Hochbeet

    • Jetzt muss ich mal Baulöwen fragen.
      Ich möchte ein Hochbeet anlegen. Spätestens im Herbst will ich die 2 Komposthäufen leer haben für Neues. Die Erde möchte ich aber verwenden. Da ich 2 Gärten habe, will ich am Haus nicht alles wieder zu Beeten umfunktionieren. Ich habe mir Bilder von Hochbeeten angeschaut, Bauanleitungen bekommt man sicher im Internet. Kann ich die gesamte Erde von den Komposthäufen ( ca. 5 Jahre oder mehr nicht berührt und sehr dunkel ) einfach da einwerfen oder muss Drainage oder was anderes mit rein?
    • Re: Hochbeet

      Maunzi schrieb:


      Jetzt muss ich mal Baulöwen fragen.
      Ich möchte ein Hochbeet anlegen. Spätestens im Herbst will ich die 2 Komposthäufen leer haben für Neues. Die Erde möchte ich aber verwenden. Da ich 2 Gärten habe, will ich am Haus nicht alles wieder zu Beeten umfunktionieren. Ich habe mir Bilder von Hochbeeten angeschaut, Bauanleitungen bekommt man sicher im Internet. Kann ich die gesamte Erde von den Komposthäufen ( ca. 5 Jahre oder mehr nicht berührt und sehr dunkel ) einfach da einwerfen oder muss Drainage oder was anderes mit rein?


      Hallo Maunzi,
      als unterste Schicht kann man Häcksel nehmen. Der verrottet mit der Zeit, zieht die oberen Schichten mit und so kann man nach und nach wieder Kompost oben aufbringen. Mit der Methode verschlämmt auch im Unterbau nichts und das Wasser kann abziehen. Dazu kann man Strauchschnitt schichtweise dazu packen. Auch das hält locker.
      Häcksel kriegt man bei den Grüngutplätzen von Gemeinden. Oder auch bei Gartenbaubetrieben, die das Material normalerweise auf die Gemeindedeponie bringen.
      Vielleicht noch mit ein bisschen Urgesteinsmehl nachhelfen und dann wars das schon.
      Gegen den ordentlich abgelagerten Kompost als Auflage spricht meiner Meinung nach nichts :)
    • Re: Hochbeet

      In meinem anderen Garten fällt jede Menge an Heckenschnitt an, wenn ich demnächst mit der Heckenschere loslege. ( ca. 15 Meter hecke und im Garten auch noch verschiedene Sträucher, die ich beschneiden muss ). Kann ich den nicht auch gleich als "Unterbau" verwerten? Sonst muss ich den nämich extra wegbringen. So könnte ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
    • Re: Hochbeet

      Maunzi schrieb:


      In meinem anderen Garten fällt jede Menge an Heckenschnitt an, wenn ich demnächst mit der Heckenschere loslege. ( ca. 15 Meter hecke und im Garten auch noch verschiedene Sträucher, die ich beschneiden muss ). Kann ich den nicht auch gleich als "Unterbau" verwerten? Sonst muss ich den nämich extra wegbringen. So könnte ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.


      Prima. Dann passt das ja super :)
      Aber bitte nicht stopfen, sondern locker schichten, Kompost aufbringen und wieder locker schichten. Es darf ruhig die Hälfte an Hochbeettiefe so geschichtet sein.
      Bei sonstigem Bauchweh ruhig fragen. Ich bin immer interessiert am Werdegang solcher Projekte ;)
    • meine Hochbeete habe ich mit meinem Nachbarn selber gebaut. Vorstellungen durch gesprochen, Maße ermittelt, zum Sägewerk und uns Lerchenbohlen geholt. Dann kam etwas womit wir nie gerechnet hatten, durch das Befüllen mit Buschwerk und Erde müssen wir nun seit 3 Jahren im Frühjahr immer wieder Erde nachfüllen. Aber es wir immer weniger mit dem Nachfüllen
      Gruß Hans
    • Juhu, heute haben mein jüngster Sohn und meine Schwiegertochter mir das Beet gebaut. Sie haben auch gleich eine Kiste mit Holzschnitt mitgebracht. Die erste Ladung Kompost hab ich schon drauf, dann ging erst mal kräftemäßig nichts mehr. Aber am Montag muss ich in meinem anderen Garten die Hecke schneiden und da leg ich dann erst mal wieder ne Schicht Zweige auf, bis die nächste Ladung Kompost kommt. Davon hab ich zum Glück genug, der erste Haufen ist fast alle, aber ich hab noch einen Riesenberg guter Erde, die bestimmt 10 Jahre vor sich hingearbeitet hat.



      Und Felix ist natürlich der Herrscher.

    • Der Salat ist fast schon alles auf dem Teller gelandet. Dill und Bohnenkraut habe ich heute abgeschnitten, weil ich sehr viele Bohnen ernte und die sauer einkoche. Neuer Dill, Einlegegurken und Peperonie wachsen jetzt. Aber meine Physalis wuchern geradezu, das hätte ich nicht gedacht, dass die so in die Breite gehen. Früchte haben sie viel angesetzt und dazu immer neue Blüten.







      Und meine Stangenbohnen, die ich versehentlich kaufte, nehmen den Baum an und fangen jetzt an zu blühen.





      Und am Haus blüht meine "italienische Ecke".