Art Vorhang mit + 65-80% % vor dem Südfenster.
      Auch beim Giessen Vorsicht walten lassen. Am besten früh morgens bevor die Sonne die Orchideen bestrahlen.

      Heute endlich konnte ich die neue Schattierungsmatte auf 2 Gewächshäuser montieren. ENDLICH
      Viel Spass noch

      grischa-France
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      @nadja, vadi wolfgang

      Wolfgang hat sehr gut beschrieben wie sauber man bei Bakterien arbeiten muss. Es gibt eine Krankheit welche ähnlich ausschaut wie Sonnenbrand, nämlich "Pseudocercospora dendrobii" oder syn. Cercospora dendrobii Burnette. In Englisch bekannt als "Yellow blotch" Da braucht es dann die Vorsichtsmassnahmen wie von Wolfgang beschrieben.
      Aber hier glaube ich von Deinen Fortos zu erkennen, dass es sich eindeutig um einen Sonnenbrand handelt.

      zur Anschaulichkeit sende ich hier ein paar Bilder von eine meiner Stanophea tigrina, welche eine ansehnliche Grösse hat und im August unter dem Halbschatten eines grossen Kirschbaumes mit über 18 Faustgrossen Blüten glänzte. Werde im August Bilder ins Forum stellen.

      Nun, meine Schuld. Zu spät schattiert und schon war es passiert. Man sieht auf den Bilder auch Runde Flecken welche den Verdacht auf Bakterien erzeugen. Aber so sieht ein richtiger Sonnenbrand bei Orchideen aus!

      Also, weg von direkter Sonneneinstrahlung am Fenster. Möglichkeit 65 % grüne Matten vor das Fenster hängen.

      grischa-france
      Bilder
      • IMGP2906.JPG

        543,71 kB, 1.536×1.024, 505 mal angesehen
      • IMGP2908.JPG

        584,65 kB, 1.536×1.024, 529 mal angesehen
      • IMGP2909.JPG

        477,65 kB, 1.536×1.024, 465 mal angesehen
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Vadi1

      Es ist vollkommen richtig was Du schreibst. Die Stanophea tigrina aus dem Osten Mexikos will feucht gehalten werden. Nicht nur die Stan tigrina. Fensterbrett geht möglicherweise wenn folgendes eingehalten wird: Du musst sie in Körben kultivieren, da die Infloreszens in ca 45 Grad winkel von unten seitlich herausstösst. Am besten geeignt sind Holzlattenkörbchen wo Du keine "Drainagematte hinein legst. Deshalb sollte man auch gröbere (25mm) pinienrinde guter Qualität verwenden. Ich mische mit etwas Bio Holzkohle, Styropore, Korkstückchen, Sphagmum. Bei Fensterkultur würde ich kleine Stücke ASteinwolle dazutun damit die Feuchtigkeit länger gehalten wird.
      Du hast auch Recht mit der Vermutung "feucht halten". Stimmt, wobei auch die Stonopea immer gut und schnell abtrocknen soll bevor Du sie wieder mit Regen beglückst.

      Uebrigens kurzer Abschweifer:
      Vom Tauchen rate ich am Anfang auf jeden Fall ab, da das Substrat meist oben schwimmt und die Pflanze immer umherwackeln. Lieber über Eimer kräftig giesen, vorallen Dingen bei neu gepflanzten Körbchen (da das Substrat immer zunächst Wasser absorbiert) Erst wenn die Pflanze richtig fest angewachsen ist kannst Du sie tauchen. (Das Tauchen wird immer von Leuten in den Gartencentern empfohlen aber ich habe nie jemanden gesehen der das machen würde.
      Die Verkaufspreise würden sprunghaft steigen und wenn Wolfgang/Chiangmai mit seinen 800 Zöglingen (stimmts) oder ich mit meiner ganzen Orchideenbande das machen würde hätte ich keine Zeit mehr für dieses Forum und für alle anderen Pflanzen.!!! Durchgiessen ist auf jeden Fall besser wenn es um Jungpflanzen geht. Ausnahmen sind aufgebunde Exemplare. Aber nochmal: Bei vielen Pflanzen geht das nicht mehr.

