Oben grün - Unterseite purpur

    • Oben grün - Unterseite purpur

      Hallo,
      Wer weiß was das für eine Pflanze ist, wie sie heißt? Ich habe sie bisher wie eine Tadescantia behandelt. Doch dafür scheint sie mir etwas zu groß. Oder est das eine Art Zebrakraut, nur ohne Streifen und dafür größer? Ihre Blüten sind weiß, ca.1cm und buschförmig.
      Habe im Vergeich dazu die Tradescantia mit hochgeladen.

      Voraus schon mal Danke
      LG Kerstin







    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Ich hab mal im Internet unter Keulenlilie geschurt und kam auf eine Seite, wo auch jemand so eine Pflanze beschrieben und gezeigt hatte. Da war dann das Ergebnis eine sogen. "Bootspflanze" oder Blütenwiege. Die Beschreibung und auch das Bild ist zu deiner ganz ähnlich. Hab den Namen noch nie gehört. Schau mal unter dem Namen nach. Liebe Ostergrüße von der Maunzi.
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Maunzi schrieb:


      Dann sind wir uns doch einig, das müsste der lat. Name der Bootspflanze sein.



      Nicht ganz. Weils definitiv keine Cordyline ist. Ich bin davon ausgegangen, dass die Keulenlilie die Bootspflanze wäre. Was ja nicht stimmt ;) Deswegen die Verwirrung. Aber jetzt passt es ja.


      kürzlich





      let the dawn break to find me where no one can find me
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Hallo Maunzi und kuerzlich,

      Vielen Dank für die schnellen Antworten. Habe in die Links reingeklickt, es passt.

      Euch auch noch schöne Ostertage und allen anderen Forenmitgliedern ebenso.

      Liebe Grüße
      Kerstin
      Bilder
      • 30017jm9ihwv1vb.jpg

        71,04 kB, 800×600, 290 mal angesehen
      • 437860tramuzuvwb.gif

        37,99 kB, 100×100, 399 mal angesehen
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Hallöchen,

      habe wiedermal ne Frage, was meine Rhoeo betrifft.
      In der Pflegeanleitung steht mitunter auch geschrieben, dass sich neue Seitentriebe nach der Blüte an der Basis bilden. Dies habe ich auch schon bei anderen Rhoeos gesehen. Nur bei meiner nicht. Meine Frage: Weiß jemand, wie alt sie werden muss, ehe sich nach der Blüte diese Seitentriebe bilden?
      Geblüht hat sie schon öfter. Ich habe sie glaube das 3. Jahr.
      Wie ich jetzt weiß, ist sie eine Unterart der Tradescantia. Ihr botanischer Name lautet Tradescantia spathacea. Bei anderen Trade. , die ich habe bildeten sich doch auch Seitentriebe schon nach der ersten Blüte diese Seitentriebe. Warum nicht bei der Rhoeo? Was mach ich falsch? Sie hat den gleichen Standort wie die anderen Trades. und bezieht die gleiche Pflege. Und ich finde, dass sie eigentlich ganz gesund aussieht.
      Wie denkt ihr darüber? Wie kann ich die Triebbildung fördern?
      Im Anschluss einige Bilder von ihr.








      LG Kerstin
    • Keine Ahnung aber vllcht jetzt treibt sie unten...

      Hallo Kerstin,

      die 1.(KiZi) blühte noch nie aber Seitentriebe hat schon. Sie fühlt sich dort sicher nicht wohl: im Winter unter 12C, (die Begonie neben ihr hat "erfroren") nicht viel Licht und die Rollade habe ich erst vorgestern repariert, bis dahin war auf "Halbmast" eingeklemmt. Westseite, seitlich vom Fenster.

      2. Küche, Blumenfenster, Nord: blüht ganz fleissig. Schönen Form hat. Erst jetzt, beim Fotographieren merkte, dass ein Seitentrieb erschienen vorne, Richtung Fenster. Jetzt wird 3 J alt, ich habe sie gepflanzt, wenn im Mamas Zimmer beim Giessen einen Trieb zufällig abgebrochen habe.

      3. Mamas Zi, die ist die älteste. Seit 3 Jahren hat soviel gewachsen. Sie bekommt wenig Licht, schmale Fenster, vor ihr noch ein Chlorophytum.

      Ich kenne diese Pflanze seit meine Kindheit. Jetzt bin ich 55. Mama hatte sie immer, waren leicht zu vermehren und vertrugen sie auch die trockene Fermwärmeluft und meine Tiere, wie Goldhamster (Er frass sie fast ganz weg.)
      Wir dachten aber, dass sie ist eine Ampelpflanze, weil nur so in eine Form kannten wir nur. Ich sah auch jetzt zum ersten mal die Bilder (war hier verlink ist), wie sollte richtig ausschauen. Wenn zu lang war, dann wurde abgezwickt und Schopf auch neu angewurzelt. Wenn nicht allein abgebrochen...

