Forsythie beschneiden

    • Re: Forsythie beschneiden

      Ja, die Forsythien sollten direkt nach der Blüte geschnitten werden. Die Forsyhtien beginnen bereits zeitig im Frühjahr ihre Blüten für das kommende Jahr anzulegen, sie Blühen also im vorjährigen Holz. Deshalb werden die Pflanzen direkt nach der Blüte geschnitten, so hat sie ausreichend Zeit für einen Neuaustrieb. Um so kräftiger und schöner blühen sie im nächsten Jahr.
    • Re: Forsythie beschneiden

      Maunzi schrieb:


      Wie sehen eure Forsythien dieses Jahr aus?. Bei uns in der Region einfach erbärmlich, nur ganz vereinzelte Blüten. Wäre es nur bei mir, würde ich an einen Pflegefehler denken, aber hier sieht jeder Strauch ganz ärmlich aus. Wahrscheinlich war es diesmal wirklich das Wetter.


      Hallo Maunzi,
      das sind im Normalfall wirklich Pflegefehler. Ich darf das sagen, ich bin vom Fach ;)
      Normalerweise wird mit der Heckenschere gewütet. Genau das ist der Fehler.
      Die Forsythie treibt einjährige Triebe, die noch nicht blühen können. Blüten bilden sich an den zweijährigen Hölzern. Je älter das Holz dann wird, umso mehr verringert sich die Blühfähigkeit. Zum Schluss hat man dann 10jähriges Holz und kaum mehr Blüten.

      Verhindern kann man das durch Verjüngungsschnitte, ca. 2-3jährig im Turnus. Grundsätzlich fliegt das Altholz, das nach innen wächst oder scheuert. Schöne kräftige Jungtriebe am Altholz werden gelassen. Geschnitten wird dann wie beim Friseur, es wird ein Stufenschnitt.

      Störendes Altholz wird direkt über der Erde gesägt. Stummel würgen nur neue Triebe und nehmen Platz weg. Belassenes Holz wird abgesetzt. Das heisst, man wählt einen Seitentrieb und sägt/schneidet im Winkel zum Trieb direkt ab. So fliesst der Saft ohne Umwege weiter.

      Auf dem Foto hier sieht man eine Gabel. Der rechte Teil ist eingekürzt, der linke nicht. Richtigerweise fliegt das eingekürzte Teil direkt an der Gabel raus und Teil links bleibt wie es ist.
      Das ist dann absetzen. Von unten nach oben, Stufenschnitt. Im Endergebnis hat der Strauch dann genügend Licht, ca. ein Drittel Altholz und der Rest besteht aus jungem Material.

      [Blockierte Grafik: http://www.kunstpflanzen-discount.com/images/kunstpflanzen_large/130165cr/B.jpg]

      mueko.ch/aktuell11/tipp/03/tipp03.htm

      Ich empfehle Fachbücher zum Thema. Die gibts mittlerweile auch für wenig Geld und man tut den Pflanzen was Gutes.

      Erklären aus der Ferne ist immer schwierig. Für eventuelle Verunsicherungen möchte ich mich vorbeugend entschuldigen.

      kürzlich :)




      let the dawn break to find me where no one can find me
    • Re: Forsythie beschneiden

      Danke für die guten Tipps. Aber wie gesagt, bei uns sehen alle Sträucher so aus, auch wenn ich auf Arbeit durch mehrere Orte fahre. Vielleicht ist ein Grund, dass viele Sträucher im Herbst, der viel zu lang und zu mild war, teilweise bis in den November blühten. Es gibt in unserer Region fast keinen Garten ohne diese Sträucher und überall das gleiche traurige Bild.
    • Re: Forsythie beschneiden

      Ich habe diesmal keine Blühprobleme ( geht ja bei diesem Winterfrühling noch gar nicht ). Aber ich denke, meine Gute hat ein ernstes Problem. An vielen Zweigen sieht man diese Wucherungen, ich vermute einen Pilz oder eine Flechte. Lohnt es sich, die kranken Triebe abzuschneiden oder wäre es besser, den Strauch ganz zu entfernen und eine Neupflanzung vorzunehmen?



    • Re: Forsythie beschneiden

      Ich war jetzt radikal, der Strauch war bis in den Stamm krank und schwarz. Ich habe den Strauch komplett abgeschnitten, wenn die Himbeeren, die in unmittelbarer Nähe wachsen, geerntet sind, kommt der Stock raus. Aber sie hat für Nachwuchs gesorgt. 3 neue kleine Sträucher, die ich dann als Hecke wachsen lassen kann, haben sich schon hochgewachsen. Sie lebt also weiter.