      Zurück:
      Die Stanophea liebt kräftige Düngergaben in der Vegetationszeit. Und auch über Winter gebe ich immer Mineralien und ganz schwache Düngebeigaben (bis 350 Siemens)
      Halte sie temperiert aber setzte sie im Sommer (Juno-Sept.) in den lichten Schatten eines Baumes. Meine Stanopheas hängen ab Mitte Mai bis ca 20.September unter einem Kirschbaum. Sie blühen meist im Juni/Juli
      Die Blüten sind wachsartig, riesengross, exotisch und mit keiner anderen Blüte zu vergleichen. Ihr Duft: Betörend. An einer Infloreszens hängen traubenartig meist 3- 6 Blüten. Und das fast in Grösse einer Kinderfaust.
      Jedoch.......nicht enttäuscht sein: Die Pracht dauert jeweils nur 3 Tage per Blüte. Wenn Du also 2-3 oder sogar mehrere Infloreszensen hast kannst Du Dich 8-10 Tag lang ergötzen.

      Fazit:
      Wenn Du auf der Fensterbank eine angenehme Lufttfeuchtigkeit (70 +) hast, viel Licht (keine Sonne) , in Körbchen kultivierst , öfter durchgiesst oder bei festverwurzelten Pflanzen tauchst, dann hast Du Erfolg. Vielleicht erst nach 3 Jahren, aber was ist das schon? Es gibt eine Reihe anderer Stanophenm die auch schön sind.

      Empfehlung: Kaufen!

      grischa-france
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo grischa-france,

      besten Dank für die Tipps.
      Sie hat ja unglaubliche Blüten. :huh:
      Nun bin ich echt hin und her gerissen, ob ich es selber versuche.
      Werde nochmal drüber schlafen. Habe beim googeln Preise um 25,00 € gesehen, ist ja auch nicht die Ausgabe, selbst wenns schiefgeht.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. :)

      Habe noch folgendes recherchiert: Im Wachstum neigen der Stamm und die Äste dazu, sich in die Tiefe zu entwickeln. Stanophea ist eine immergrüne Pflanze; im Winter nimmt sie eine violettrosaweisse Färbung an; die erwachsenen Pflanzen sind von mittlerer Größe und erreichen bis 50 cm Höhe.

      Dann wird sie ja ganz schön groß....

      vadi1
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      hallo vadi1,
      leider kann ich dir dazu keine tips geben, wahrscheinlich eher ( aus erfahrung ) grischa_france.
      ich bin so oft in mexiko und auch vielen staaten suedamerikas gewesen, hatte damals aber nie zeit fuer orchideen.
      erst in asien habe ich dieses hobby entdeckt.
      l.g. ubd viel glueck mit deiner entscheidung
      wolfgang
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Vadi1

      schön, dass Du Dich in Deiner orchiden Leidenschaft weiter entwickeln wirst und Dich für Species wie Stanophea entscheidest die wenig mit
      der Massenware" for everone and everyhome Orchidee " Phalaenopsis " hinausgeht. Da fängt es nämlich erst an spannend zu werden. Und da fängt das Hobby richtig an.

      2 Sachen:
      1. Derjenige der die Stanophea im Netz beschrieben hat und von Aesten und Zweigen schreibt ist entweder ein botanischer Starfighter oder er hat wirklich gar keine Ahnung von Pflanzen. Die Terminologie Aeste und Zweige lassen wir doch besser bei Bäumen, Sträuchern oder wenn Du willst bei unseren Familien-Stammbäumen!

