Farn kränkelt

    • Farn kränkelt

      Hallo liebes Forum :)

      Mein kleiner Farn (ich denke es ist ein Schwertfarn), der noch über den Sommer gewachsen ist wie wild, wirkt seit einigen Wochen etwas unglücklich (siehe Bilder).
      Das Gesamtbild ist noch ganz okay, aber wenn man genauer hinsieht, erkennt man den Blattverlust am Ende seiner Wedel.
      Ich hab ihn nicht umgetopft noch sonst etwas verändert, lediglich das Licht wird etwas spärlicher an seinem Standort, jetzt wo es Herbst ist. Im Sommer hatte er da guten Halbschatten, der ihm sichtlich gefallen hat!

      Platz hat er in seinem Topf und die Wurzeln sehen in Ordnung aus, ich hab mal rein geguckt. Kein Schimmel, keine Schädlinge oder dergleichen. Er steht in Seramis und hat keine Staunässe abbekommen. Das Substrat hab ich durchgehend etwas feucht gehalten (nur die alleroberste Schicht immer abtrocknen lassen) und ihn täglich mit einem Vernebler angesprüht, damit er nicht zu trocken steht. Gedüngt wurde er über den Sommer regelmäßig mit dem Seramis Dünger, jetzt im Herbst nur noch gelegentlich (wies der Hersteller halt angibt :saint: ).

      Daher hab ich keine Ahnung, was ihm fehlt - außer vielleicht das mangelnde Licht? Bei uns im Wohnzimmer wird es nie wirklich kühl, Heizung läuft (ich sprüh ihn deshalb weiterhin täglich ein), von Kühler Winterpause kann daher keine Rede sein. Ich hab ihn jetzt mal ans Ostfenster gestellt, wo er morgens Sonne abbekommt. Aber ob das hilft?
      War der Dünger vielleicht zu viel, hab ich ihn zu sehr stimuliert und er ist zu schnell gewachsen? Ich hab mich an die Angaben von Seramis gehalten, aber vielleicht braucht ein Farn deutlich
      deutlich weniger?

      Hat jemand von euch noch eine Idee?

      LG Nani
      Bilder
      • Screenshot_20201022-083150_Gallery.jpg

        1,19 MB, 1.078×1.440, 20 mal angesehen
      • Screenshot_20201022-083138_Gallery.jpg

        1,19 MB, 1.078×1.441, 17 mal angesehen
      • Screenshot_20201022-083200_Gallery.jpg

        793,37 kB, 1.078×1.441, 18 mal angesehen
      • Screenshot_20201022-083208_Gallery.jpg

        815,14 kB, 1.078×1.441, 18 mal angesehen
      • Screenshot_20201022-083218_Gallery.jpg

        874,78 kB, 1.079×1.441, 19 mal angesehen
    • Ist dem Kameraden unterwegs mal das Wasser ausgegangen?

      Ich sehe da nix wirklich schlimmes, die Pflege von diesem Farn ist vorbildlich, da gibts nix zu meckern.

      Eventuell könnten die Verdampfungszeiten erhöht werden, Luftfeuchte ist um die Jahreszeit eher zu niedrig und so die Verdunstung höher. Da kann der Farn schon auch den Notstand ausrufen und trockene Spitzen kriegen.
    • Vielen lieben Dank für die lieben Worte! Der Farn scheint ja hoffentlich kein größeres Problem zu haben, da bin ich schonmal froh!
      Die Lage hat sich in den letzten Tagen auch nicht geändert, sprich es kamen keine neuen trockenen Stellen dazu.

      Ich hab jetzt mal ein paar Schälchen mit Wasser auf die Heizung gestellt, das tut bestimmt allen Pflanzen und Menschen im Raum gut, und besprühe fleißig weiter :)
    • Neu

      Hallo, dass kann davon kommen das dein Farn nicht genug Licht bekommt (und durch trockene Zimmerluft) . Dusch den Farn am besten einfach einmal kräftig ab.
      Als kleiner Tipp: Farne gedeihen besser in feuchten Räumen wie zum Beispiel Badezimmern. Wenn du braune Wedel entdeckst, kannst du diese einfach abschneiden ;).