Pachira Aquatica: verfärbte Blätter

    • Pachira Aquatica: verfärbte Blätter

      Neu

      Hallo Pflanzenfreunde,

      es ist soweit, ich brauche Hilfe bei meiner zweiten Pachira
      Die Pflanze hat angefangen ‘verfärbte’ Blätter zu bekommen. Das passiert mit alten Blättern. Die Blätter verlieren die Farbe und werden gelb bis bräunlich (siehe Bilder)

      Die Pflanze wird 1xWoche mit gefiltertem Wasser gegossen. Die Zimmertemperatur ist 18-20 Grad. Die Pflanze steht gerade neben dem Fenster (keine direkte Sonne... die Sonne ist sowieso nicht zu sehen...). Ich besprühe die Pflanze einmal pro Tag. Die Pflanze wurde seit Wochen nicht gedüngt und im Sommer wurde sie jede zweite Woche gedüngt.
      Ich habe gerade gelesen, dass die Pflanze im Winter in einem kühleren Ort sein sollte? Was denkt ihr darüber?

      Danke!
      Bilder
      • 5999664A-659A-4971-A257-977DA739F07F.jpeg

        341,57 kB, 1.280×960, 6 mal angesehen
      • 9AFFB933-ADED-4315-B0B6-B21491EC1B27.jpeg

        310 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      • BAEEDE7F-2BF4-4EB6-B040-74DB6C9C48DF.jpeg

        318,02 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      • 22EC898B-F4B3-4E6C-BC49-9158824FC714.jpeg

        414,72 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      • 6604B99A-8E6D-4D74-932B-7D240374B420.jpeg

        413,12 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      • AF0930C8-C7DA-4BE8-86B0-5B8DCD440E94.jpeg

        579,86 kB, 1.280×960, 6 mal angesehen
    • Neu

      Das Leitungswasser ist sehr hart, die Gesammthärte soll bei ca. 14-16 Grad liegen. Das Wasser wird mit einer Brita gefiltert, ich dachte das wäre genug. Ich habe die Pflanze jetzt einmal mit Regenwasser gegoßen. Die Schaden waren aber schon da. Ich würde jetzt ein paar Wochen mit Regenwasser probieren, um zu sehen, ob das besser wird.
      Wegen Zugluft, ich glaube, sie bekommt wirklich kaum/kein Zugluft.
    • Neu

      Mach das die nächsten Monate konstant weiter mit dem Regenwasser. Angewärmt. Die Geschichte beobachten und sollte es irgendwo zwicken, dokumentieren.

      Datum xy Symptom abc aufgetreten. Das gerne auch mit Begleitumständen. So kann man das besser nachvollziehen.

      Düngen sollte und kann man im Wuchs. Regt sich eine Pflanze, dann kann gedüngt werden. Es muss nicht zwingend die volle Dosis sein, man kann auch halbiert mit jedem Giessgang düngen.

      Was man nicht sollte, grade auch bei Gehölzen, in der Ruhephase düngen. Sie schliessen normalerweise ihre Saison mit Endknospen ab. Diese bilden das Zyklusende von Blüte und Wuchs und wachsen erst in der nächsten Saison. Befindet sich eine Pflanze in diesem Zustand, dann braucht es auch keinen Dünger mehr.

      Genügend Reserven zur Überbrückung dieser Zeit dürften regelmäßig vorhanden sein.

      Verfärbte und fleckige Blätter regenerieren sich nicht. Es geht also um die Junioren, den Zuwachs. Bleibt der ohne Flecken und entwickelt sich gesund, so würde ich unbedingt beim Regenwasser bleiben. Mehr an Operationen wird es dann ganz simpel nicht brauchen.