Überwinterung von Kübelpflanzen und Balkonkästen bei Platzproblemen

    • Überwinterung von Kübelpflanzen und Balkonkästen bei Platzproblemen

      Leider steht nicht jedem Pflanzenfreund ein optimaler Raum zur Überwinterung seiner Kübelpflanzen und der Pflanzen in Balkonkästen zur Verfügung. Optimal bedeutet für viele auf dem Balkon oder der Terrasse gepflegten mehrjährigen Pflanzen meist einige Grad über dem Gefrierpunkt und ausreichend Helligkeit. Viele Menschen haben nur die Möglichkeit ihre Pflanzen in einem dunklen Keller oder in einem schwach beleuchteten Treppenhaus oder gar in der eigentlich im Winter viel zu warmen Wohnung unterzubringen. Deshalb möchte ich Euch hier eine kleine Richtlinie geben, den Pflanzen trotzdem die größten Chancen zur erfolgreichen Überwinterung zu bieten.

      Generell gilt, je dunkler das Winterquartier ist, desto weniger sollte man die Pflanzen gießen! Es reicht wenn die Erde nicht austrocknet und gerade eben noch ein wenig feucht ist. Es die besser die nicht winterharten, mehrjährigen Pflanze in den Keller dunklen Keller zu stellen, im Freien würden sie bei starkem Frost sicher absterben.

      Wer nur seine Wohnung als Winterquartier zur Verfügung hat, sollte den kühlsten Raum wählen und ebenfalls sehr, sehr sparsam gießen. Trotzdem werden sich wahrscheinlich vergeilte Triebe bilden, diese müssen im Frühjahr abgeschnitten werden.

      Man sollte aber durchaus auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, seine Kübelpflanzen und Balkonkästen bei Nachbarn oder in der Verwandschaft überwintern zu lassen. Wenn die Bedingungen dort erheblich besser sind, lohnt es sich sicher einmal nachzufragen. Als kleines Dankeschön kann man den Helfer dann im Frühling ja mit einer hübschen Pflanze überraschen. :)
    • Hallo. Danke für den Beitrag! Ich weiß auch noch nicht ganz wann ich meine Zwergpalme rein holen soll. Vor dem ersten Frost, oder so um 10 Grad damit der Temperatur Unterschied nicht so hoch ist?
      Sie steht jetzt an der Südseite aufn Balkon und wir haben einen Mini Überstand von dem oberen Balkon, sieht man auf den Bildern gut, die Pflanze ist heute Nacht nicht ganz so nass geworden
      Ich frag mal die Nachbarn ob ich die Pflanze ins Treppenhaus stellen darf, Foto davon gibts auch. Oder was haltet ihr von dem Platz? Das Treppenhaus ist relativ kühl, aber leider Nordseite...
      LG, Sandra
      Bilder
      • Screenshot_20200927_082805.jpg

        666,72 kB, 1.066×1.410, 7 mal angesehen
      • IMG_20200927_081840.jpg

        2,86 MB, 1.680×3.648, 5 mal angesehen
    • Eine solche Pflanze muss nicht bis zum Frost draussen stehen. Sie muss auch nicht zwingend in den Keller gestellt werden.

      Man kann sie ins Schlafzimmer direkt ans Fenster stellen. Dort ist es eher nicht überheizt und mit entsprechend Licht fallen die Pflanzen auch in kein Loch.

      Im Treppenhaus hat man gerne ein rechtliches Problem. Es geht um Fluchtwege im Brandfall und da haben Pflanzen nix zu suchen. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter.
    • sonnenblume91 schrieb:

      Ich überwintere meine in der Küche am Fenster, da ist es auch nicht übermäßig warm und sie bekommen auch in der dunklen Jahreszeit viel natürliches Licht :)
      Hallöchen :)
      Ich kann mich der sonnenblume91 nur anschließen, allerding überwintere ich meine Lieblinge im Wohnzimmer. Da haben sie im Winter mehr Sonne und die Temperatur ist auch konstanter, da dort keine Heizung in direkter Nähe ist :)
    • Hallo Miteinander! Ich hatte das Problem, dass ich nie gewusst habe, wie ich meine Zierpflanzen sicher durch den Winter bringen kann. Jedes Jahr war es das gleiche Theater auf meinem Balkon, ich habe mir in der warmen Jahreszeit Blumen zugelegt und im Winter sind sie mir eingegangen. Also habe ich mich im Internet schlau gemacht und habe tatsächlich eine eigene Heizmatte für Pflanzen und Gewächshäuser entdeckt. Ich freue mich sie heuer im Winter auszuprobieren.