Meine Dendrobium braucht Hilfe

    • Meine Dendrobium braucht Hilfe

      Hallo liebe Orchideen Freunde,

      Hoffe ich bin jetzt hier richtig mit meinem Anliegen?

      ich hege und plfege seit Ca 3 oder 4 Jahren diese Orchidee die seit ca 2 Jahren nicht mehr blüht. Seit letztem Jahr bekommt sie einen Ableger (denke ich mal) nach dem anderen, doch sie bekommt keine einzige knospe bzw Blüte.


      Das ist meine Dendrobium Nobile


      Mit vielen Ableger bzw Kindeln



      So sah sie vor paar Jahren aus


      Was mache ich falsch?

      Ich hab sie an der Ostseite auf der Fensterbank stehen. Giesse sie 1 mal wöchentlich bzw alle 2 Wochen und sie hat keine Staunässe.
      Hat jemand Rat oder Tips für mich?

      Hier noch einige Bilder dazu:








      Danke schon mal im Voraus :clapping:

      Liebe Grüße Summsy :sun:
      • :sun: Ich trage die Sonne ☀️ und die Liebe im Herzen :sun:
    • Hallo Alle! :sun:

      ich bin schon lange auf der Suche nach einem guten Forum. Jetzt habe ich die richtige Seite gefunden, wo sich Ochideenfreunde austauschen.

      Ich bin ein echter Orchideen und Margeriten Liebhaberin, aber leider schaffe ich es immer wieder
      das mir meine Orchideen eingehen (sie geben keine Blüten oder trocknen aus).
      Obwohl ich sie immer gut hege und pflege, oder sagen wir mal so zumindestens glaube ich das. :/
      Mein Frage: liegt es vlt an der Luftfeuchtigkeit in meiner Wohnung? Oder was könnte ich sonst noch falsch machen?

      Danke schon mal im Voraus.
    • Hallo, höhere Luftfeuchtigkeit hilft oder ist bei manchen Arten insbesondere Naturformen unvermeidlich und verhilft oft dazu andere Pflegefehler weniger schlimm zu machen. Bei Multihybriden nicht ganz so wichtig aber von Vorteil.

      Ungeeignetes Wasser: häufig ist Wasser aus der Leitung für Orchideen ungeeignet, aufgrund zu hohen PH-Werts oder bei zu hohem Härtegrad.

      Substrat und Dünger: Oft im Zusammenspiel mit zuviel Dünger, zu hohem Härtegrad, zu feines Substrat, Standwasser, zu hohem pH-Wert des Wassers und Trockenheit kann das Substrat für die Pflanze unbrauchbar werden. Wurzeln verbrennen, verfaulen, etc.

      Was machst du denn so mit deinen Pflanzen, insbesondere mit deinen Orchideen? Wie hegst und pflegst du sie?
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Hallo! Danke für die Antwort.

      Meine Orchideen waren früher an einem Platz wo viel Sonne hinein schien. Dachte das ist der Grund warum sie trocknen. Ich habe sie dann an einem schattigen Ort platziert. Aber mein Problem war damit nicht gelöst. Dann habe ich es mit dem Umtopfen versucht. Daran lag es wohl auch nicht.
      Generell gieße ich die Orchideen mit Leitungswasser. Was laut der deiner Antwort auch ein Fehler ist. ?(
      Kann man statt Regenwasser auch Bügelwasser nehmen? Also das bekommt man ja in der Drogerien und die ist generell auch kalkfrei!

      Liebe Grüße
    • Hallo, nein, reines Bügelwasser (dest. Wasser) kann man auch nicht verwenden. Man kann es aber mit Leitungswasser mischen. Ist in Bezug auf pH-Wert und Härte des Wassers im Generellen besser als reines Leitungswasser.

      Sinnvoll, auch für die eigene Gesundheit, wäre es zu versuchen die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. 50-55% etwa. Temperaturabfall von Tag zu Nacht sollte auch gegeben sein.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi