Ahorn am Balkon kränkelt

    • Ahorn am Balkon kränkelt

      Hallo liebe Pflanzenfreunde,


      ich habe seit April einen Ableger eines Ahorns am Balkon. Leider weiß
      ich nicht, um welche Art es sich handelt. Am Anfang ging es ihm gut und
      er hat auch ein paar neue Blätter bekommen. Vor ca. zwei bis drei Wochen
      haben sich plötzlich alle Blätter verändert. Am Tag vorher sah er noch
      gesund aus. Sie sind verschrumpelt und haben helle Stellen bekommen. Er
      steht am Balkon in einem Topf und steht die meiste Zeit des Tages im
      Schatten. Nur am Morgen kommt Sonne zu seinem Platz. Ich konnte leider
      nicht rausfinden, was es ist bzw. was ihm fehlt.
      Könnte es mit dem Standort zu tun haben oder ist das vielleicht ein Pilz
      oder ähnliches? Schädlinge (Läuse o.ä.) habe ich nicht gesehen, weder
      auf der Blattoberseite noch auf der Blattunterseite oder am Stamm.


      Viele Grüße
      Scrapy
      Bilder
      • DSCF8913.JPG

        870,98 kB, 2.000×1.333, 11 mal angesehen
      • DSCF8914.JPG

        773,44 kB, 2.000×1.333, 10 mal angesehen
      • DSCF8915.JPG

        931,53 kB, 2.000×1.333, 12 mal angesehen
      • DSCF8916.JPG

        699,71 kB, 2.000×1.333, 11 mal angesehen
      • DSCF8917.JPG

        561,81 kB, 2.000×1.333, 14 mal angesehen
      • DSCF8918.JPG

        933,82 kB, 2.000×1.333, 13 mal angesehen
      • DSCF8919.JPG

        767,64 kB, 2.000×1.333, 14 mal angesehen
      • DSCF8920.JPG

        876,7 kB, 2.000×1.333, 11 mal angesehen
      • DSCF8921.JPG

        618,91 kB, 2.000×1.333, 11 mal angesehen
      • DSCF8922.JPG

        687,3 kB, 2.000×1.333, 10 mal angesehen
      • DSCF8923.JPG

        741,62 kB, 2.000×1.333, 15 mal angesehen
      • DSCF8924.JPG

        1,05 MB, 2.000×1.333, 13 mal angesehen
    • Das dürfte physiologisch bedingt sein.
      Ist der Ahorn zu diesem Zeitpunkt übers Laub gegossen worden? Oder hat es aufs Laub geregnet?
      Ich halte das für einen Hitzeschaden. Also Wasser knapp, Sonne brennt, Pflanze kann das nicht mehr kompensieren und verbrennt.
      Oder aber zusätzlich feuchtes Laub und Sonne brennt.

      Vorschlag: umtopfen in wesenlich größeres Gefäß. Topfvolumen ergibt Kühlfähigkeit. Die Wurzeln heizen sich nicht so auf und verbrauchen auch weniger Wasser.
      Giessen am Morgen und das gründlich. Wahlweise auch am Abend, das macht nicht den Unterschied. Im Zweifelsfall schattieren.
      Das verbrannte Laub ist hin. Es geht jetzt um die Erhaltung, da darf es an der Pflege nicht haken.
    • Hallo kuerzlich,

      erstmal danke für deine ausführliche Antwort.
      Dass die Blätter des Ahorns nass geworden sind, kann ich ausschließen.
      Dass er mal zu lange in der prallen Sonne stand wäre möglich. Ich werde das Bäumchen morgen gleich mal umtopfen und dann hoffen, dass sich der Ahorn wieder fängt und erholt.