Palmen über den Winter wirklich immer reinholen ?

    • Re: Palmen über den Winter wirklich immer reinholen ?

      AdmiralT schrieb:


      Das kommt auf zwei Dinge an. Was für eine Palme ist es genau? Manche vertragen keinen Frost, manche vertragen ein paar Grad miese.
      Und wo du wohnst ist entscheidend, da gibt es ja große regionale Unterschiede.


      Die Frage war nach einem eingewickelten Topf und genau das ist im Normalfall zu wenig :)
      Die Erde wird durchfrieren und die Wedel sowieso leiden.
      Leute, die in geschützen Lagen leben, die wissen das auch. Im Rheintal kann man über solche Sachen nachdenken. Andernorts ist das Klima rauher.
      Im Zweifelsfall kriegt der Gärtner über den Winter die Pflanze und kultiviert sie im Gewächshaus.
    • Re: Palmen über den Winter wirklich immer reinholen ?

      Ich wohne in einem Gebiet mit eher rauhem Klima, deshalb muss die Phoenix rein. Vorgestern hab ich sie wieder aufgestellt im Freien und dann kam der Winter noch einmal zurück. Weil ich sie aber nicht wieder Treppen runtertragen wollte, hab ich einen Sack aus ( ganz fester ) Folie übergestülpt und befestigt. 3 Grad minus hat sie so schadlos überstanden. Meine 10 Kübel Blaulilien hab ich auch mit Folie überdeckt und noch 2 Decken drübergelegt. Aber die stehen auch an einer Mauer, da speichert sich tagsüber schon etwas Wärme.
    • Re: Palmen über den Winter wirklich immer reinholen ?

      Maunzi schrieb:


      3 Grad minus hat sie so schadlos überstanden. Meine 10 Kübel Blaulilien hab ich auch mit Folie überdeckt und noch 2 Decken drübergelegt. Aber die stehen auch an einer Mauer, da speichert sich tagsüber schon etwas Wärme.


      Das fiese am Frost ist das, man muss die Schädigungen nicht sofort sehen. Manche Auswirkungen brauchen Tage oder Wochen. Nicht immer ist ein Frostschaden als solcher zu erkennen. Das können auch ganz unverdächtige Reaktionen sein.
      Vorsicht also :)