Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

    • Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Guten Abend!

      Ich habe vor zwei Tagen ein mir unbekanntes Gewächs bekommen, das ich auf den ersten Blick als Palme einstufen würde. Allerdings bin ich auch botanischer Laie.

      Nun, als ich sie bekommen habe sah sie ganz nett aus, nach etwas mehr als 48 Stunden schaut das Pflänzlein nicht mehr so toll aus. (siehe Anlage)

      Kann mir jemand sagen, woran das liegt? Google erdrückt mich da mit Informationen, die von Schädlingen bis hin zu zuviel Licht reichen.
      Oder ist es das klassische Zuviel-/Zuwenig-Wasser-Problem?

      Zum aktuellen Zustand: Pflanze steht auf dem Tisch vor einem Fenster, Sonne war in der Zeit nicht allzuviel. Gegossen wurde sie 1x, aber der Boden ist bei Fingertest nicht "feucht".
      Insekten oder anderes Geschmeiß habe ich vergeblich gesucht. Weder auf noch unter den Blättern, auch die Erde sah frei aus.


      Wäre super, wenn mir da jemand Nachhilfe leisten könnte!



    • Re: Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Hallo Galakthorroe,

      Deine Palme könnte eine Jucca Palme sein. Hier ein Link zur Pflege:
      pflanzenfreunde.com/yucca.htm

      und hier der Link,was Palmen betrifft:
      pflanzenfreunde.com/palmen-pflege.htm

      Die weißen Flecken auf den Plättern kommen mir seltsam vor.:sad: Ich tippe auf ein mikroskopisches Ungeziefer. Kannst es ja mal mit Insektiziden versuchen. Hast du schon mal hier

      Alles rund um die Palme

      Und schau mal hier bei den Schädlingen
      http://www.pflanzenfreunde.com/pflanzens...-bekaempfen.htm

      die Erfahrungsberichte gelesen? Frage an die Profis. Was sind die Blattverfärbungen ?

      LG Kerstin
    • Re: Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Danke für die Tipps & Tricks!

      Die Schädlinge habe ich gerade einmal der Reihe nach abgeklappert, da ist leider absolut nichts dabei, was nach meinem Verständnis dem Schadbild entspricht.

      Ich habe auch heute mit Adleraugen die Pflanze inspiziert, ohne etwas zu entdecken, was da kreucht und fleucht. Leider hat sich das unschöne Aussehen weiter ausgebreitet. Muss wohl wirklich etwas sein, was sich dem menschlichen Auge entzieht - oder doch ein Pflegefehler?
    • Re: Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Galakthorroe schrieb:


      Muss wohl wirklich etwas sein, was sich dem menschlichen Auge entzieht - oder doch ein Pflegefehler?


      Wie waren die Transportbedingungen? Kälte? Das könnte die Blattflecken erklären. Dieser Schaden wird jetzt sichtbar.
      Tierische Schädlinge entwickeln sich nicht in kürzester Zeit so rasant.

      Könnte ich richtig liegen?
    • Re: Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Galakthorroe schrieb:


      Möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber das sollte sie eigentlich abgekonnt haben :blush:


      Das ist ein gerne genommener Fehler mit regelmäßig schlimmen Folgen.
      Die Pflanzen stehen bei sehr warmen Temperaturen geparkt und landen dann (ihren Bedürfnissen entgegen) in der Kälte. Viele Zimmerpflanzen vertragen nicht einmal weniger als 12 Grad an Temperatur und sollen sich schockartig von 23 auf um die 0 runterpendeln und das auch noch unbeschadet überstehen.
      Will man unbedingt in der kalten Jahreszeit Pflanzen kaufen, so müssen die verpackt, verpackt und nochmal verpackt werden. Alles andere heisst nur Ärger und im Ernstfall sinnlos verblasenes Geld in Richtung Kompost.
      Wer morgens aus dem warmen Bett unter die Dusche geht, der bevorzugt im Regelfall warmes Wasser. Nicht viele wollen eiskalt duschen. Gleiches gilt für haufenweise Zimmerpflanzen. Die genetisch bedingt Kälte überhaupt nicht kennen und deswegen auch mit vielerlei Symptomen drauf reagieren.
    • Re: Unbekannte Palme (?) geht über den Jordan

      Hallo Galakthorroe,

      Hm, noch nicht wegwerfen. Das kannst du später immer noch. Ichdenke,wenndie Autofahrt nicht all zu lang war,und die Erde nicht zu nass, dürften keine Wurzelschäden entstanden sein.
      Der Ratgeber schreibt:
      "Temperatur:Während der frostfreien Jahreszeit am besten an einen sonnige, warmen Gartenplatz aufstellen.Bei Zimmerkultur muss es während der Zeit sonnig und luftig sein. ImWinter bei 5 bis 7 Grad C halten,möglichst nicht viel Wärmer.
      Vermehren: Seitentriebe oder Stammstücke bewurzeln sich nur bei Bodentemperaturen von mindestens 25 Grad C und hoher Luftfeuchte.Stammstücke mit dem richtigen,also dem unteren Ende in die Erde stecken!"
      Jedenfalls hat deine Palme arg zu kämpfen. Es wäre eine Überlegung wert, ob du sie zur Vermehrung teilst. Das bedeutet aber bestimmt richtig Stress für deine Neuanschaffung. Ich persönlich würde (auch wenn es falsch ist) die betroffenen Blätter entfernen, zur Sicherheit die chemische Keule vom Gärtner holen, und abwarten was geschieht. Breiten sich die Flecken trotz Behandlung weiter aus, würde ich versuchen, sie zu vermehren. Entweder sie schafft es, oder eben nicht.
      Was mir spontan einfällt. Dein Gießwasser ist nicht zufällig ganz kalt und kommt direkt aus dem kalten Wasserhahn?

      Ich drück dir die Daumen, dass du sie durch kriegst, dass deine Yucca überlebt.

      LG Kerstin