      Wonach was ich hier beobachtet habe und weiss, sie bringen Seitentriebe entweder, wenn sie sich sauwohl ( "Kinder-OK-jetzt-autoklonen") oder sauschlecht fühlen. Letzteres, wenn sie sich in Gefahr fühlen und das Notprogram ""Mit-letztem-kraft-noch-schnell-klonen".
      Am Bild deine hat schon einen Seitentrieb. Allzu fleissig werden sie nicht... Unsrige brachten auch nicht viel auf einmal... immer nur einen. wenn wegnimmst, dann wieder.

      Übrigens: sie waren schon eh und je nicht umgetopft. Ich setzte regenwürmer in die Töpfe, die machen die Gartenarbeit und Düngen. Im Winter bekommen sie 1mal/2W Gartengold (frische Urin 1:10 verdünnt), sonst 2mal/W.
      Ich werde jetzt dafür sorgen, dass sie mehr Licht bekommen. Danke, dass du danach gefragt hast, ich wollte schon mal hierher reinstellen, samt die Begonien, weil ich ahnte, dass die 2 sicht nicht so wohl fühlt.
      Grünmasse kann man mit Stickstoffzufuhr fördern, dazu Gartengold ist optimal. Blütenbildung wird von Kalium gefördert, dazu nehme ich Holzasche. Die "Arbeiter" bekommen Küchenabfall und die vertrocknete Blätter von die Pflanzen, auf Erde serviert. Am Bild 1 und 2 kannst sehen, eine Art Mulch, mit Kiessteine beschwert, damit schneller rottet.
      Ich bin Permakulturistin, was auch beim Zimmerpflanzen anwende: Nachhältige Kreislaufwirschaft, optimale Nutzung von Resourcen mit minimalem Einsatz. Selbstverständlich ohne Chemiezeug.
      Danke für die viel Hlife.
      LG
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      kerstin22 schrieb:


      Bei anderen Trade. , die ich habe bildeten sich doch auch Seitentriebe schon nach der ersten Blüte diese Seitentriebe. Warum nicht bei der Rhoeo? Was mach ich falsch? Sie hat den gleichen Standort wie die anderen Trades. und bezieht die gleiche Pflege. Und ich finde, dass sie eigentlich ganz gesund aussieht.
      Wie denkt ihr darüber? Wie kann ich die Triebbildung fördern?


      Hallo Kerstin,
      die genetische Bauweise lässt sich nicht austricksen. Innerhalb einer Gattung macht die eine Art dies, die andere das. Man kann da kitzeln wie man will, der Pflanze ist das egal :)
      Willst Du eine optische Dichte erreichen, mach Stecklinge. In einem gut gefüllten Topf fallen Seitentriebe ja/nein nicht mehr auf.
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Hi kuerzlich,

      hätte ja sein können.
      Voriges Jahr hatte ich die abgeblühten Blüten(Samen) in ihren Topf gestreut, um zu probieren, ob sich darauß etwas entwickelt.Und siehe da, es kamen zwei neue Pflänzchen ans Licht.Das sind die zwei kleinen (von Erde bis letzte Blattspitze 29 cm groß)auf dem 3.Bild
      Ich lasse die Rhoeo erstmal in Ruhe,sie bekam im März/April neue Erde.

      Danke erstmal für die schnelle Antwort und die Offenlegung deines Fachwissens.:clapping:

      LG Kerstin




      @Emi

      bitte nicht falsch verstehen:wink:, aber deine Pflanzen auf dem 1. u. 3. Bild sehen mir gar nicht glücklich aus. Kann aber auch an meiner Betrachtungsweise liegen.

      zitieren:
      "Übrigens: sie waren schon eh und je nicht umgetopft. Ich setzte regenwürmer in die Töpfe, die machen die Gartenarbeit und Düngen. Im Winter bekommen sie 1mal/2W Gartengold (frische Urin 1:10 verdünnt), sonst 2mal/W.
      Ich werde jetzt dafür sorgen, dass sie mehr Licht bekommen. Danke, dass du danach gefragt hast, ich wollte schon mal hierher reinstellen, samt die Begonien, weil ich ahnte, dass die 2 sicht nicht so wohl fühlt.
      Grünmasse kann man mit Stickstoffzufuhr fördern, dazu Gartengold ist optimal. Blütenbildung wird von Kalium gefördert, dazu nehme ich Holzasche. Die "Arbeiter" bekommen Küchenabfall und die vertrocknete Blätter von die Pflanzen, auf Erde serviert. Am Bild 1 und 2 kannst sehen, eine Art Mulch, mit Kiessteine beschwert, damit schneller rottet."


