Phalaenopsis

    • Phalaenopsis

      Hallo Hauzi, habe mal wieder ein Problem mit meiner Phalaenopsis. Sie hat schon sehr lange geblüht. Jetzt rieseln die trockenen Blüten. :(
      An den Stielen und Blattunterseiten sehe ich transparente Klebetropfen, aber keine Schädlinge. Mit Wasser kriege ich den lästigen Kleber
      nicht weg. Muss ich die Pflanze entsorgen oder weißt Du einen Rat? - Da ich mir eine zweite Orchidee anschaffen möchte, wüsste ich
      auch gern, ob diese Klebrigkeit ansteckend ist.
      Freu mich auf deine Nachricht! :)
    • Hallo, es gibt zwei mir bekannte Gründe für diese sich bildende klebrige Zuckerlösung.

      1. Schädlingsbefall durch saugende Insekten (Schildläuse, etc.)
      In diesem Fall kann es auf andere Pflanzen Phalaenopsen übertragen werden wenn entsprechende Schädlinge wandern.

      der wahrscheinlichste Grund dahingehend ist jedoch Nummer 2.

      2. zu geringe Wasserversorgung der Pflanze insbesondere häufig bei geringer Luftfeuchtigkeit. In den meisten Fällen ist sowas an Phalaenopsen im Winter bei Zimmerkultur erkennbar aufgrund trockener warmer Umgebung (=Heizungsluft). Mit warmen Wasser sollten die Tröpfchen eigentlich zu entfernen sein. Dabei ändert man aber nicht das eigentliche Problem.

      In der Natur dürfte dies ein Schutzmechanismus der Pflanze bei Trockenheit sein. Überschüssiger, aufgrund Wassermangel nicht verwertbarer Zucker innerhalb der Pflanze wird nach außen abgegeben um diesen bei Regen über die Blätter und Wurzeln in gelöster schwach konzentrierter Form wieder aufnehmen zu können.

      Was hilft? Höhere Luftfeuchtigkeit oder geringere Temperaturen im Zimmer über den Winter hinweg. Häufiger Tauchen. In Heizungsnähe und im Winter tritt diese Problematik verstärkt auf.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi