Ficus Lyrata / Geigenfeige bekommt braune Blätter

    • Ficus Lyrata / Geigenfeige bekommt braune Blätter

      Hallo liebe Pflanzenfreunde,

      unser Ficus Lyrata bekommt seit einigen Monaten braune Blätter und verliert sie dann. Zunächst waren nur wenige untere Blätter betroffen. Daraufhin haben wir seinen Standort gewechselt (zuvor hat er ca. 6 Monate zwar am Fenster, aber in einem eher dunklen Raum gestanden). Leider sind mittlerweile fast alle Blätter von braunen Blatträndern betroffen
      Wir gießen jetzt im Winter ca. 1 x pro Woche bzw. wenn die obere Erde angetrocknet ist. In den letzten Wochen eher noch etwas weniger, da wir Staunässe oder zu viel Wasser vermutet haben.


      Was können wir tun um ihn zu retten??
    • Ich habe auch eine Ficus die das gleiche Problem hatte. Ich habe sie am Fenster gemacht, wo es gerade heller wird und seit dem, scheint der Pflanze besser zu gehen. Die Flecken haben sich nicht mehr verbreitet.
      Hat sich das Problem bei dir auch gelöst?
      Bilder
      • 095FA3A8-E834-4C46-B30B-A29E2602A1D4.jpeg

        1,71 MB, 3.024×4.032, 22 mal angesehen
      • 5DB60AEB-5196-4741-9628-0666D8B24464.jpeg

        2,22 MB, 3.024×4.032, 19 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GonzGarten ()

    • Keine Besserung heißt: Es haben leider mittlerweile alle bis auf zwei Blätter braune Ränder bekommen und ein paar kleinere, untere Blätter sind abgefallen.
      Vielleicht liegt es dann am zu harten Wasser! Könnte zu kalkhaltiges Wasser auch zu den weißen Ablagerungen auf einem der Blätter (siehe 2. Foto) geführt haben?
    • Steht die Pflanze vor dem Heizkörper und der ist auch in Betrieb?

      Dann würde ich sich höher stellen, so dass die Wärme vielleicht den Topfballen trifft, aber nicht direkt das Laub. Das kann für den Blattfall verantwortlich sein.

      Zusätzlich würde ich zu einem anderen Giessverhalten raten. An einem Heizkörper wird enorm viel Wasser verdunstet. Das muss auch zugeführt werden. Topf komplett durchfeuchten, abtropfen lassen. Nicht die Spielerei mit ein bisschen Wasser, wird schon passen. Es sollte der Rhytmus von ordentlich feucht zu ist angetrocknet passieren. Die Pflanzen bedienen sich schon selber und tun sich so wesentlich leichter.

      Die weissen Partien können Salze sein, die sich an und um die blauen Stellen an den Blattspitzen zeigen. Hier wäre es durchaus eine Möglichkeit auf weiches Wasser umzustellen. Kalkhaltiges Wasser ist regelmäßig ein Problem. Im Winter vermutlich nochmal schlimmer.

      Zusammengefasst: Tut sich in der Pflege nichts im Interesse der Pflanze, es wird sich auch nichts bessern können.
    • Vielen Dank für die ausführlichen Tipps!
      Die Heizung haben wir (der Pflanze zuliebe) nicht in Betrieb. Wir haben sie im Spätsommer an dieses wirklich sehr helle Fenster gestellt, weil sie am alten Standort erste braune Stellen entwickelt hat.
      Wir werden jetzt auf jeden Fall unser Gießverhalten optimieren, das Wasser entkalken und dann noch einmal berichten.