Wann sollte man Erdorchideen kaufen/verpflanzen?

    • Pflanzen empfiehlt sich immer im sicheren Bereich. Das heisst, die Bedingungen sind passende für die Pflanzen. Im Zweifelsfall gibt es eine Zwischenkultur unter schonenden Bedingungen. Das jetzige Frühjahr ist für Pflanzen wenigstens anstrengend. Sie blühen und leiden unter nächtlicher Kälte. Das ist problematisch.. . Ich würde Jungpflanzen im Erntfall im Gewächshas/Wohnhaus kultivieren und bei günstigen klimatischen Bedingungen durchas erst ein Jahr später auspflanzen.
    • Da ist schon sehr viel von der Problematik gesagt .
      Ich denke aus eigener Erfahrung und unprofessioneller Zwiesprache mit meinen Schützlingen, die Ruhezeit, also das Winterhalbjahr, ist für diese empfindlichen Pflanzen die schonendste Zeit, umzuziehen. Dabei sollten sie möglichst viel von ihrem gewohnten Substrat mitnehmen dürfen und an einen dem gewohnten Standort ähnlichen Platz kommen.
      Da dieser oft im Winter, wo auch die neuen Nachbarn nicht voll ausgewachsen zu sehen sind usw. nichtganz genau und sicher feststehen kann, setzte ich sie grundsätzlich mit Plastiktöpfen, die größer als der spätere Wurzelballen sind an den neuen Platz. So kann man sie auch während der Vegetation dann noch bei Bedarf weiter versetzen... und die mistigen Wühlmäuse kommen auch nicht so leicht an die wertvollen Knollen.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Hauzi schrieb:

      Hallo!

      Ich würde gerne wissen wann man Erdorchideen am sinnvollsten kaufen und/oder verpflanzen sollte, idealerweise mit Begründung (warum/warum nicht?).
      Hat jemand Vorschläge?

      gez. Hauzi
      Zunächst mal Entschuldigung für die Verzögerung, das kann in nächster Zeit noch öfter vorkommen, weil ich grad meinen PC neu arrangieren muss, da gibt es manche Tage keine Zeit oder keine Internetverbindung.

      Lieber Hauzi,
      Du wolltest wissen, wo meine Freiland-Orchiddeen herstammen:
      Ein großer Teil kam im Versand von den beiden bayerischen Spezialgärtnereien:

      Frau Schuster aud Illertissen ww5.schuster-illertissen.de
      (da könntest Du notfalls ggf. nach Rücksprache auch hinfahren = einfacher als über den Zoll schicken lassen, gell)

      und Fa. Schindler aus Kolbermoor gartenorchideen-shop.de



      Die Ergebnisse kennst Du ja, mal so mal so!
      Manche Einzelstücke kamen auch aus Rosenheim von einem Ebayverkäufer, der sich Passadenakrabbe nennt, war eine nette Korrespondenz und sehr spannend beim Ersteigern, oft billiger, bar keinesfalls schlechter.
      Zum Glück haben sich schon manche Arten bei mir selbst vermehrt, so das ich seit einigen Jahren nix mehr zuuzukaufen brauchte, aber zur Abgabe reicht es leider nicht, die füllen dann halt bei mir die Lücken.



      Bis bald!
      Gartenfrosch

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!