Japanische Ahorn Fireglow - Blätter am Rand vertrocknet

    • Japanische Ahorn Fireglow - Blätter am Rand vertrocknet

      Hallo,
      ich habe seit 2 Monaten eine japanische Ahorn "Fireglow" am Balkon stehen.
      Der Balkon befindet sich an der Süd-Westseite meiner Wohnung. Momentan scheint die Sonne vor allem ab Mittags direkt auf die Pflanze.
      Nun habe ich bemerkt dass der komplette Baum plötzlich (innerhalb von 3 Tagen) Blätter hat, welche am Rand Dürr/Vertrocknet aussehen - kann dies ein Sonnenbrand sein oder die gefürchtete Verticillium Welke?
      Momentan habe ich die Pflanze immer alle 3-4 Tage ordentlich gegossen.
      Danke für eure Rückmeldung!
      Bilder
      • IMG_1822.jpg

        1,49 MB, 3.024×4.032, 15 mal angesehen
    • Das ist ganz simpel ein Hitze- und Trockenheitsschock.
      Solche Pflanzen wollen eher gut gegossen stehen, je sonniger umso feuchter. Sie vertragen als langjährige Bewohner ihres Standortes auch volle Sonne.

      Erste Wahl über den Sommer: schattieren.

      Zusätzlich und auf die Zukunft gerechnet: umpflanzen in ein echt großes Gefäß. In knapp bemessenen Kübeln heizt sich nicht nur das Holz mitsamt Laub auf, das trifft auch die Wurzeln und genau das ist eine schlechte Situation.

      Ich würde auch nicht Pflanzsubstrat aus Sackware verwenden, die ist zu dünn und hat keinen Kühleffekt. Gartenerde zur Hälfte untermischen, das sorgt auch für Festigkeit und organische Versorgung.

      Zusammengefasst: der Ahorn leidet unter seinen Standbedingungen und das wird mit der Zeit nicht besser werden. Das Pflanzgefäß hätte ich in 10-facher Größe genommen, damit die Wurzeln kühl stehen und ein großzügiges Erdvolumen für eine brauchbare Wasserversorgung zu gebrauchen ist.