Große Dieffenbachia bewurzeln

    • Große Dieffenbachia bewurzeln

      Hallo liebe Pflanzenfreunde,

      Freunde von mir haben ihre Dieffenbachie geschnitten, da sie ihnen zu groß war. Ich habe nun diesen 1,5m großen "Kopfsteckling" mitgenommen und frage mich nun, wie ich es wohl am besten anstelle, dass sie Wurzeln ausbildet und nicht stirbt.
      Hat jemand einen Tipp? Sollte ich sie noch eine Weile im Wasser lassen oder wäre es besser sie einzupflanzen?

      Vielen lieben Dank! :love:

    • Es dürfte schwierig werden für den Trieb, alles zu erhalten und zu bewurzeln. Das ist recht viel an Blattmasse, was ernährt und versorgt werden will.

      Stecklinge gehen, allerdings nicht in den Ausmaßen.

      Dieffenbachien sind giftig. Ist das bekannt? Grad wenns ums schneiden und Hautkontakt geht, wäre ich einigermaßen vorsichtig.

      Versuchen lässt sich so ein Steckling vom Kopf mit nicht mehr als 20cm Länge, überzählige Blätter entfernen und ins Wasser stellen. Obs was wird, keine Ahnung. Wir haben Dezember, das kann dauern oder einfach gar nicht hinhauen.

      Viel Erfolg.
    • Vielen Dank für die Antwort!

      Sehr schade, da sind die Aussichten ja nicht besonders gut.
      Hatte gehofft, es sei so einfach wie mit Yuccas, die kann man ja einfach abschneiden, den Stumpf in die Eede stecken und sie wachsen fröhlich weiter.

      Ich wollte es eigentlich vermeiden, so viel abzuschneiden, aber wenn die Chancen sonst so gering sind, werde ich sie nun wohl stark kürzen.

      Hat sonst noch jemand einen Tipp bzw. Erfahrungen?
    • ich kann @kuerzlich da auch nur zustimmen. Die Pflanze ist schon echt sehr groß und eine Dieffenbachia ist da leider echt nicht so einfach wie eine Yucca. Dementsprechend würde ich auch einfach das untere Stück mit ein paar Blättern abnehmen und nur den oberen Teil ins Wasser stellen und schauen das sich da Wurzeln bilden. Alles andere wird wahrscheinlich echt nicht funktionieren.