Hortensien

    • Hallo an alle Pflanzenfreunde. Mein Sorgenkind ist eine Bauernhortensie. Es ist schon die zweite die sich bei mir nicht wohlfühlt. Habe sie in einen großen P:sad:flanzkübel in normale Pflanzerde gesetzt. Sie steht im Schatten, weil in der Sonne mir einige Blüten verbrannt sind. Gegossen wird sie täglich. Die noch bestehenden Knospen wachsen nicht weiter und gehen auch nicht auf.
      Lg diadera Was mache ich falsch :sad:
    • Re: Hortensien

      diadera schrieb:


      So sieht sie heute aus, habe sie in den Garten gepflanzt gut angegossen und mit Schneckenkorn versehen.


      Schön schaut sie aus :)
      Ich würde eine Hortensie nicht in normale Pflanzerde packen. Der ph-Wert passt nicht. Mit der Zeit wird das Laub gelblich. Eisenmangel.
      Es sollte wenigstens Rhodendron/Moorbeeterde sein. Das Pflanzloch mehrfach so groß wie der Ballen sein. Physiologisch sauren Dünger verwenden und mit Regenwasser giessen. Kalkhaltiges Leitungswasser bindet Eisen. Damit dreht sich wieder der ph-Wert.
      Mit Schneckenkorn bitte sehr sparsam sein. Ich verwende so etwas gar nicht. Auch harmlose Schnecken fressen das Zeugs.
      Man kann auch Walnusslaub/-Zweige kompostieren und dann aufbringen. Der Kompost ist sauer und tut allen solchen Pflanzen gut.
    • Re: Hortensien

      ich nochmal mit meinem Hortensien Problem. Also habe immer noch nicht den richtigen Standort für sie gefunden. Nacc Recherche im WWW sollen sie wenn möglich im Halbschatten stehen,aber so etwas habe ich leider in meinem Garten nicht wirklich. Überall ist Sonne. Des problem mit der Pflanzerde ist gelöst. Aber wohin mit ihr?:crying: Hat keiner Erfahrungen mit Hortensien????
      LG diadera
    • Re: Hortensien

      diadera schrieb:


      Des problem mit der Pflanzerde ist gelöst.


      Wie gelöst?
      Eine Hortensie/Azalee/Heidelbeere usw. muss großflächig in Moorbeeterde. Wenn sie Wurzeln bilden, so müssen sie im sauren Bereich sein. Wurzeln sie in alkalische Bereiche, sie werden gelb. Ich rede hier von einem Quadratmeter an Platz. Tiefe sollte 40 bis 50 sein. Sonst wird das auf Dauer nichts.

      diadera schrieb:


      Aber wohin mit ihr?:crying: Hat keiner Erfahrungen mit Hortensien????


      Ich habe jede Menge Erfahrungen mit Hortensien, aber auch mich hört man ja nicht :)
      Eine Hortensie kann auch sonnig stehen. Genau südseitig ist aber keine gute Wahl. Bei einem sonnigen Stand (auch) auf regelmäßiges und gründliches Giessen achten. Je sonniger umso feuchter. Morgens und abends ordentlich mit Regenwasser giessen. Das ist wieder die Geschichte mit dem ph-Wert. Es sei denn, man hat sehr weiches Leitungswasser.
      Hortensien machen in der Hitze gerne einen welken Eindruck. Trotzdem sie gut gegossen sind. Sie verdunsten viel über das Laub und sehen daher schlapp aus. Das ist also kein Problem. Sie erholen sich über die Nacht wieder.