      2. "25.00 Euro im Netz gegoogelt.....
      Gestatte mir, Dir einen kleinen Tip zu geben, da Du es ja ernst meinst mit Deiner Leidenschaft.
      Kaufe wenn möglich die Stanophea nicht beim googeln und suche bitte nie den besten Preis sondern für Dich das beste Exemplar.
      Wir suchen ja auch nicht unsere "Intensiv-Sozialpartner" (smile) mit denen wir ein Leben teilen...im Netz beim googeln, und das zum besten Preis oder evaluieren vielleicht das Einkommenspotenzial des Partners, ...sondern, wir schauen ihn/sie an ob er/sie uns gefällt und ob es richtig "knallt"!!!

      Beim Pflanzenkauf in einer Spezial Gärtnerei ist es nämlich genau das. Da pocht mir das Herz vor Aufregung und ich möchte mit vielen(Orchiden) flirten,
      Bei so vielen Schönheiten (Duft und Klima,m Pflanzen, Blüten im Gewächshaus) steigt mir die Röte ins Gesicht und ich kann es kaum erwarten die Richtige, die ich mitnehmen darf auszusuchen. Und dann hab ich sie. Nah bei mir in meinefr Sammlung.
      Wir sind ganz schön durchgeknallt, wir Orchideensammler!!!
      Ganz abgesehen einmal von den vielen Menschen mit denen Du Dich austauschen kannst und die Dir Tipps geben.

      Na, Vadi1, hast Du dieses Gefühl und dieses Erlebnis an dass Du Dich immer erinnest etwa beim Googeln????????? Du weisst nicht wie gross sie ist, wie sie kultiviert wurde, wo sie gestanden hat, wie sie geblüht hat, was sie gerne mag, was sie nicht verträgt, in welchem Zustand etc etc...
      Beim googeln hast Du nur den Hype wenn Du eine noch billigere gefunden hast, nicht wahr? Und das vergisst Du sehr schnell.

      Schau, Orchideen kaufen ist wie Antiquitäten kaufen. Da kauft der Käufer nicht das Produkt sondern die Erinnerung an die Geschichte der Pflanze.

      Wenn Du nicht weist wo Du Dich hinwenden kannst, so sag mir in welcher Stadt Du wohnst und ich versuche Dir eine Adresse mitzuteilen wo Du Deine Stophea oder andere bijous findest. ( Bitte keine PLZ..die deutschen kenne ich leider nicht)

      Also, weg vom PC - gehe sie selbst aussuchen!

      Mit Bild Anhang als Vorgeschmack!
      grischa-france


      PS:Uebrigens "Violett-rosa weiss", Na ja, leicht übertrieben. Aber roetliche Blätter kommen vom Lichteinfall
      Bilder
      • DSC00065.JPG

        1,3 MB, 2.033×1.557, 493 mal angesehen
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Sorry, jetzt muss ich aber mal widersprechen.
      Wenn du dich ein wenig mit mit Phalaenopsis Naturformen auseinandersetzt, wirst du sehen, dass sie durchaus keine Massenware sind.

      Und das ewige Genörgel aller Orchideenspezialisten gegen Phals finde ich ausgesprochen unschön.

      Viele Anfänger kommen erst über die Hybriden zum Hobby Orchidee .Ich finde es gut, dass ein Anfänger erst mal ein wenig mit Hybriden
      lernen kann, anstatt gleich am Anfang große Probleme mit Naturformen zu haben und ev. ein schönes Hobby aufzugeben, bevor er genug gelernt hat auch Naturformen zum Wachsen und Blühen zu bringen.

      Ja, ich habe mit Phal Hybriden angefangen, und wenn ich auch mittlerweile viele NAturformen und Primärhybriden habe, so hege und pflege ich meine Hybriden immer noch.
      Habe eine Phal Pink Panther, welche jetzt schon ca. 8 Jahre alt sein dürfte, blüht gerade an 5 Blütentrieben !

      LG Bettina
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Bettina schrieb:


      Sorry, jetzt muss ich aber mal widersprechen.
      Wenn du dich ein wenig mit mit Phalaenopsis Naturformen auseinandersetzt, wirst du sehen, dass sie durchaus keine Massenware sind.

      Und das ewige Genörgel aller Orchideenspezialisten gegen Phals finde ich ausgesprochen unschön.

