Browallia

    • Browallien werden wegen ihrer hübsch und kräftig gefärbten, meist saphirblauen Blüten gerne in Wohnungen kultiviert. Wenn Browallien in einem normalen Pflanzgefäß kultiviert werden, müssen die schlanken, stark verzweigten Triebe der Pflanze abgestützt werden. Besser ist es die Browallien als hübsche Hängepflanzen in Blumenampeln zu kultivieren.

      Browallia speriosa ist als ursprüngliche Art weniger bekannt als einige ihrer Sorten. Am häufigsten kultiviert wird die Sorte Browallia "Major" mit meist recht aufrechten, 45-50 cm langen Trieben. Diese bilden an kurzen Stielen 5-8 cm lange, eiförmige, hellgrüne Blätter aus.

      Die violett blauen Blüten der Browallia erreichen einen Durchmesser von ca. 5 cm und entspringen den Blattachseln. Die Blüten sitzen an 2 bis 3 cm langen Stielen. Die meisten Blüten der Browallia besitzen einen weißen Schlund, manche der Blüten sind aber auch dunkelblau geädert.

      Eine weitere in Wohnungen beliebte Sorte ist Browallia "Silver Beils" Diese Browallia hat weiße Blüten und ebenfalls hellgrüne Blätter.

      Browallia viscosa ist eine kompaktere Art, die Pflanze wird selten höher als 30 cm. Die eiförmigen 2 bis 3 cm langen, haarigen Blätter dieser Browallia sind mittelgrün und am Ende leicht abgerundet. Die hellblauen Blüten haben einen ebenfalls einen weißen Schlund und einen Durchmesser von 2 bis 3 cm. Bei der Sorte Browallia "Saphir" sind die Blüten dunkler blau gefärbt, bei Browallia "Alba" sind die Blüten rein weiß.


      Pflege- und Kulturanleitung der Browallia

      Sortenbeschreibungen der Browallien