Musa Basjoo im Garten treibt nicht mehr

    • Musa Basjoo im Garten treibt nicht mehr

      Hallo Pflanzenfreunde,

      Ich benötige mal eure Meinung und Erfahrung. Im Mai diesen Jahres habe ich eine Musa Basjoo in meinen Garten eingepflanzt. Sie fühlte sich pudelwohl und wuchs bis Mitte August von anfangs 40 cm auf eine Höhe von ca. 160 cm, die Blätter wurden schnell recht groß und alle 6-7 Tage gab es ein neues :D

      Sie hat vor ca 8 Wochen angefangen Kindl zu bekommen, 5 Stück. Alles wuchs prächtig, doch dann Anfang August bemerkte ich dass die Mutterpflanze irgendwie gar kein neues Blatt mehr schob, also schaute ich mal genauer hin. Man sah das neueste Blatt ca. 5 cm in der Mitte rausschauen. Eine Woche später war es vielleicht 3 cm weiter draußen, aber die Spitze war bräunlich. Noch eine Woche später waren es vielleicht nochmal 3-4 cm mehr, aber die mittlerweile dunkelbraune Spitze war bereits abgeknickt , ich habe dann einfach die ganze Braune Spitze abgeschnitten. Joa, nun noch eine Woche später sieht das ganze aus wie auf den Bildern, stirbt sie?!? Was ist denn da los?

      Die Kindl sind mittlerweile bald so groß wie die Mutterpflanze vor 4 Monaten war und sehen toll aus!

      ich bin ratlos warum sie „gefühlt“ abstirbt.

      Grüße
      Philipp
      Bilder
      • D37C1514-3989-47FE-8397-B2F95971654A.jpeg

        376,84 kB, 768×1.024, 22 mal angesehen
      • 33DF821E-2049-43F0-919C-80D34F0EFECE.jpeg

        259,91 kB, 768×1.024, 18 mal angesehen
      • 55FB942B-F1CA-465E-A00D-F07E6D80DFB0.jpeg

        197,58 kB, 768×1.024, 20 mal angesehen
    • Hallo Kuerzlich,

      ich hab ja extra eine winterharte outdoor Musa gekauft, die wird dann wenns kalt wird abgeschnitten und eingepackt und so durch den Winter gebracht, allerdings ist es ja noch nicht sooo kühl und es geht ja schon seit 3 Wochen nichts mehr bei ihr außer den Kindl. Der Nachbar hat auch eine und da treibt die Banane auch bei den aktuellen Temperaturen noch neue riesige Blätter. Aber gut, kann ja sein das meine sich schon langsam in den Winterschlaf begibt, ist ja auch neu gekommen dieses Jahr, der Nachbar hat sie schon 2-3 Jahre.

      Rein kommt sie jedenfalls nicht, hab viel darüber gelesen dass sie das gar nich mögen und unter Umständen sogar eingehen. Ich werde erst bei den ersten Nachttemperaturen um die 3-4 Grad die Machete und das Winterquatier rausholen. Und das dauert ja nun noch ein bisschen.

      Gruß
      Philipp
    • So, es hat mich dann doch etwas gewundert das alles wächst und gedeiht, ich hab also mal die Spitze inkl. dem letzten guten riesengroßen Blatt abgeschnitten.
      Das war vorgestern, und siehe da. Ich glaube sie hatte so eine Art „Verstopfung oben, konnte wohl nicht weiter austreiben.
      Jedenfalls pasiert nun wieder was. Sie scheint das braune rauszuschieben.

      1. Bild heute
      2. Bild vorgestern
      Bilder
      • F5E1C538-4802-4B7C-8144-6FAE132995BF.jpeg

        220,79 kB, 576×1.024, 14 mal angesehen
      • 1C7AF661-CA19-4AFD-8DD0-DFA1914A1E06.jpeg

        246,26 kB, 768×1.024, 11 mal angesehen