      Viele Anfänger kommen erst über die Hybriden zum Hobby Orchidee .Ich finde es gut, dass ein Anfänger erst mal ein wenig mit Hybriden
      lernen kann, anstatt gleich am Anfang große Probleme mit Naturformen zu haben und ev. ein schönes Hobby aufzugeben, bevor er genug gelernt hat auch Naturformen zum Wachsen und Blühen zu bringen.

      Ja, ich habe mit Phal Hybriden angefangen, und wenn ich auch mittlerweile viele NAturformen und Primärhybriden habe, so hege und pflege ich meine Hybriden immer noch.
      Habe eine Phal Pink Panther, welche jetzt schon ca. 8 Jahre alt sein dürfte, blüht gerade an 5 Blütentrieben !

      LG Bettina


      hallo bettina,
      ich sehe nicht, wo phal natuerformen hier als massenware tituliert wurden.
      ich gebe dir aber recht, in 99% aller faelle beginnnt das hobby " orchideen" mit einer hybride, geschenkt oder zu spottpreisen irgendwo erworben. dann findet man selber schnell heraus, dass naturformen nur ueber den spezialisierten fachhandel zu beziehen sind.
      beim googeln muss man aufpassen. es gibt leider viele schwarze schafe im internet.
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo Bettina

      Zitat: Das ewige „Genörgel“ aller Orchideenspezialisten gegen Phalaenopsis“

      Jeder fängt an. OK. Aber, es gibt Leute die Orchideen kaufen weil sie ^js so billig und „pflegeleicht sein sollen und dann doch plötzlich die Liebe zu diesen Pflanzen entdeckten

      Auch ich pflege Phal Schilleriana und eine Phal.amboinensis, Phal hieroglyphica, equestris. Und viele andere.Auch Hybriden von meinen taiwanesischen Freunden, den zZt besten Züchtern von Phalaenopsis.
      Und dann sind da eben die anderen schnell hochgezüchteten Halbleichen von Aldis und Baumärkten welche man von Freunden bekommt mit der Bitte sie doch wieder aufzupäppeln , gesund zu pflegen und zum blühen zu bringen. Da sagt man halt ja und denkt sich seinen Teil.

      Orchideen zu pflegen und zu erhalten, das Wissen weiterzugeben und viele Menschen an dieser Freude teilhaben zu lassen. Das ist doch die Aufgabe, nicht wahr.
      Und da sollte man auch sehr kritisch sein wenn eine wunderschöne Pflanze (wozu selbstverständlich AUCH Phal. Hybriden gehören nota bene!!) als WEGWERFARTIKEL gezüchtet und zu Dumpingpreisen verschleudert werden. 2 Pflanzen für 9,90 bei Aldi!!!!!Phala sind l e i d e r zum Dekorationsartikel degradiert und die sind so billig, dass man sie später in den Kübel wirft.

      Wir haben hier übrigens eine sehr ähnliche Entwicklung wie im Lebensmittelbereich und der Tierhaltung. Man sollte einmal darüber nachdenken.
      Deshalb mein Appell: Versucht einmal auch andere Species oder Hybriden. Es gibt über 30.000 Arten und viele (zBsp in Iran Jaya) sind noch gar nicht entdeckt und beschrieben. Von den vielen wunderschönen Hy<briden welche in London registriert sind ganz zu schweigen.

      Deshalb freue ich mich immer mit Menschen zu kommunizieren, welche den Horizont ihrer Orchideenbegeisterung erweitern.

