Bulbophyllum

    • Bulbophyllum

      Die epiphytischen Orchideen der Gattung Bulbophyllum bilden horstartig oder in Abständen stehende Pseudobulben an einem kriechenden Rhizom.

      Die von niedrigen Blättern umgebenen Pseudobulben bilden nur an der Spitze ein oder zwei Blätter. Der traubige Blütenstand dieser Orchideen wächst seitlich aus der Basis der Pseudobulben.

      Licht: Orchideen der Gattung Bulbophyllum brauchen das ganzjährlich einen hellen Standort. Die direkte Sonnenbestrahlung ist auch bei diesen Orchideen zu vermeiden.

      Gießen: Bulbophyllum werden gleichmäßig gegossen. Man achte darauf, bei jeder Wässerung de Topfballen vollständig durchfeuchtet wird.. Vor dem nächsten Wässern lässt man Das Substrat der Orchideen aber zu zwei Dritteln antrocknen.

      Temperatur: Die Orchideen werden ganzjährig bei Temperaturen von 18 bis 24 °C kultiviert. Um die Blütenbildung einer Bulbophyllum anzuregen, sollten die Temperaturen nachts einige Grade niedriger sein.

      Zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit stellt man die Kulturgefäße in wassergefüllte Schalen auf Kieselsteine oder hängt wassergefüllte Untersetzer unter die Orchideen, sofern diese in Ampeln oder auf Epiphytenbäumen kultiviert werden. Falls dies nicht möglich ist, werden die Blätter der Bulbophyllum Orchideen täglich mit weichem, zimmerwarmem Wasser besprüht.


      Vollständige Kulturanleitung der Bulbophyllum