Alpenveilchen

    • Alpenveilchen

      Hallo,

      ich bekam Ende Oktober 2011 ein kleines Alpenveilchen geschenkt.
      Erfahrung mit Pflanzen, die es etwas kühler mögen, hatte ich keine. Nach dem Lesen der Pflegeanleitung, stellte ich's an den kühlsten Platz in meiner Wohnung und es gedeihte. Einen Umzug überstand es auch schadlos. Seit ich das Alpenveilchen habe, blüht es ständig und trägt auch Laub (also durchgehend über 1 1/2 Jahre). :rolleyes:
      Nun hatte ich auch gelesen, dass man es ab Vergilbung der Blätter im Juni an einen nicht zu feuchten Ort ins Freie stellen sollte, damit es im nächsten Jahr wieder blüht. Habe aber nur eine Wohnung ohne Garten , auch keinen Balkon.
      Jetzt ist bald der 2. Sommer rum und es bildet immer noch Knospen, aber nur Wenige. Ab und an vergilbte mal ein Blatt, welches ich dann entfernte, doch es bildete immer wieder neue Blätter und Blüten. Habe ich den Zeitpunkt verpasst?:sad:
      Momentan hat es nur noch 2 Blüten und mehrere Knospen.

      Nun meine Frage:
      Was kann ich machen, damit es zur Ruhe kommt und nächstes Jahr wieder blüht? Licht und Wasser Reduzierung, egal welche Jahreszeit und Blütenstand? Die Umgebungstemperatur kann ich ja noch nicht ändern.

      Ach ja, es hat auch solche Kapseln/Knöllchen gebildet. Da müsste doch der Samen drin sein? Bildet sich daraus eine neue Knolle, wenn ich sie auf die Erdoberfläche (in einem Anderen Topf) lege?

      Auf den Fotos müsste zu sehen sein, was ich meine. ;) Danke im voraus, für eure Ratschläge.



      pflanzenfreunde.com/foren/atta…082f799d4bd282c0bf37c2382





      Ich würde es ganz gern über mehrer Jahre am Leben erhalten. Könnt ihr helfen?

      LG Kerstin