Ruhepause für Gartenboden

    • Ruhepause für Gartenboden

      Ich habe dieses Jahr meinem einen Garten eine Erholungskur für den Boden verordnet. Nicht ganz unfreiwillig. Bis letztes Jahr habe ich die Beete intensiv bewirtschaftet und auch gedüngt. Voriges Jahr packte mich aber die Wur, da meine 2 Beete Kartoffeln so von Wühlmäusen bevölkert waren, dass die Ente ganz mäßig ausfiel. Den Rest schaffte die Hitze. Da ich auch am Haus ein großes Grundstück habe, habe ich dieses Jahr im 1. Garten gesät: Massig Phacelia ( Bienenweide ), die jetzt in voller Blüte steht und es summt wie verrückt drin rum, Schmetterlingsblumen, Blumenmischung für Insekten und Inkarnatklee. Die Beete sind bewachsen, Insekten finden Futter und die Blüten von massig Ringelblumen werde ich trocknen für Tee. Den Klee kann ich an meine Hasen verfüttern bzw. nach der Blüte untergraben, um dem Boden was Gutes zu tun. Paar Kartoffeln vom letzten Jahr kommen auch, dazu Topinambur und paar Erbsen und Bohnen hab ich trotzdem gesät. Sträucher ( Himbeeren, 3 Farben Johannisbeeren, Stachelbeeren, Jochelbeeren und Blaubeeren wachsen ja sowieso. Wird wieder ein arbeitsreicher Sommer, aber ich mach das gern. :)