Madagaskarpalme geht kaputt :-(

    • Madagaskarpalme geht kaputt :-(

      Hallo ihr Lieben,

      Ich bin gerade in großer Sorge. Vor zwei Jahren habe ich meine aller erste Pflanze ins Haus geholt, da ich zuvor nie wirklich einen grünen Daumen besaß. Undzwar die Madagaskarpalme, die bisher super wuchs, drei Seitentriebe entwickelte und sogar meine Mama neidisch machte :)

      Dieses Jahr habe ich sie umgetopft, die Blätter sind in den letzten Wochen in die Höhe gegangen, eigentlich sah sie zufrieden aus.

      Nun, ich hab mir nie wirklich Gedanken gemacht, jetzt hab ich aber schwarze Stellen entdeckt, die wie verbrannt aussehen. Aber das ist doch eher unwahrscheinlich, oder?

      Sie steht am Südfenster, gegossen wird von unten. Vor zwei Wochen hab ich sie das erste Mal mit Kakteendünger gedüngt.

      Habt ihr eine Ahnung, was schief läuft? :( Ich mag sie gern behalten :(

      Aller herzlichsten Dank und liebe Grüße
      Bilder
      • 2016-04-02-19-03-06.jpg

        561,95 kB, 900×1.600, 253 mal angesehen
      • 2016-04-02-19-04-24.jpg

        486,2 kB, 900×1.600, 244 mal angesehen
    • Mir scheint das eine Reaktion auf die Umtopferei und dem Dünger zu sein.
      Eine Regel: nach dem Umtopfen 6 bis 8 Wochen nicht düngen, weil die Substrate aufgedüngt sind. Das gilt besonders für Schwachzehrer.
      Ich würde nochmal umtopfen und das andere Substrat entfernen. Dann die Sache beobachten und weiterhin nicht düngen. Die Reaktionen mit dem Bluten müsste aufhören.
      Ansonsten müssen wir andere Fehlerquellen suchen. Wobei ich nicht an sonstige Fehler glaube.
    • Dankeschön vielmals, kürzlich.
      Ich hab nachgerechnet, es liegen tatsächlich keine 6-8 Wochen zwischen dem Umtopfen und dem ersten Düngen. Das könnte also durchaus ein Fehler sein, obwohl ich gleichzeitig besorgt bin, dass doch was anderes sein könnte.

      Hab gestern gegoogelt und gegoogelt, nichts gefunden, was zur Problematik passt. Dafür Horrorbilder gefunden, auf denen man verfaulte Madagaskarpalmenstämme sieht, die zurückgeschnitten werden mussten *horror*. Ich kam nicht umher, irgendwie abzutasten, wie es um den Stamm steht. Aber ich bin ehrlich: Wie soll man da vernünftig tasten?!?

      Liebe Grüße
    • Gar nicht tasten :)
      Beobachten und abwarten.
      Du hast geschrieben, nach dem umtopfen wären die Blätter gewachsen = Dünger wirkt. Dann wird extra nochmal gedüngt und das wird zuviel gewesen sein.
      Solange die Pflanze ordentlich steht und die Blätter nicht die Flügel hängen lassen = Finger weg.
      Eine Kontrolle vom Innenleben würde einen Schnitt ins Gewebe brauchen, damit man sieht wies innen ausschaut. Das kann nicht die Lösung sein. Diagnose gestellt, Patient auf Intensivstation.
      Einfach geduldig abwarten ;)