      L/G
      grischa-france
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      hallo grischa-france,
      ja ich finde es auch sehr schade, dass orchideen von vielen als wegwerfartikel angesehen werden, weil sie ja so billig sind.

      und wie du schreibst, ist leider die tendenz da, möglichst billig zu kaufen ohne auf qualität zu achten. wenn dann etwas schiefgeht, ists nicht so schlimm, weils ja nicht viel gekostet hat.

      tut mir leid, wenn ich etwas heftig reagiert habe, aber auch die holland orchis können nichts dafür, wenn es sie in unmengen gibt.
      und ich kenne einige, die sich jetzt einfach zu gut für phal hybriden halten - und diese einstellung finde ich bescheiden.(geht nicht gegen dich)

      ich habe übrigens auch einige cattleya hybriden und vandeen, aber es ist halt nicht einfach hier die richtig guten pflege-bedingungen zu schaffen.
      (habe leider kein gewächshaus).
      könntest du mir aus deiner erfahrung weitere orchis empfehlen, die auch auf der fensterbank gut zurechtkommen, allerdings sind bei mir nur noch südfenster frei (schattierung wäre kein problem).

      lg Bettina
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      Hallo grischa-france,

      natürlich hast du recht mit den Preisen und dem "googeln".
      Das war für mich auch ersteinmal die "Erstinfo" zu diesem Teilchen. :D
      Aber ehrlich den Preis habe ich nicht bei OBI, sondern bei Großräschener Orchideen gefunden.
      Ich bin schon längere Zeit dazu übergegangen, Orchis auch beim Züchter (Schwerter Ozucht, Großräschener
      Orchideen etc.) zu kaufen. Beim letzteren bin ich erst vor kurzem selber gewesen, obgleich es 280 km von mir aus waren und es stimmt kaum im Laden bzw. GHaus eingetreten, hat mein Herz bis zum Hals gepocht. Ich glaube sowas hatte ich das letzte mal, als ich meine freundin kennen gelernt habe.... :love:

      Ich möchte auch nicht nur das ALDI Einerlei auf der Fbank haben, obgleich ich nach wievor nicht umhinkomme die eine oder andere Phali wegen ihres Aussehens mitzunehmen. Ich habe mittlerweile das Orchi Fieber in seiner schlimmsten Form. Mittlerweile überlege ich schon, ob ich mir ein GHaus in den Garten stelle. Ich glaube in den letzten Monaten habe ich ca. 10 Orchi Bücher in mich hinein "gefressen".

      Ich habe jetzt über 30 Orchi in meiner Wohnung und wenn ich jemanden finden würde, der für mich freiwillig auf Arbeit geht, würde ich mein Hobby zur Vollzeitaktivität ausbauen :D

      Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest.
      Und jetzt werde ich etwas fies.
      Ich esse heute abend eine (sicher mehrere) schöne originale Thüringer Rostbratwürste. :clapping:

      LG Vadi1
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      hallo an alle !
      ich wuerde gerne mal versuchen, einige dinge "ins rechte licht und lot" zu ruecken.
      wir sprechen hier ueber zwei verschiedene maerkte ( zielgruppen) in dem kaufkraeftigsten markt der eu.
      in keinem land der eu werden so viele phals verkauft wie in deutschland. damit ist leider - wie koennte es anders sein, wenn pflanzen an anfaenger geraten - die phal hybride zum wegwerfartikel "verdammt".
      sie wird aber gleichzeitig, wenn auch nur zu einem geringen %satz zum steigbuegel fuer das neue hobby. das ist einfach das gute daran.

      es ist einem grossen vertriebsunternehmen nicht zu verdenken - auch nicht den dahinter stehen zulieferanten - dass sie von diesem trend ( ich halte ihn fuer kurzfristig ) profitieren wollen. eine firma wie aldi ( nord und sued zusammen) vermarkten bei einer aktion sicher um die 250 bis 300tsd pflanzen. die zulieferer stehen bei diesen zahlen schlange.
      riesige labors in holland z.b. vermehren ueber zellgewebe, aus der nodie entnommen, eine einzige pflanze ca 15000 mal.man sucht dafuer schoene pflanzen heraus, namenlose, nur um den geschmack der breiten kaeuferschicht zu treffen.
      die keimlinge aus diesen zellgeweben werden nach asien verschifft, hier bis zur bluehfaehigkeit, ca 3 jahre, auf riesigen farmen grossgezogen ( grundstueckspreise, loehne und energiekosten sind in suedchina z. b. voellig unbedeutend im vergleich zu europa. in taiwan z. b. gibt es seit vielen jahren aehnliche massenproduktionsstaetten, die sich der vermehrung ueber zellgewebe verschrieben haben.
      diese in massenproduktionen erzeugten pflanzen koennen auch nur als massenartikel ( man muss die relativ kurze blueteperiode in betracht ziehen ) ueber distributeure mit entsprechenden absatzstrukturen an den endverbraucher gebracht werden.

