weiße Schädlige und vertrocknete Blätter

    • weiße Schädlige und vertrocknete Blätter

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe seit ein paar Wochen einen Schädlingsbefall auf einer meiner Pflanzen.
      Offensichtlich zu sehen sind weiße, flauschige Bälle, die auf Blättern und zwischen Stängeln zu sehen sind und vertrocknete, teils angefressene Blätter. Die "Bälle" sind meiner Meinung nach organischem Ursprungs, da sie beim händichen Entfernen einen gelbe Substanz zurücklassen Zum besseren Verständnis habe ich ein paar Bilder beigefügt.

      Am Anfang war der Befall noch harmlos und ich habe naiverweiße gedacht, dass das Abwaschen der Pflanze und und eine behandlung mit verdünntem Essig den Problem schon her wären. Mittlerweile ist allerdings jedes Blatt schon befallen.

      Weiß jemand was für Schädlinge sind?
      Und wie werde ich sie am besten los und schütze meine anderen Pflanzen davor?

      Liebe Grüße und schon einmal vielen Dank für jede Hilfe!
      Redy

    • Guten Morgen Redy,

      Es klingt, als hätte dein Pflänzchen sich Wollläuse eingefangen. Die sehen in ihren Gruppen aus wie kleine Wattebäusche. Du kannst das Schadbild ja aber noch mal mit Bildern aus dem Internet vergleichen um sicher zu gehen.
      Um alle Viecher zu erwischen, muss man öfter behandeln, weil man selten mit einer Behandlung alle Eier/Larven/ Adulte erwischt. Du kannst deine Pflanze mehrfach mit einer Mischung aus Wasser , Spiritus und Paraffinöl oder Schmierseife besprühen und abwischen. Blattunterseite und Stängel nicht vergessen.
      Zusätzlich gibt es Stäbchen (sehen aus wie Düngestäbchen), die du in die Erde stecken kannst. Die Wirkstoffe werden von der Pflanze aufgenommen und saugende Schädlinge kriegen die dann ab, wenn sie sich eine Mahlzeit gönnen.

      War die Pflanze neu? Oft holt man sich solche ungebetenen Gäste leider beim Kauf einer neuen Pflanze ins Haus. Ansonsten deutet ein starke Befall manchmal auch darauf hin, dass die Bedingungen für die Pflanze nicht passen.

      Liebe Grüße
    • Vielen Dank für die Tips!
      ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren!

      Die Pflanze habe ich eigentlich schon seit letzem Jahr und ihr ging es eigentlich bisher sehr gut.
      Bisher hat es keinen Anschein gemacht, dass ihr irgendetwas fehlt da sie seit Frühling gewachsen ist ohne Ende.
      Ich vermute dass sie einen Urlaub meinerseits nicht ganz verkraftet hat. Ich habe sie zwar durch eine Selbstbewässerung mit ausreichend Wasser versorgen können und sie stand immer im Licht, aber anscheinend hat da trotzdem etwas nicht gepasst.
      Sie hat sich zwar erst wieder gut erholt, aber ihr Zustand hat sich in letzer Zeit wieder verschlechtert.

      ich hoffe das ich sie noch irgendwie retten kann.

      LG