Geweifahrn hat braune Spitzen

    • Geweifahrn hat braune Spitzen

      Der Farn steht im Badezimmer und ich gieße regelmäßig, So ungefähr 1x in der Woche sprühe ich mit Regenwasser. Dazu kommt die höhere Luftfeuchtigkeit beim Duschen. Ich habe eher bedenken, dass die Erde zu nass ist. Allerdings habe ich ihn schon seit 3 Jahren nicht mehr umgetopft. Ich denke ich werde ihn mal neu eintopfen. Vielleicht erholt er sich dann?

      Gruß Rita
    • Re: Geweihfarn - Platycerium bifurcatum hat braune Spitzen

      Wir haben auch so einen schönen Gweihfarn im Bad

      Unser Farn wird aber gar nicht gegossen sondern nur 1x die Woche getaucht...was wohl auch richtig ist, zumindest habe ich das mal irgendwo gelesen

      Gruß Annemarie
    • Geweifahrn hat braune Spitzen

      Hallo zusammen,

      Ich bin Studentin und arbeite ab und zu in einer Gärtnerei; dort bekam ich einen sehr schönen und großen Geweihfarn super billig - konnte deshalb einfach nicht widerstehen.

      Vor einigen Jahren hatte ich schon aber mal einen Geweihfarn, kann mich aber nicht wirkilich erinnern, warum der nicht lang überlebte... vermutlich hatte ich damals noch andere Interessen und habe mich nicht wirklich zuverlässig um den Farn gekümmert...

      Meinen neuen Farn möchte ich aber auf jeden Fall behalten und auch richtig pflegen.

      Heute bemerkte ich bei meinem Farn braune und etwas eingerollte Spitzen, aber nur auf einer Seite.

      Leider kann ich den Geweihfarn nicht im Badezimmer halten, da es nur ein kleines Fenster gibt. Der Farn ist nun im Wohnzimmer.

      Weil ich mich dort viel aufhalte ist es auch dementsprechend warm. Der Farn hängt aber nicht direkt über der Heizung und etwa einen Meter entfernt vom Fenster.

      Kann es sein, dass es meinem Geweihfarn einfach zu warm ist und er die Heizungsluft nicht verträgt?
      In der Gärtnerei war der Farn in einem kühleren Raum (auf jeden Fall nicht 21-24 Grad wie bei mir unterhalb der Decke).

      Hätte ich den Farn zum aklimatisieren erst mal ins Schlafzimmer (etwas Kühler) hängen sollen?

      Ich sorge für relativ hohe Luftfeuchtigkeit, da ich noch einige andere größere Pflanzen habe, die ich regelmäßig übersprühe und benutze auch einen Nebler. Die Luftfeuchtigkeit ist konstant so um 60% - das sollte doch eigentlich reichen für diese Farnart!?

      Das ist auch das optimale Klima für mich; höher sollte es nicht sein, da dann auch Schimmelgefahr.

      Ich habe extra mal ein Hygrometer zum Farn gestellt.

      Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben?
      Gruß
      Sabine
    • Re: Geweifahrn hat braune Spitzen

      Farne der Gattung Platycerium benötigen, da es sich um tropische Vertreter aus Neu Guinea, Australien oder Neu Kaledonien handelt, Temperaturen von mindestens 20 °C; trotzdem sollte man nur vorsichtig gießen und den Geweihfarn auf keinen Fall zu feucht halten, da sonst die Wurzeln abfaulen. Wichtig beim Gießen ist, weiches, abgestandenes, nicht zu kaltes Wasser benutzen und mäßig gießen!!
      Beim Umtopfen des Farnes ist darauf zu achten, dass bei der Kultur in Erde Laubkompost und Torferde verwendet werden sollte.

      Viel Erfolg mit dem Geweihfarn wünscht Dir
      Danusi


      Bilder
      • platycerium bifurcatum 2.jpg

        54,78 kB, 500×375, 3.016 mal angesehen
    • Re: Geweifahrn hat braune Spitzen

      Hallo Rita!
      Ich hoffe dein Farn hat dich inzwischen erholt. Ich habe ebenfall Farne...Als mein Farn drohte kaputt zu gehen habe ich ihn zum Gärtner gebracht. Der gab mir ein Pulver und innerhalb weniger TAge erholte mein Farn sich...

      in Liebe
      Zoey
    • Hallo Rita, ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem Geweihfarn. Ich habe damals gelernt, dass wenn sich nur die Blattspitzen verfärben, das ein Hinweis auf einen suboptimalen Standort ist. Geweihfarn verträgt zum Beispiel keine Zugluft. Auch Trockenheit führt dazu, dass sich die Farnwedel braun färben.
    • Pflanzenzwerg1 schrieb:

      Hallo Rita, ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem Geweihfarn. Ich habe damals gelernt, dass wenn sich nur die Blattspitzen verfärben, das ein Hinweis auf einen suboptimalen Standort ist. Geweihfarn verträgt zum Beispiel keine Zugluft. Auch Trockenheit führt dazu, dass sich die Farnwedel braun färben.
      hey Pflanzenzwerg1,

      wollte ja einfach zustimmen, da ich mit fast alle meinen Pflanzen, falls die sich nicht wohl fühlen einfach Platz wechseln und bssl Zugluft geben. normalerweise funktioniert es immer, da wenn wie erst ein Platz für die Pflanzen finden wissen wir nicht ob es passen wird (wenn wir nicht professionell sind))))

      lg
      Wissy
    • Hallo zusammen,
      ich hatte auch das Problem das mein Geweihfarn überall braune Spitzen bekommen hat. Habe dann einen Floristen gefragt, der mir erklärte, dass es zum einen an Zugluft und zum anderen an einem zu kalten Standort liegen kann. Habe den Farn daraufhin bei mir ins Wohnzimmer vor die Heizung gestellt. Seit dem ist alles super. Die braunen Spitzen habe ich einfach bisschen angeschnitten und es sind auch keine neuen wieder gekommen.
      Gruß
      Lilli
    • pflanzenliebe9090 schrieb:

      Pflanzenzwerg1 schrieb:

      Hallo Rita, ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem Geweihfarn. Ich habe damals gelernt, dass wenn sich nur die Blattspitzen verfärben, das ein Hinweis auf einen suboptimalen Standort ist. Geweihfarn verträgt zum Beispiel keine Zugluft. Auch Trockenheit führt dazu, dass sich die Farnwedel braun färben.
      hey Pflanzenzwerg1,
      wollte ja einfach zustimmen, da ich mit fast alle meinen Pflanzen, falls die sich nicht wohl fühlen einfach Platz wechseln und bssl Zugluft geben. normalerweise funktioniert es immer, da wenn wie erst ein Platz für die Pflanzen finden wissen wir nicht ob es passen wird (wenn wir nicht professionell sind))))

      lg
      Wissy
      Da kann ich ebenfalls nur zustimmen!