      ( leider hat dies aber auch den nachteil, dass wertvolle spezies - sofern es bei dem genus moeglich - ueber meristemvermehrung in die maerkte geworfen werden. das fuehrt zu einem enormen preisverfall bei hochwertigen pflanzen und zu grossen verlusten in den zuechterfarmen der philippinen und thailands z.b.)

      der zweite markt, das ist die zielgruppe der sammler, der profis, bewegt sich in einem anderen segment der verbrauchererwartung. er ist fuer vertriebswege reserviert, bei denen service und qualifiziertes fachwissen prioritaet besitzt. der " kenner" wird sich nur an diese vertriebswege, die unabhaengig von laufzonenfrequenzen agieren koennen, wenden. nur hier wird er fuendig.

      beide maerkte haben ihre daseinsberechtigung, so lange der verbraucher entsprechend darauf reagiert. man muss sie differenziert sehen, aber ( ich gehoere dazu ) respektvoll. in dem einen oder dem zweiten markt erfolgreich zu bestehen, erfordert hoechstes koennen- fachlich wie kaufmaennisch.
      vor diesen koennern "ziehe ich meinen hut".
    • Re: Weiß-gelb-braune Flecken und weiße Punkte

      vadi1 schrieb:


      Hallo grischa-france,

      natürlich hast du recht mit den Preisen und dem "googeln".
      Das war für mich auch ersteinmal die "Erstinfo" zu diesem Teilchen. :D
      Aber ehrlich den Preis habe ich nicht bei OBI, sondern bei Großräschener Orchideen gefunden.
      Ich bin schon längere Zeit dazu übergegangen, Orchis auch beim Züchter (Schwerter Ozucht, Großräschener
      Orchideen etc.) zu kaufen. Beim letzteren bin ich erst vor kurzem selber gewesen, obgleich es 280 km von mir aus waren und es stimmt kaum im Laden bzw. GHaus eingetreten, hat mein Herz bis zum Hals gepocht. Ich glaube sowas hatte ich das letzte mal, als ich meine freundin kennen gelernt habe.... :love:

      Ich möchte auch nicht nur das ALDI Einerlei auf der Fbank haben, obgleich ich nach wievor nicht umhinkomme die eine oder andere Phali wegen ihres Aussehens mitzunehmen. Ich habe mittlerweile das Orchi Fieber in seiner schlimmsten Form. Mittlerweile überlege ich schon, ob ich mir ein GHaus in den Garten stelle. Ich glaube in den letzten Monaten habe ich ca. 10 Orchi Bücher in mich hinein "gefressen".

      Ich habe jetzt über 30 Orchi in meiner Wohnung und wenn ich jemanden finden würde, der für mich freiwillig auf Arbeit geht, würde ich mein Hobby zur Vollzeitaktivität ausbauen :D

      Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest.
      Und jetzt werde ich etwas fies.
      Ich esse heute abend eine (sicher mehrere) schöne originale Thüringer Rostbratwürste. :clapping:

      LG Vadi1

      hallo vadi1,
      ich beneide dich um die thueringer rostbratwurst. gehe mal davon aus, dass sie von einem guten metzger kommt. da werden bei mir erinnerungen wach! muenchner freunde von mir veranstalteten einmal im jahr eine grillparty. dabei wurden ueber getrocknete tannzapfen aus dem coburger raum diese wuerste ( von einem "spitzen metzger" hergestellt ) langsam gegrillt. der abstand des grilllgutes zur glut ist ein weiteres erfolgsrezept fuer dieses gourmet erlebnis.
      frohe ostern dann !