Cymbidium goldcrest

    • Re: Cymbidium goldcrest

      Hallo Juebi,
      Bild 1: bin mir nicht sicher, der rechte sieht aber wie ein NT aus.
      Im Bild 2 ist sicher eine BT zu erkennen.
      Erklärung: Die BT´s sind beim erscheinen ziemlich hellgrün und spitzer, wohingegen die Nt´s mehr dunkelgrün sind.
      Ich denke das es BT´s werden.
      Du kannst sie ruhig noch draußen lassen. Meine hängen auch noch, auch wenn es schon in der Nacht bis auf 6°C runtergeht. Die Düngung kannst du jetzt aber runterfahren.

      LG vadi1
    • Re: Cymbidium goldcrest

      Hallo Vadi,
      Dankeschön, wieder ein bißchen gelernt. Ja, ich habe vor, sie sicher noch bis Ende Okt. draußen zu lassen. Nach meiner Kenntnis vertragen sie im trockenen Zustand ja sogar leichte Fröste. Ich nahme mal an, daß man sie DANACH ruhig ins Haus holen kann und bei ca. 20°C stehen lassen kann. Die (hoffentlichen) BT's sind ja dann auch schon größer.
      Ist das so auch Deine Meinung?
      LG Jürgen
    • Re: Cymbidium goldcrest

      Hallo Vadi,
      ja, das ist sicher eine gute Methode. Die stößt bei uns aber an ihre natürlichen Grenzen, da wir "Warmschläfer" sind. So bleibt mir nur ein Südostfenster mit einer Nische, wo es 19-20°C hat. Das hat sie letztes Jahr ganz gut vertragen. Ist ja auch ein Riesending, die braucht ihren Platz! Das mit dem weniger gießen halte ich jetzt schon so.
      LG Jürgen
    • Re: Cymbidium goldcrest

      Hallo juebi,
      sieht doch fantastisch aus.
      Ich bin mir ziemlich sicher, das meine Augen 3 Blütentriebe sehen.
      Nun mußt du Gedult haben, denn man denkt nun das sich erstmal garnichts mehr tut.
      Sie braucht ihre Zeit und es ist ja auch noch nicht Dezember (Gott sei Dank).
      BT und NT kann man bereits gut beim erscheinen auseinader halten.
      Ich stelle mal hierzu 2 Bildchen im neu erstellten Board "Cymbidien" ein.

      LG vadi1