Duftnesseln / Agastachen

    • Duftnesseln / Agastachen

      Die Duftnesseln, auch Anis-Ysop genannt sind mit dem Ysop nicht verwandt. Die Duftnesseln sind mehrjährige Stauden und gehören zur Familie der Agastachen. Die Stauden sind Lippenblütler und stammen vorwiegend aus Nord- und Mittelamerika, einige aus Mexiko und Asien. Zahlreiche Sorten der Duftnesseln haben aromatische riechende Blätter. Eine bekannte Sorte der Duftnesseln ist die Agastache anisata. Die Blätter dieser Duftnessel strömen einen kräftigen Anisähnlichen Duft aus. Hier findet Ihr eine Pflegeanleitung für die Duftnesseln

      Die Duftnesseln sollten immer in kleinen Gruppen von 3 bis 5 Exemplaren gepflanzt werde, so wirken die ausdauernd blühenden Stauden am besten. Die verschiedenen Arten der Duftnesseln lassen sich, mit ihren unterschiedlichen Wuchshöhen, Blattformen und den verschiedenen Blütenfarben gut kombinieren. Während der vom Juni bis in den September dauernde Blütezeit wirken die Duftnesseln unwiderstehlich anziehend auf Wildbienen und Schmetterlinge. Leider stehen die Duftnesseln auch auf dem Speiseplan der Nacktschnecken. Wenn man sich vor den Schnecken nicht schützt weden ruckzuck alle jungen Triebe an- oder abgefressen.

      Leider sind die meisten Duftnesseln nicht winterhart. ASm besten kultiviert man diese hübschen Stauden in Pflanzkübeln. Im Winter stellt man die Duftnesseln dann an einen hellen Standort, temperaturen zwischen 10 und 15 °C sind ideal.


      Agastache aurantiaca 'Apricot Sprite' :sun: Agastachen fachgerecht pflegen
      Bilder
      • agastache-aurantiaca-1.jpg

        11,49 kB, 217×294, 591 mal angesehen
      • duftnessel-1.jpg

        13,18 kB, 217×294, 558 mal angesehen