Palme überwintern

    • Palme überwintern

      Hallo an alle,

      wie überwintert ihr eure Palmen? Für meine Phoenix can. habe ich nämlich keine Möglichkeit sie an einen kühlen Platz zu stellen, die Phoenix steht immer noch warm und hell. Sie schaut recht gut aus und bekommt gerade neue Wedel. Ist das im Winter OK??

      Merci für einen Tipp
      Grüße Ute
    • Palme überwintern

      Meine Palme steht im Winter in einem kühlen Raum bei ca 0 bis +2 °C. Um die Jahreszeit zu wachsen ist für deine Palme nicht gut - die Wedel können im Frühjahr keinem Wind standhalten. Bei den paar Stunden Licht sind das doch bestimmt dünne, vergeilte Triebe. Geb ihr wenigstens zusätzliches Licht, gieße sie etwas weniger und pass auf Schädlinge auf!
      Klaus
    • Re: Palme überwintern

      Meine Phoenix can.'s überwintern aus Platzgründen auch im warmen Arbeitszimmer mit geringer Luftfeuchtigkeit (Heizungsluft) allerdings hellestmöglich an einem großen Südfenster und ich lüfte auch öfter mal.

      Im Gegensatz zur Phoenix roeb. haben die Phoenix can's noch keine Probleme gemacht, weder mit Schädlingen noch haben sie extrem vergeilte Wedel bekommen. Ich versuche aber jedes Jahr, die Zeit drinnen für die Phoenix nach Möglichkeit recht kurz zu halten.

      Tom
    • Re: Palme überwintern

      Ich habe meine Palmen zum Überwinter ins Haus geholt. Sie stehen im Wohnzimmer. Eine davon gedeiht ganz gut und wächst. Bei der zweiten Palme kommen noch neue Blätter nach, aber die anderen werden alle braun. Woran liegt das?.
    • Re: Palme überwintern

      Ich habe eine winterharte Hanfpalme im Garten und habe sie leider bei Frost nicht abgedeckt. Nun hat sie braune Blätter. Die Stiele stehen noch alle aufrecht und es ist auch noch Saft drin. Wer hat Erfahrung ob die Palme nochmal grün wird ? Bitte schickt mir eine E-Mail an kuckhof@web.de. Vielen Dank
    • Re: Palme überwintern

      Hallo Teen,
      die Phoenix Palmen vertragen einiges an Kälte. Falls die Palme den Winter über ziemlich kühl stand, kannst Du es wahrscheinlich wagen. Wichtig ist, dass der Temperatursprung nicht zu groß ist. Falls Du die Phoenix während des Winters in der Wohnung hattest, ist die Gefahr eines Temperturschocks nicht zu unterschätzen. In diesem Fall würde ich lieber warten, bis die Temperaturen wieder ein wenig milder werden.

      Ich wäre aber auf jeden Fall noch vorsichtig, der positive Effekt eines Freilandaufenthaltes ist in dieser frühen Jahreszeit nicht so riesig. Phoenixpalmen wachsen doch sehr langsam. Wenn Du die Palme aufgrund eines kleinen Fehlers schädigst oder sogar ganz verlierst wäre das doch sehr schade.

      Hier findest Du einige interessante Informationen über die Pflege der Phoenixpalmen

      herzliche Grüße
      Pflanzer
    • Re: Palme überwintern

      Ich hab meine über die kalte Jahreszeit im kältesten Zimmer der Wohnung untergebracht. Mit dem nach Draußen bringen warte ich noch ab, bis keine Kälteeinbrüche mehr zu befürchten sind, denn wenn sie einmal draußen ist, muss sie auch bis zum Winter draußen bleiben können. ( Gewicht ) Wegen ihrer Größe hab ich sie im Winterquartier etwas zugebunden. Trotz spärlicher Wassergabe und kalter Temperatur hat sie aber ihr Wachstum nicht eingestellt.
      Bilder
      • 2012.jpg

        1,84 MB, 2.600×3.467, 518 mal angesehen
    • Re: Palme überwintern

      Hallo Maunzi,
      deine Phoenix schaut aber großartig aus. Gratuliere, tolle Pflege !

      Ich habe im letzten Jahr meine Phoenix mal zur Probe ins Freie gepflanzt. Bis zum Winter ging alles gut, die Palme ist viel besser als im Pflanzgefäß gewachsen. Im Winter kamm dann ein harter Frosteinbruch. Ich hab die Phoenix dick eingepackt, das war aber nicht ausreichend. Im Frühling war die Palme dann hinüber. Ich fand das nicht so schlimm, es sollte ja nur mal ein Test sein. Bis -7 °C können die Phoenix schon ab, aber zwei Wochen zwischen -15 und - 24 °C war dann doch zuviel, trotz der dicken Verpackung. :huh:
    • Re: Palme überwintern

      Ich hatte auch schon an Überwinterung draußen gedacht, aber bei uns sind die Winter eben auch sehr streng.
      Ich hatte bei meiner Palme auch schon zweimal den Wurzelballen abgeschnitten, aus Platzgründen. Ich habe in meinem Ratgeberbuch gelesen, dass man das versuchen kann und es hat der Pflanze nicht geschadet. Sonst wäre der Pflanzkübel immer größer geworden und irgendwo gibt mir meine Wohnung eben Grenzen. Ich freue mich auf den Frühling, wenn ich wieder in meinen geliebten Garten kannn, habe schon Rhizinus und schwarzäugige Susanne ausgesät zum Vortreiben. Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: Palme überwintern

      :blush: ein herzliches *Guten Morgen* zusammen!

      Danke für die Info und das schöne Bild, Pflanzer und Maunzi!

      Da wir ein Minergie-Haus haben, gibt es auch kein Zimmer, das kühle wäre um den Schock zu vermeiden! Also lasse ich sie noch stehen wo sie ist.... danke!

      Ich grüsse euch herzlich aus der frühlingshaften Schweiz:laugh:
      Teen
    • Re: Palme überwintern

      Hallo !!
      Ich habe mir grad eine Zwergdattelpalme gekauft.
      Jetzt habe ich gelesen, das die im Winter so richtig kühl gehalten werden sollen, ich habe aber auch nur eine Wohnung mit warmen Zimmern, das kühlste ist unser Schlafzimmer mit 18-19Grad.
      Eine weitere Alternative wäre der Keller, der ist kühl hat auch Fenster wäre aber trotzdem eher dunkel.
      Also eher warm mit Licht, oder dunkel, wenig Licht und kühl.
      Danke, wenn ihr mir helft.
      LG M K
    • Re: Palme überwintern

      Ich habe meine Palme auch dieses Jahr gut über den Winter gebracht und nun steht sie wieder auf dem Balkon. Wenn es doch noch mal kalt wird, ziehe ich sie ganz an die Hausmauer. Heute gab es herrliches Abendrot. Kann man doch fast mit Urlaub vergleichen, wenn man nicht weiß, dass man eben im kalten Bereich wohnt. Liebe Grüße von der Maunzi.