      Regenwürmer finde ich in der freien Natur bzw. in Garten(Erdreich) o.k. , im begrenzten Raum (Blumentopf) aber nicht so toll. Das muss aber jeder für sich und seine Blumen selber entscheiden.
      Nachhaltige Kreislaufwirtschaft - hört sich ja ganz vernünftig an. Doch das was du schreibst, kommt für mich in Blumentöpfen nicht in Frage. Auch werde ich nicht mit Urin experimentieren.

      Habe mir die Verlinkung, welche du mir an mein privates Postfach schicktest

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...e=3&theater

      angesehen. Na ja, und mit Schimmel alter Essensreste und so(was du auf facebook zeigst), das ist auch nicht gerade mein Highlight zur Neugewinnung von Erde.:down:

      Es ist ja alles ganz lieb gemeint von dir, aber da lass ich lieber die Finger von!!!!!!

      LG Kerstin
    • Seitentriebe (Vorsicht, sehr lang)

      Hallo Kerstin,
      du schreibst:
      "Bei anderen Trade. , die ich habe bildeten sich doch auch Seitentriebe schon nach der ersten Blüte diese Seitentriebe. Warum nicht bei der Rhoeo? Was mach ich falsch? Sie hat den gleichen Standort wie die anderen Trades. und bezieht die gleiche Pflege. Und ich finde, dass sie eigentlich ganz gesund aussieht.
      Wie denkt ihr darüber? Wie kann ich die Triebbildung fördern?"

      Genau so hat meine Mama und ich auch gedacht, wurden sie auch so gepflegt, wie die andere Trades, nur sie wuchsen halt viel langsamer. Wie ich schrieb, wir kannten es nicht in so eine aufgerecht wachsende Form.

      Dass die 2 sich nicht gerade wohl fühlen, schrieb ich. Die "Erleuchtung" kam dann, wenn ich sah am Bilder, wie normal aussehen. Ich habe sie schon ein bisschen mehr Licht zur Verfügung gestellt:

      bei 1. habe ich Platz getauscht mit eine Grünlilie, so kam 50 cm näher zu Fenster und bei
      3. 40cm näher zu Fenster und ich habe die Fenster abgewaschen. War schon höchste Zeit ...

      Wegen Kreislauf: beim Kompostieren laufen auch solche Prozesse ab: die Pilze zersetzen tote Gewebe und so wird auch für andere Lebewesen aufnehmbar. Nur halt beim Gekauften sieht man nicht, was alles gemacht wird. Ich halte für mich es wichtig, dass keine Chemikalien und Stoffe dessen herkunft unbekannt ist, verwendet werden, da teilweise ich esse auch diese Pflanze: Grünlilie, Fensterblatt, huuu, wie gut schmeckt, hoffentlich heuer bringt wieder Blüten.
      Seit Mama so krank war und wenn starb, trauerten auch ihre Blumen. Kein Scherz! Sie blieben in ihrer Entwicklung ein zeitlang komplett stehen. Na, ja, sie redete auch täglich mehrmals mit ihnen, jeder hatte eine eigene Name, z.B. Monstera heisst Filu, Porzellanblume heisst Hólyag (hohjag=Blase auf Ungarisch), Diffenbachia ist Difi, dann die Pflanze die 40 J, bis Vorjahr unbekannt war Nima (von Anonyma), Elephantenohr, Euch mit Maunzi sei dank, weiss ich jetzt die Name. Die Trades, frühere Name war Rhoeo discolor, in Ungarn rote pletyka (=Quatsch, alle Trades heissen so, schau:[url=http://www.google.at/#newwindow=1&sclient=psy-ab&q=pletyka+tradescantia&oq=pletyka+tr&gs_l=hp.1.1.0i30l2.292514.298549.3.302437.17.6.11.0.1.0.88.399.6.6.0...0.0.0..1c.1.17.hp.yoIJvcjN000&psj=1&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.48572450,d.Yms&fp=587b69d2ca8bd82b&biw=933&bih=602]http://www.google.at/#newwindow=1&sc...933&bih=602[/url] )
      hies Rodeo (1,2,3), Scindapsus ist Futófilu (Lauf-Filu)...
      Die sind alle über 40 Jahren da. Ausgenommen die Zimmerkalla, die hat sie wahrscheinlich vor kurzem bekommen, mir hat nichts gesagt, wie sollte ich mit ihr umzugehen.

