Zitruspflanzen im dunklen Keller???

    • Zitruspflanzen im dunklen Keller???

      Hallo Pflanzenfreunde,

      ich plane demnächst Zitronen-, Orangen-, und Kumquatbäume zu kaufen, die ich dann nach dem letzten Frost auf die Terasse stellen werde. Dennoch beschäftigt mich die Frage, wie ich die Pflanzen später durch den Winter bringen soll, ohne dass sie großen Schaden davon tragen. Ich weiß dass die beste Möglichkeit ein schwach beheizter oder kalter Wintergarten wäre, aber ich habe leider nur einen Keller, der immer frostfrei bleibt, jedoch sehr dunkel ist (nur ein ganz kleines Fenster). Würden die Zitruspflanzen dort durch den Winter notgedrungen kommen oder würde sie dort gar sterben? Je kühler es ist, desto dunkler kann man die Pflanzen doch stellen, oder????? Hat jemand schon Erfahrungen in dieser Richtung gesammelt? Ich freue mich auf Antworten und sage Danke!!!!



      Selbst wenn morgen die Welt untergänge, würde ich noch heute einen Baum pflanzen!
    • Re: Zitruspflanzen im dunklen Keller???

      Ich habe seit 5 Jahren einen Mandarinenbaum, gehört ja auch zu den Zitruspflanzen. Vom Frühling bis zum Spätherbst steht der auf der Terrasse und gedeiht prächtig. Im Winter hatte ich ihn immer im Gästezimmer stehen, das ist nicht geheizt, Temperatur so um die 17 bis 18 °C. Seit zwei Jahren steht der Mandarinenbaum während des Winters aber im Wohnzimmer, normale Zimmertemperatur zwischen 20 und 24 °C.

      Ich hatte in jedem Winter einige Probleme, Blätter vertrocknen und fallen ab. Dieses Jahr kam dann noch eine Plage mit roten Spinnen dazu, ziemlich übel. Der Mandarinenbaum hat fast alle Blätter verloren, ich habe dann ein Arkazid als Systemgift verwendet, die Pflanze einfach mit dem Zeug gegossen und einmal eingesprüht. Die Mistviecher sind jetzt seit 2 Monaten verschwunden und trotz des Winters treibt das Bäumchen (ungefähr 1m hoch) wieder fleißig neue Blätter. Im kühleren Gästezimmer begann er erst auszzutreiben, nachdem ich ihn ins Freie gestellt hatte.

      Der Baum schaut insgesamt, zumindest den größten Teil des Jahres, Klasse aus. Deswegen gebe ich nicht auf und werde ihn weiter hegen und pflegen.

      Ob sich der dunkle Keller zum Überwintern eignet weiß ich nicht. Falls Du ihn dorthin stellst solltest Du ihn nur selten und wenig gießen. Ich glaube warm und hell steht eine Zitruspflanze besser, aber vielleicht hat ja jemand andere Erfahrung damit gemacht? Wenn ja, dann schreibt es uns......

      Grüße
      Pflanzer
    • Re: Zitruspflanzen im dunklen Keller???

      Hallo Pflanzer,

      vielen Dank für deine Antwort und deinen Erfahrungfsbericht mit deinem Mandarinbaum. Würde mich freuen, wenn auch andere ihre Erfahrungen teilen würden, besonders über die dunkle und kühle Überwinterung dieser wunderbaren Pflanzengruppe.

      Gruß,
      creativum


      Selbst wenn morgen die Welt untergänge, würde ich noch heute einen Baum pflanzen!
    • Das würde mich auch interessieren. Ich habe eine Kumquat und ein kleines Zitrusbäumchen, bei mir ist die Situation gleich: entweder ein warmes Zimmer oder der dunkle, kühle Keller. Letzten Winter standen sie im hellen, warmen Zimmer und wären mir beinahe eingegangen. Vielleicht probiere ich es diesmal mit dem Keller.
    • Überwintere meine Zitronenbäume schon seit Jahren auf dem Dachboden, der wie Peter schreibt gut isoliert ist. Die Heizung steht auf Frostschutz und Licht kommt durch ein schmales Fenster herein.
      Es kommt dann meist vor, dass die Pflanzen die Blätter teilweise abwerfen. Sobald es dann aber draußen wärmer wird (Anfang März) beginnen sie wieder zu treiben.
      Für eine Überwinterung von Zitronenpflanzen im Dunkeln habe ich bisher keine Erfahrung gesammelt.