Begonia rajah

    • Begonia rajah

      Begonia rajah mag viel diffuses Licht, viel Wärme und eine hohe Luftfeuchte.
      Der Boden sollte leicht, etwas sauer und das Wasser weich sein.
      Es geht auch mit weniger Licht, aber dann wird die Färbung etwas weniger intensiv und natürlich wächst sie weniger.
      Wenn es ihr gut geht, blüht sie regelmässig aber die Blüten sind relativ unscheinbar.

      Zu halten ist die Begonia rajah in einem feuchten Terrarium in einem warmen und hellen Raum. Assimilationslicht kann auch künstlich durch LED-Lampen erzeugt werden, wobei ein einfaches Rot-Blau-Spektrum genügt.
      Etwas Kondensatbildung wird toleriert, solange das Kondensat täglich auch wieder abtrocknen kann.

      Man sollte nicht zuviel düngen. Im Zweifelsfall düngt man erst dann, wenn die Blattfarben sich etwas aufhellen. Man sollte die Düngerlösung stärker verdünnen als auf der Packung angegeben.
      Bilder
      • 1.JPG

        66,01 kB, 600×498, 29 mal angesehen