Erste hilfe für den grauen daumen

    • Erste hilfe für den grauen daumen

      hallo ihr lieben,
      ich bin mir nicht sicher ob meine sache hier her passt,aber ich fange trozdem einfach mal an.
      seit kurzem versuche ich mich intensiv als pflanzenfee.
      ich mochte es immer schon schön grün,aber in meiner alten wohnung konnte ich mir keine halten da meine frettchen sie sowieso ruinieren würden.nicht das ich sie nicht hoch gestellt hätte...aber frettchen ebend ;).
      jedenfalls habe ich die gelegenheit vor kurzem genuzt und eine riesen fure pflanzen gekauft.leider hat mein freund die überlebenden auch noch eingehen lassen,als ich länger im krankenhaus war. *augenroll*
      heute kam dann die nächste lieferung.
      hab einige samen gesäht (2große blumenkästen und mehrere töpfe voll)...
      würde mich nun über einige pflegetipps freuen,damit die hübschen auch schnell stark werden,ums mit mir länger aus zu halten..=o)
      hier mal eine kleine liste meiner blümchen.

      Lavendel---bin ich echt stolz drauf
      Vergissmeinnicht----
      fette henne---
      großer fahn----das einzigst lebende überbleibsel aus der 1 fure
      3nicht definierbare bunte blümchen-----

      Samen:

      Männertreu--
      basilikum---
      studentenblume
      fingerhut
      strohblumen
      fuchsschwanz
      1 schlingpflanzenmischung
      1sommerblumenmischung

      zudem habe ich noch einen FAST toten efeu,dem ich noch mal eine letzte changse geben will,vlt krieg ich den ja wieder hin...

      ich möchte noch betonen das ich natürlich auch selbst nach tipps suche,aber aus erster hand ist das doch immer besser finde ich.

      ich freue mich auf eure antworten.
      grüßle
      mürfel
    • Re: Erste hilfe für den grauen daumen

      Hallo Mürfel, willkommen im Pflanzenforum, :)

      Die Vielzahl deiner unterschiedlichen Pflanzen lässt keine allgemeine Antwort zu. Generell gilt aber für eigentlich alle diese Pflanzen folgendes:

      Licht
      Alle Pflanzen ausreichende Lichtverhältnisse bieten, also auf dem Balkon oder der Terrasse kultivieren.
      Falls die Pflanzen in der Wohnung kultiviert werden. an einem ausreichend hellen Fenster stehen lassen. Der Platz sollte nicht weiter als max. 2 m von einem gut beleuchteten Fenster entfernt sein. Nordfenster eignen sich nur für einige Farnarten oder tropische Pflanzen die dort in den unteren Bereichen des Waldes wachsen.

      Gießen
      Vom Frühling bis zum Herbst die Erde beim gießen gut durchfeuchten. Kein Wasser nach dem Gießen in den Unterstzern stehen lassen. Vor dem nächsten Gießen die Oberfläche des Substrats leicht antrocknen lassen. (Außer bei Sumpfpflanzen, die müssen immer gut feucht sein).
      Im Winter weniger gießen, die Erde aber nicht ganz austrocknen lassen.

      Düngen
      Alle 2 bis 3 Wochen sollten deine Pflanzen mit einer schwach konzentrierten Düngerlösung gewässert werden. Ab dem Herbst bis zum nächsten Frühjahr stellst Du das Düngen ganz ein.

      Einige deiner Pflanzen sind einjährig, diese werden das nächste Jahr nicht erleben. Im großen und ganzen hast Du dir eine Pflanzenmischung zusammengestellt die sich eher für den Garten eignet. Würde mich sehr interessieren wie sich sich in deiner Wohnunng entwickeln. Vielleicht machst Du jahr zum Sommeranfang ein paar Fotos und stellst sie ins Forum?

      Du solltest Dir auch etwas Zeit nehmen und die Gundlagen für die Pflege von Zimmerpflanzen lesen und beherzigen:
      :
      www.pflanzenfreunde.com/pflege.htm und alle weiterführenden Unterseiten

      Zur Efeupflege gibt es diesen Link:

      www.pflanzenfreunde.com/efeu.htm

      Liebe Grüße, viel Erfolg mit deinen neuen Pflanzen :yes:
      Pflanzer