Hoya Carnosa an Spitzen vertrocknet

    • Hoya Carnosa an Spitzen vertrocknet

      Hallo zusammen,
      vor einiger Zeit habe ich eine Hoya Carnosa gerettet. Die Pflanze stand sehr dunkel und war auch nur in eine Vase gesteckt. Vor dem austrocknen über die Jahre hat sie nur der Umstand bewahrt, dass sie so dichtes Wurzelwerk entwickelte. Dadurch war die Öffnung der Vase praktisch nach oben hin gegen Verdunsten verschlossen.
      Leider ist die Pflanze den Umständen entsprechend lädiert. Ich habe sie nun seit einiger Zeit eingetopft und sie gegossen. Das ist nun etwa einen Monat so. Darum bin ich sicher, dass sie nicht sowieso schon gestorben ist. Es fallen nun auch keine Blätter mehr ab.

      Trotzdem sind die Spitzen der Triebe bei manchen Trieben bis in die Hälfte vertrocknet.
      Meine Frage:
      Kann diese Pflanze dann überhaupt weiterwachsen?
      Ist sie darauf angewiesen bestehende Triebe immer weiter wachsen zu lassen oder kann sie sozusagen auch seitlich austreiben?

      Ich freue mich schon auf eure Antworten.

      Liebe Grüße
      Restrepia :)