Unbekannte Palme? geht kaputt!

    • Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Hallo erstmal. Ich habe normal mit Pflanzen nicht so viel am Hut, deswegen suche ich bei euch nach Hilfe.
      Es geht um eine Palme (Bild hänge ich an) deren Wedel erst am Ansatz braune Flecken bekommen, dann gelb werden und schließlich absterben. Ich habe die Palme seit 4,5 Jahren und habe sie bevor das mit den Flecken anfing das zweite mal umgetopft. In einen großen Topf mit Seramis. Da ich keine Ahnung habe was es sein soll, zu viel Wasser kann ich mir nicht vorstellen, frage ich euch was ihr denkt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      MfG
      Bilder
      • IMG_1312.JPG

        1,44 MB, 3.629×2.420, 578 mal angesehen
      • IMG_1308.JPG

        1,71 MB, 3.629×2.420, 711 mal angesehen
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Meiner Meinung nach ist das keine Palme, sondern ein Drachenbaum, Dracanea fragrans. Woran die Blattschäden liegen, kann ich nicht sicher sagen, meistens gießt man zuviel, ich lasse meine Pflanzen lieber mal trocknen. Auch mit Seramis habe ich keine Erfahrung. Wenn gar nichts mehr geht und die Pflanze alle Blätter verliert, würde ich radikal sein, sie austopfen, abschneiden und Stammstecklinge ziehen. Ich habe so aus einem Drachenbaum schon viele neue Pflanzen gezogen, allerdings immer in Erde. Aber die wachsen auch in Hydro.
      Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Hallo genetix1989:wink:,

      also ich bin vor vielen Jahren von Seramis wieder zur Blumenerde gewechselt.
      So wie dein zweites Bild aussieht, ist bei deinem Drachenbaum (keine Palme) Erde unter dem Seramis. Sieht so aus, als sei es nur die oberste Schicht. Dies dürfte nicht schlimm sein, wenn die Wasserzugabe stimmt. Meiner Erfahrung nach, muss man bei Seramis W E N I G E R gießen. Auch schaut die weiße Verfärbung vom Seramis nach einem Zuviel an Wasser aus. Ich nehme an, dass du ihn vor dem Fotografieren gegossen hattest. Ansonsten hätte das Seramis keine 3 Farbtöne.
      Habe einen Drachenbaum auf Arbeit wieder aufgebäppelt. Dieser steht allerdings in Erde. Er hatte genau die gleichen kranken Blätter, wie dein Bäumchen. Aus seiner Erde kamen schon Pilze und er wurde lang Zeit feucht gehalten.:bang: Ich erneuerte die oberste Schicht (gute 4 cm) der Erde und er wird endlich weniger gegossen. Die braunen Blätter entfente ich. Nach einiger Zeit, trieb er wieder normale Blätter.:dance:

      Kann es sein, dass du ihn in ein einen Übertopf gepflanzt hast? Da kann das Wasser nicht abfließen und er bekommt bei zu viel Wasser nasse Füße. Sollte es wirklich nicht am Wasser liegen, deutet auch vieles auf eine Überdüngung hin. Eben halt die Verfärbung des Seramises ist ein Indietz für einen Pflegefehler.

      Ich hoffe, dir und deinem Drachenbaum damit geholfen zu haben.

      LG Kerstin
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      hi,

      ich habe auch so eine Dracanea, langsam merke ich, dass es ihr nicht so gut geht. Der erste punkt was mich stört ist: die Bläter wurden im laufe der Zeit dünner, ist das normal?
      ich habe auch mal Pilze unten entfernt, heißt das dass, ich die zu oft gieße? wenn ja, wie oft soll ich es machen?
      Es bekommt auch immer neue "aste", soll ich die abschneiden? vielleicht, damit die anderen aste stärker bleiben und die blätter breiter werden.
      ich lese mir immer Ratgeber Artikeln zur Zimmerpflanzen Pflege aber zu meiner Dracanea habe ich nichts richtiges gefunden. habt ihr da Tipps für mich?

      Danke
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Stell doch mal ein Bild ein. Ich denke, Pilze können durch Blumenerde eingeschleppt worden sein. Ich lasse meine Erdpflanzen lieber mal trocknen, als dass ich zu zeitig gieße. Als meine Drachenbäume dünnere Blätter bekamen, habe ich umgetopft, neue Erde gegeben bzw. ca. 5 cm unter den letzten Blättern abgeschnitten und neu wurzeln lassen. Die verbliebenen Stämme hatten auch wieder ausgetrieben. Eigentlich sind die nicht empfindlich. Aus einem wurden auf diese Art mittlerweile 6. Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Hallo Lilliefly,:wink:

      Du fragst danach, wie oft du gießen sollst. Ganz grob gesagt: erstmal etwas weniger. Der besagte Drachenbaum auf Arbeit hatte einen Topfdurchmesser von gut 60 cm und war ca.70 cm hoch.Der Gießrand war ca. 2 cm. Die Erde speicherte das Wasser ziemlich lang, so dass er in den Sommermonaten mit 1/2 Liter in der Woche ausreichte. Es ist ein richtig großer Drachenbaum, welcher auch gut verzweigt ist. Eben ein älteres Semester. Geschnitten wurde er noch nie.
      Wie du siehst, kommt es beim Gießverhalten auf mehrere Umstände an.: Pflanzengröße, Erdmenge- und art und auch die Umgebungstemperatur ist nicht zu unterschlagen.
      Hier mal ein Link:
      kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/drachenbaum.htm
      und hier noch einer
      http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/pf...ena-sanderiana/
      und hier noch ein Link:
      http://www.livingathome.de/pflanzen_gaer...erpflanzenid=51

      Ich glaube,damit ist deine Frage h a l b w e g s beantwortet.

      LG Kerstin
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      ja die anderen bläter sind in ordnung das sind insgesamt 5 die langsam anfangen gelb zu werden, der rest ist ok, aber wie gesagt nach und nach kommen neue hinzu, es sit schon kommisch dass es aus der mitte heraus die bläter gelb werden, wenn das am ende eines astes das ist ja ok aber zwichen zwei grüne bläter ein gelbes ???

      Gruß
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Hi

      Das Pilz und Staunässe Problem wirt sich mit einem großeren Topf auf jeden Fall lösen. Das Gießen bzw die richtige Menge ist natürlich so eine Sache.
      Die Wurzeln brauchen in dem Fall eine Trocken und nass Phase und beides ist gleich wichtig. Wurzeln suchen gerne nach Wasser und tun dies am besten, wenn dass Wasser davon läuft und knapp wird. Die Wurzeln wachsen und suchen dadurch an anderer Stell weiter. So durchwurzeln Sie auch den ganzen Topf.

      Das so viele Triebe kommen und die Pflanze zu hoch wird bzw, lange Blätter bekommt, liegt evtl daran, dass die Pflanze nach Sonnenlicht sucht und diese damit versucht.

      Viele verschiedene und geeignete Palmenarten für das Deutsche Klima
      Palmen für den Garten
    • Re: Unbekannte Palme? geht kaputt!

      Hallo Lilliefly,

      na, wie geht es deinem Drachenbaum? Solltest du ihn umgetopft haben, könnte es sein, dass sein Wachstum erstmal stockte. Das Umtopfen mit komplett frischer Erde (alte Erde von Wurzelballen vorsichtig entfernen) ist ja ein kleiner Schock für Pflanzen. Aber bei dieser Größe würde ich nur außen die lockere Erde entfernen (den Ballen lassen) und das Ganze in einen größeren Topf mit frischer Erde setzen.
      Die gelb bzw. braun werdenden Blätter hast du doch bestimmt zu Beginn der Verfärbung entfernt. Denn, sollte es wirklich ein Blattschädling sein, dürfte er bei der Abtrennung des ganzen Blattes mit entsorgt sein.
      Wenn Schädlinge ausgeschlossen sind, sieht es für mich nach Verbrennung aus. Doch wie soll diese zu Stande gekommen sein, wenn auch untere Blätter Nähe des Topfes braun werden(siehe dein Foto)? Durchzugsschäden würde ich auch ausschließen.
      Hast du dein Gieß- bzw. Düngeverhalten geändert? Ach ja, und bitte kein, mit Dünger versetztes Wasser, auf die ausgetrocknete Erde geben. Die Wurzeln können dadurch verbrennen, und das beeinträchtigt natürlich auch die Blätter.
      Ist ja ne Zeit her, als du das Problem schildertest. Ist alles wieder im grünen Bereich?

      Liebe Grüße
      Kerstin