Weißbeige Kruste an Ferokaktus

    • Weißbeige Kruste an Ferokaktus

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe an meinem Ferokaktus Stellen entdeckt, die ganz leicht abgehen wenn man mit einem Wattestäbchen drüber geht. Es sieht für mich nicht nach Wollläusen aus, weil keine "wolligen" flauschigen Stellen zu sehen sind. Es sind auch keine Tierchen erkennbar, ich habe versucht es gut zu untersuchen und das Internet hat mir bisher keine Erkenntnisse geschenkt.

      Ich hoffe jemand kennt sich aus und kann mir helfen?
      Vielen Dank :)
      Bilder
      • d201e2fd-77d2-4374-8360-97299732eb73.jpg

        217,39 kB, 1.200×1.600, 17 mal angesehen
    • Ich halte das schon für Läuse im Anfangsstadium.
      Abhilfe: Patientin ins Bad nehmen und mit Föhn auf höchster Stufe handwarm abpusten. Kaktus drehen und wenden, oben und unten föhnen.
      Standort feucht wischen, großflächig. Vorgang wiederholen, bis nix mehr zu finden ist. Das kann schon 10 oder mehr Tage dauern.
      Standbedingungen überprüfen. Gehts der Pflanze gut? Was fehlt?
      Das lässt sich ohne Chemie abstellen und bitte nicht in Panik verfallen. Das wird schon wieder.
    • Vielen Dank für deine Antwort.
      Dann werde ich das jetzt so machen. Das mit dem Föhn habe ich bisher ja noch nie gehört, sehr interessant. Sollte ich den Kaktus jetzt isolieren? Ich habe schon einige Pflanzen in Quarantäne und keine Quarantäneplätze mehr. Ich denke dem Kaktus hat Licht gefehlt, habe sie jetzt in ein helleres Zimmer umgestellt. Leider haben wir eine extrem niedrige Luftfeuchtigkeit in der Wohnung in allen Zimmern. Unser neugekaufter Luftbefeuchter ist leider nicht sehr effektiv.
      Ich hoffe das wird wieder. An den anderen Kakteen habe ich teilweise Wurzelläuse entdeckt, ich hoffe die überleben das alle. Sonst muss ich wohl bald alle Kakteen entsorgen, traurig :(
    • Wegen ein paar Läusen muss man gar nix entsorgen ;)
      Normalerweise wird ja gerne geraten, geht die Pflanzen abduschen. Bei Kakteen ist das mit dem Wasser aber so eine Sache, deswegen Föhn. Der Effekt ist der gleiche.
      Niedrige Luftfeuchte bei Kakteen ist gut. Dunkler Stand natürlich nicht.
      Nicht die Nerven wegschmeissen, mit ein bisschen Nachhilfe werden die Pflänzelein schon wieder.

      Der muss nicht zwingend isoliert werden. Feucht am Standort wischen und fertig. Läuse rennen nicht wirklich durch die Gegend :)