      Regenwürme: die sind schon seit 1 Jahr da, war zuerst 6 Stück in eine grosse Blumentrog, dann haben sich schön vermehrt und zufällig habe eine übersiedelt in der Kakteenschüssel mit Blumentopf zu Hoya carnosa. Die bekam doppelte so grosse Blätter, wie bis dahin und schiess los mit Wachstum.
      Da sind Bilder (16+1 verlinkt mit der Geschichte) über die Entwicklung. Sehr interessant:
      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...e=3&theater

      In diese Schüssel leben auch mehr wie 45 Jahren Ameisen. Die waren die erste Haustiere, wenn sie schon mal sich nicht ausrotten liessen ;). Die verschwinden, sterben aus für Winter und dann kommen zu Frühjahr. Halten Blattläuse (2 Sorten! Schild- und Woll-) als Melkkühe und verputzen meine Küchenabfälle und Brösel, was ich ihnen auf den Erde liege. Aussen Balkon, da steht ein Orangenbäumchen und gibt ein Vogeltränke-Biotop, gehen sie sonst niergends weg. Sie brauchen nicht nach Nahrung suchen.
      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...e=3&theater


      Urin als Dünger: finde besser, wie anderen das Trinwasser damit verseuchen, was dann natürlich teuer, aufwendig chemisch gereinigt (Aluminiumverbindungen, die hochgiftig sind) muss. Es ist eh schon traurig, dass wir in Ungarn schon sehr lang nur mehr Wasser aus Tiefenbohrungen oder durch Umkehrosmose gereinigt trinken können, so voll sind schon die Gewässer mit alles mögliche. Na, ja, Karpatenbecken, kommt das Abwasser von rundherum da. Ich schrieb, dass frische Urin. Verdünnt riecht nicht, vorausgesetzt, die Erde lebt und nicht steril. Kunstdünger machen alle Lebewesen im Boden hin.
      Ich bin Euch sehr dankbar, schon wieder was dazugelernt, das diese Trade ist keine Ampelpflanze, wie die anderen. Ich verstehe auch nicht, wieso musste umgenannt werden. Mir scheinen sie nicht mal verwandt zu sein.Eher wie Yucca oder Dracena, die bringen Seitentriebe auch nur dann, wenn geköpft sind oder sonst nicht ganz O.K. sind.
      Ich jetzt habe allen Holzasche gegeben, (Kalium für Blütenbildung), lassen wir mal sehen (sagte der Blinde und doch in die Jauchgrube gefallen...)
      LG,
      Emi
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Hallo,

      hätte den Beitrag vom 29.06. (betraf die Bildung von Seitentrieben) nicht schreiben brauchen, sondern nur länger warten.
      Als ich gestern eine andere Art der Trades. in den Topf setzte, sah ich, dass sich schon Seitentriebe gebildet hatten. Was ich irrtümlich als Neupflanzen aus Samen einstufte, sind die vermissten Seitentriebe. Dies kann man auf den Bildern (hoffentlich) erkennen.







      Um das Porträt der Rhoeo zu vervollständigen, kann man (aus Erfahrung) sagen, dass sich erst nach ca. 3-4 Jahren im unteren Bereich (in Erdnähe) der Pflanze neue Seitentriebe ausbilden.

      Hat jemand schon Erfahrung mit der Aufzucht aus Samen dieser Pflanze gemacht? Habe nämlich wieder abgeblüte Blüten (Samen?) im selben Blumentopf der Rhoeo verteilt. Weiß jemand, ob es Licht- oder Erdkeimer sind? Im Netz habe ich dazu noch nichts gefunden.

      LG Kerstin
    • Re: Oben grün - Unterseite purpur

      Hallo, liebe Pflanzenfreunde!

      Gerade habe ich mich im Forum angemeldet, weil ich auf der Suche
      nach dem Namen einer bestimmten Zimmerpflanze war.
      Ja war, denn Kerstin22 hatte im letzten Jahr die gleiche Idee. So wurde ich
      bei meiner Suche schneller fündig, als ich erwartet hatte.

      Über die Bildung von Seitentrieben muss man sich wirklich keine Gedanken
      machen, denn die kommen von ganz alleine (von unten).

      Ich habe die Tradescantia spathacea vor einigen Jahren geschenkt bekommen,
      ohne Namensangabe, ohne Pflegeanleitung. Sie fühlt sich bei mir wohl und treibt
      fleißig weiter aus. Ich habe schon einige Male umtopfen müssen, weil der Topf
      zu klein wurde. Bei der Gelegenheit habe ich die Jungtriebe in neue Töpfe gesetzt.
      Daraufhin wurde es auf der Fensterbank zu eng. Wer kennt das Problem nicht?
      Also habe ich einige Geburtstagkinder damit beglückt. Nur die Frage nach dem Namen
      musste ich immer schuldig bleiben. Das ist nun endlich vorbei.
      Die nächste Tradescantia spathacea kann ich nun mit Namen und Pflegeanleitung
      zur Diamanthochzeit verschenken.

      Darum herzlichen Dank an die Forum-Mitglieder, die so hilfreiche Auskünfte gaben.


      LG