Was tun bei Buchsbaumzünsler-Befall?

    • Was tun bei Buchsbaumzünsler-Befall?

      Hallo!
      Hilfe! Ich erkenne unseren Garten nicht wieder! Von wo kamen dieses Jahr die vielen Insekten, Käfer, Schädlinge her? Und die Hauptfrage ist, wie kann ich meine Pflanzen und Sträucher davon bewahren bzw. retten?

      Ist hier jemand, der es geschafft hat, die Buchsbaumzünsler und andere Schädlinge zu bekämpfen? Gibt es etwas wirklich effektives?
    • Wieso Schädlinge? Insekten und sonstiges Getier haben einen Sinn und Nutzen. Weltweit gibt es immer weniger davon, sehr zum Schaden für einen natürlichen Kreislauf und damit auch für das Menschlein.

      Den Zünsler bekämpft man recht simpel mit einem mittlerweile bekannten und häufig eingesetzten Bakterium. Der Zünsler ist eine invasive Art, den wieder das Menschlein von Asien in den Rest der Welt geschleppt hat und der in eben diesem Rest keine Feinde hat. Deswegen auch die komplette Vernichtung von Buchsbeständen.

      Will man seinen Buchs behalten, dann sollte man sich mit Xentari ausrüsten.

      Das heisst aber nicht, dass alles an tierischem Leben gleich mit zum Schädling deklariert und bekämpft wird. Genau deswegen gibt es überhaupt ein Sterben von Kleinlebewesen.

      Ein Garten ist lebendig. Wer das nicht aushält, der darf sich gerne im Haus keimfrei seine Zimmerpflanzen halten und sich austoben. Sorry bitte, aber manches macht mich einfach sauer.
    • Hallo!
      Der natürliche Kreislauf wäre, wenn solche Schädlinge Feinde hätten. Nur so wird das Gleichgewicht in der Ökologie erreicht. Es gibt immer einen Faktor, der verhindert, dass sich manche Arten zu stark vermehren.

      Wenn einige Insektenarten keine natürlichen Feinde haben, bedeutet das, dass die Anzahl von uns Menschen regulieren werden sollte, damit keine Plage entsteht. Inzwischen kann man nichts anbauen, alles wird weggefressen...Dieses Jahr war es bei uns ganz schlimm mit den braunen Schnecken. Gurken, Tomaten, Petersilie, Brombeeren, sogar die Himbeeren waren alle voll mit Schleim :( .

      Zur Frage des Autors: Ich würde keine starken Pestizide verwenden. Vielleicht hilft dir folgender Artikel bei dem Lösen des Problems. Auf der erwähnten Seite gibt es Tipps, wie man gegen Schädlinge kämpfen kann.
    • Ich habe doch geschrieben, der Zünsler hat als eingeschleppte Art keine Feinde. Der spielt in einer Liga mit dem Feuerbrand. Dagegen muss man was tun.

      Es hat immer Schneckenjahre gegeben. Wenn man das kommen sieht, dann muss man seine Gemüsebeete eben präparieren. Oder die Ernte aufgeben. Deswegen verhungert keiner.

      Wenn es ums menschliche regulieren geht, dann sind das meistens heftigste Keulen Marke Roundup. Es wird nicht reguliert, es wird zerstört.

      Das Ergebnis sieht man weltweit. Dies und das vom Aussterben bedroht oder gleich ausgerottet.