Nährstoffmangel, Fungi oder Bakterien? (Ficus Benjamina)

    • Nährstoffmangel, Fungi oder Bakterien? (Ficus Benjamina)

      Hallo liebe Community,

      Meine Birkenfeige hat über längere Zeit komische Symptome gebildet.
      Ich hatte vor die Pflanze über die nächsten Tage umzutopfen.
      Allerdings hatte ich zuvor ein wenig Recherche zu den Symptomen gemacht.
      Die Ergebnisse haben mich verunsichert, weshalb ich nun Rat von erfahreneren Leuten suchen.
      Symptome, welche beim ersten Ficus auftraten sind inzwischen auch bei anderen (4 Meter Entfernung) aufzufinden.
      Beim 4. Bild handelt es sich um den zweiten Ficus, welcher ähnliche Symptome aufweist und erst vor ~4 Monaten umgetopft wurde.


      Würde mich über jeglichen Rat freuen und danke schonma im voraus.
    • Exemplar 1 steht direkt am Fenster (Süden), nicht in Nähe einer Heizung und bekommt Langzeitdüngerstäbchen.
      Exemplar 2 hat fast die gleichen Bedingungen, nur mit mit ein bisschen weniger Licht.
      Beide haben diese Bedingungen seit Frühling. Das Sonnenlicht ist logischerweise durch die Jahreszeit gestiegen. Über den Kalkgehalt des Wassers bin ich mir nicht sicher. Trotz der Symptome wachsen die Pflanzen gut, aber neue Triebe sind teilweise verkrüppelt. Andere Pflanzen (unter anderem eine Birkenfeige mit hellgrün-weissen Blättern und ein Ficus Microcarpa) haben dieselben Bedingungen, jedoch ohne Symptome. Das wäre alles was mir zu den Kulturbedingungen einfällt.